Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Speicherkarte formatieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
CRiSE
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Okt 2006, 03:05
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

[gelöst] Speicherkarte formatieren

Beitrag von CRiSE » 11. Apr 2009, 21:55

Hallo,
bin noch neu hier (ist mein erster Beitrag) und auch mit Linux noch in anfänglicher Beziehung.
Habe folgendes Problem und erhoffe mir hier natürlich Hilfe, wenn der Beitrag denn in dieses Unterforum passt.

Ich würde gerne eine SD-Speicherkarte formatieren, Dateisystem soll FAT sein. Ich benutze openSuse 11.1. Die SD-Karte ist eingebunden unter /media/CANON_DC. Der Befehl "mkfs.vfat /media/CANON_DC" (natürlich als root!) bringt nur die Ausgabe "unable to open /media/CANON_DC.

Mit dem Partitionierer unter YAST wird die SD-Karte gar nicht aufgeführt, im Verzeichnis /dev/ weiß ich auch nicht so genau welche Datei sich auf die Speicherkarte bezieht. Dort enstehen zwei Dateien, wenn ich die Karte in den Card-Reader stecke, aber diese Dateien (mmcblk0, mmcblk0p1) lassen sich auch nicht mit dem Befehl mkfs ansprechen. Ist das überhaupt der richtige Befehl zum formatieren? Habe schon viel gegoogelt, hat mir aber irgendwie nicht wirklich weitergeholfen.

Daher hoffe ich hier auf eine hilfreiche Antwort.
Besten Dank vorab

Gruß

Crise
Zuletzt geändert von CRiSE am 13. Apr 2009, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
openSuse 11.2 - KDE 4.3

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von Grothesk » 11. Apr 2009, 22:43

Schau mit

Code: Alles auswählen

mount
wie das device heißt.
Und dann sollte das eigentlich mit mkfs.vfat funktionieren.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von Ganymed » 11. Apr 2009, 23:19

geht das nicht frei nach "man mkfs" in dieser Syntax im ungemounteten Zustand?

mkfs [ -V ] [ -t fstype ] [ fs-options ] filesys [ blocks ]

Also hier etwa

mkfs -V -t vfat /dev/sdxy

(x = Device-Buchstabe; Y = Partitions-Nr)

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

CRiSE
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Okt 2006, 03:05
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von CRiSE » 12. Apr 2009, 08:09

Grothesk hat geschrieben:Schau mit

Code: Alles auswählen

mount
wie das device heißt.
Und dann sollte das eigentlich mit mkfs.vfat funktionieren.
mount /media/CANON_DC bringt bei mir diese Ausgabe

mount: Laut mtab ist /dev/mmcblk0p1 schon auf /media/CANON_DC eingehängt

und mkfs.vfat /dev/mmcblk bringt diese Ausgabe:

mkfs.vfat: /dev/mmcblk0p1 contains a mounted file system

umount /dev/mmcblk0p1 bringt dann: umount: /media/CANON_DC: device is busy.

irgendwie komme ich nicht ganz vorwärts
openSuse 11.2 - KDE 4.3

CRiSE
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Okt 2006, 03:05
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von CRiSE » 12. Apr 2009, 08:12

Ganymed hat geschrieben:
mkfs -V -t vfat /dev/sdxy

(x = Device-Buchstabe; Y = Partitions-Nr)

Gruß Ganymed

das Problem ist ich weiß nicht welchen Device-Buchstaben die Speicherkarte hat, ich möchte mir ja nicht versehentlich die home-Partition oder ähnliches formatieren.
openSuse 11.2 - KDE 4.3

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4472
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von Jägerschlürfer » 12. Apr 2009, 10:49

mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

mount
solltest du dies rausbekommen. Einfach mal in einer Konsole eingeben.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki< >Paketsuche<

Meine Systeme:
Desktop1: Debian 8
Desktop2: Windows 7, Debian, Aptosid, Opensuse
Notebook: Manjaro
Netbook: Windows 10

LULA
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 7. Aug 2006, 10:13

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von LULA » 12. Apr 2009, 10:51

Hallo,
so gehe ich vor:

Konsole öffnen und als Administrator anmelden.

Befehl: fdisk -l
listet alle Laufwerke, Sticks etc.(z.B. /dev/sdh1 )

Befehl: umount /dev/sd..
(bei mir /dev/sdh1) löst die Laufwerkseinbindung

Befehl: mkfs.vfat -F 32 /dev/sd..
(bei mir /dev/sdh1) partitioniert und formatiert
Alternativer Befehl mkdosfs -F 32 /dev/..

Viel Vergnügen
Ludwig
2x Sempron (1280 bzw. 768 MB Arbeitsspeicher), HP und Brother, mit openSuSE 11.1 bzw 11.0 version machmal auch Mandriva. KDE 3.5 (neuste) parallel 4.2

CRiSE
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 17. Okt 2006, 03:05
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von CRiSE » 12. Apr 2009, 12:57

das hat schon mal geklappt, super.

Dankeschön.

Wie kann ich denn jetzt noch die Datenträgerbezeichnung ändern?
openSuse 11.2 - KDE 4.3

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3159
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Speicherkarte formatieren

Beitrag von robi » 12. Apr 2009, 13:54

CRiSE hat geschrieben:Wie kann ich denn jetzt noch die Datenträgerbezeichnung ändern?
Die Manpage sagt folgendes

Code: Alles auswählen

       -n volume-name
              Sets the volume name (label) of the filesystem.  The volume name
              can be up to 11 characters long.  The default is no label.

robi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast