Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] probleme mit MSI Mainboard

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

[gelöst] probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 19. Mär 2009, 21:47

Also ich habe folgendes Mainboard in meinen PC: MSI DKA790GX Platinum

Unter der live CD Knoppix 6.1 funktioniert das Internet 1A. Unter open SUSE 11.1 geht aber kein Internet. Freund von mir meinte das es womöglich am Kernel liegt, sprich das der Netzwerkchip bei älterem Kernel nicht richtig erkannt wird. Da ja open SUSE 11.2 noch nicht drausen ist müsste ich mich ja mit der 11.1 zufriedengeben und dann ein Kernel update machen. Das Problem ist ich habe noch nie ein Kernel update über CD, USB Stick, etc. gemacht. Bisher immer nur alles über online Repos. was ja aber in dem Fall nicht geht.

Die Frage währe desshalb wo bekomme ich die Kernel Daten her? Muss man beim brennen der Kernel Daten auf einen Rohling irgendwas specielles beachten?

Genügt es wenn ich mit der gebrannten CD dann in yast einfach das CD/DVD Laufwerk als Bezugsquelle angebe?
Zuletzt geändert von Conax am 22. Mär 2009, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Werbung:
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von gropiuskalle » 19. Mär 2009, 21:56

Zieh Dir doch einfach ein Kernel-.rpm (weiß ja nicht, was für einen Kernel Du gerne hättest, z.B. Vanillas gibt es →hier) und installiere das Ding mit

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv kernel-blablubb.rpm
Da ein Kernel keine Abhängigkeiten hat, geht das ohne Probleme. YaST und zypper müssen also nicht zum Einsatz kommen. Ich nehme an, Du möchtest jetzt nicht einen kompletten Kernel kompilieren...

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von haveaniceday » 19. Mär 2009, 23:21

Laut hier ist das ein RTL8111: http://techreport.com/articles.x/16159/7
Vielleicht hilft es ja den Treiber schon beim booten zu laden.
Manchmal hilft das DHCP auf die Sprünge.

Inder Datei /etc/sysconfig/kernel zu INITRD_MODULES="..." das Modul r8169 hinzufügen.
mkinitrd aufrufen
rebooten..

Vielleicht hilft das ja.

Haveaniceday
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 21. Mär 2009, 23:16

linux-73qz:/home/stefan/Desktop # uname -a
Linux linux-73qz 2.6.27.7-9-pae #1 SMP 2008-12-04 18:10:04 +0100 i686 athlon i386 GNU/Linux

Ich versteh nicht warum nach der Installation ein i586 kernel und kein x86_64 Kernel drauf ist (nach der Installation von open SUSE 11.1)?
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4472
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Jägerschlürfer » 21. Mär 2009, 23:30

wieso sollte da ein x86_64 Kernel drauf sein?
Wenn du ein x86_64 Kernel haben willst, brauchst du auch die 64 bit Installationscd /Dvd von Opensuse.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki< >Paketsuche<

Meine Systeme:
Desktop1: Debian 8
Desktop2: Windows 7, Debian, Aptosid, Opensuse
Notebook: Manjaro
Netbook: Windows 10

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 21. Mär 2009, 23:59

hmm dachte sowohl i386 als auch 64 bit sind auf einer DVD und je nach Hardware sucht der dann für einen den geeigneten Kernel raus - aber sei es drum.

Hmm irgendwie bekomm ich das mit dem update nicht so richtig gebacken.

linux-73qz:/home/stefan/Desktop # rpm -Uhv kernel-pae-2.6.29-102.1.i586.rpm
warning: kernel-pae-2.6.29-102.1.i586.rpm: Header V3 DSA signature: NOKEY, key ID a29f6635
error: Failed dependencies:
kernel-pae_i586 = 2.6.27.7-9.1 is needed by (installed) kernel-pae-extra-2.6.27.7-9.1.i586
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von gropiuskalle » 22. Mär 2009, 01:08

Dann mach das halt doch über zypper oder YaST, rpm kann keine Abhängigkeiten auflösen (in diesem Falle eine zu deinstallierende Abhängigkeit, denn das extra-Paket muss natürlich auch runter).

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 22. Mär 2009, 02:57

also hab den alten Kernel inklusive Extra Paket gelöscht und den neuen aktuellen pae Kernel draufgemacht. Jetzt hab ich den kernel-pae-2.6.29-102.1.i586 drauf aber ohne das dazugehörige extra Paket und base Paket (allerdings weiss ich nicht ob diese beiden zusätzlichen Pakete einfluss darauf haben ob Internet geht oder nicht)

Tja das dumme ist mein Internet geht trotzdem nicht.

Ich versteh das echt nicht schreib grad hier über Knoppix 6.1 den Beitrag und da läuft mein Internet und unter open SUSE 11.1 nicht.

Woran könnte das denn legen?
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Ganymed » 22. Mär 2009, 10:21

Hi conax, bevor Du solch komplizierte Wege beschreitest hast Du sicher mal in den Karteneinstellungen nach gesehen, ob Gateway und bei vorhandenem Router auch die die Router/(Gateway)adresse als erster Nameserver eingetragen ist?
Eine frisch installierte Susi verschlurt diese Angaben trotz DHCP manchmal, sodass das erste Onlineupdate nicht eingespielt wird.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Grothesk » 22. Mär 2009, 11:04

Was für eine Karte haben wir denn überhaupt?
lspci -nn
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 22. Mär 2009, 14:44

linux-73qz:/home/stefan # lspci -nn
00:00.0 Host bridge [0600]: Advanced Micro Devices [AMD] RS780 Host Bridge [1022:9600]
00:01.0 PCI bridge [0604]: Advanced Micro Devices [AMD] RS780 PCI to PCI bridge (int gfx) [1022:9602]
00:05.0 PCI bridge [0604]: Advanced Micro Devices [AMD] RS780 PCI to PCI bridge (PCIE port 1) [1022:9605]
00:09.0 PCI bridge [0604]: Advanced Micro Devices [AMD] RS780 PCI to PCI bridge (PCIE port 4) [1022:9608]
00:11.0 SATA controller [0106]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 SATA Controller [AHCI mode] [1002:4391]
00:12.0 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 USB OHCI0 Controller [1002:4397]
00:12.1 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700 USB OHCI1 Controller [1002:4398]
00:12.2 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 USB EHCI Controller [1002:4396]
00:13.0 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 USB OHCI0 Controller [1002:4397]
00:13.1 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700 USB OHCI1 Controller [1002:4398]
00:13.2 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 USB EHCI Controller [1002:4396]
00:14.0 SMBus [0c05]: ATI Technologies Inc SBx00 SMBus Controller [1002:4385] (rev 3a)
00:14.1 IDE interface [0101]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 IDE Controller [1002:439c]
00:14.2 Audio device [0403]: ATI Technologies Inc SBx00 Azalia (Intel HDA) [1002:4383]
00:14.3 ISA bridge [0601]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 LPC host controller [1002:439d]
00:14.4 PCI bridge [0604]: ATI Technologies Inc SBx00 PCI to PCI Bridge [1002:4384]
00:14.5 USB Controller [0c03]: ATI Technologies Inc SB700/SB800 USB OHCI2 Controller [1002:4399]
00:18.0 Host bridge [0600]: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] HyperTransport Technology Configuration [1022:1100]
00:18.1 Host bridge [0600]: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Address Map [1022:1101]
00:18.2 Host bridge [0600]: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] DRAM Controller [1022:1102]
00:18.3 Host bridge [0600]: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Miscellaneous Control [1022:1103]
01:05.0 VGA compatible controller [0300]: ATI Technologies Inc Radeon HD 3300 Graphics [1002:9614]
01:05.1 Audio device [0403]: ATI Technologies Inc RS780 Azalia controller [1002:960f]
02:00.0 FireWire (IEEE 1394) [0c00]: JMicron Technologies, Inc. IEEE 1394 Host Controller [197b:2380]
03:00.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller [10ec:8168] (rev 02)
04:01.0 Network controller [0280]: Atheros Communications Inc. AR5008 Wireless Network Adapter [168c:0023] (rev 01)
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Ganymed » 22. Mär 2009, 15:18

Hi Conax
Da beharken sich wohl zwei Schnittstellen.
Wie möchtest Du denn ins Netz gehen - verkabelt oder wireless?
Zur ersten Einrichtung solltest Du Dich für einen Weg entscheiden und den anderen deaktivieren.
Das Kabel würde ich vorziehen, dem aber trotzdem eine feste IP verpassen - denn wenn Verbunden, ist die Datenübertragung meist schneller eingerichtet - es fehlt auch der Verschlüsselungsaufwand.

Oder ist das ein Notebook? - dann lass das ganze über den Networkmanager machen.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 22. Mär 2009, 15:22

Also ich hatte schon vorher in yast meine wlan Karte deaktiviert um zu verhindern das die sich womöglich irgendwie gegenseitig blocken. Von daher dürfte da eigentlich nix sein.

Achja den Tipp von haveaniceday hatte ich natürlich auch befolgt sah dann bei mir so aus:
INITRD_MODULES="processor thermal ahci pata_atiixp ata_generic atiixp ide_pci_generic fan jbd ext3 edd r8169"

Hatte aber trotzdem nix gebracht
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Ganymed » 22. Mär 2009, 15:45

Hi dann versuche es mal damit http://www.linux-tips-and-tricks.de/ind ... WData.html
Das ist ein Tool zur Analyse Deines Netzwerkes. Weniger ich selbst, aber mit Sicherheit die Networkgurus hier im Forum können Dir helfen wenn Du die Ausgabe dieses Skriptes z. B. bei http://www.nopaste.com/ einlagerst und den dazu gehörigen Link hier im Thread postest.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 22. Mär 2009, 16:18

Hab das Skript durchlaufen lassen.

Das zeigte mir dann den Fehler an. Habs dann auf networkmanager umgestellt und siehe da es geht.

Danke für eure Hilfe.
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Ganymed » 22. Mär 2009, 16:32

Und was war der Fehler?
lass' uns auch mal 'was lernen.

Gruß Ganymed

Denkst Du dann auch bitte daran, den Thread als gelöst zu markieren?
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: probleme mit MSI Mainboard

Beitrag von Conax » 22. Mär 2009, 17:19

http://www.nopaste.com/p/aiWcAO873

also so sah die Meldung aus.

Ich hab dann in Yast unter Netzwerkeinstellungen statt "Traditionelle Methode mit ifup" es auf "Benutzergesteuert mit Hilfe von Network Manager" gestellt und dann gings.

Naja wieder was dazugelernt. ;)

Obwohl ich es trotzdem nicht nachvollziehen kann warum die andere Methode nicht geht aber sei es drum.
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast