Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]shit,nach windoof-install. partitions-tabelle im a!

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

[gelöst]shit,nach windoof-install. partitions-tabelle im a!

Beitrag von stolley » 19. Mär 2009, 14:36

hi leute!

ich bin fast am verzweifeln!
ich habe soeben Windows auf meinem rechner installiert. dazu habe ich eine vorhandene partition (die suse nicht benötigt) in zwei neue partitionen aufgeteilt und in eine davon Windows installiert.

wenn ich nun mein suse 11.0 wieder starten will, kommt er anscheinend mit der partitionstabelle durcheinander. die root-partition (auf der einen platte) findet er. aber nicht die home- und swap-partitionen, die sich auf ner anderen festplatte befinden!!!

seltsamerweise zeigt er in der konsole bei "df" lediglich eine partition an, obwohl einige mehr vorhanden sind (auch lt. Windows-installations-cd!).
ich habe mir schon die netzwerk-installations-cd von suse runtergeladen und von dort aus versucht, das system zu starten: keine chance! nicht mal ne fehlermeldung gibt es!

ich weiss echt nicht mehr weiter! kann mir jemand helfen?

gruss
volker
Zuletzt geändert von stolley am 21. Mär 2009, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von admine » 19. Mär 2009, 14:41

dazu habe ich eine vorhandene partition (die suse nicht benötigt) in zwei neue partitionen aufgeteilt
Und so haben sich die Partitionsbezeichnungen geändert.
Du wirst müssen die fstab prüfen bzw. editieren und den neuen Gegebenheiten anpassen.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von stolley » 19. Mär 2009, 20:11

Und so haben sich die Partitionsbezeichnungen geändert.
Du wirst müssen die fstab prüfen bzw. editieren und den neuen Gegebenheiten anpassen.
so was hab ich mir auch schon gedacht.
doch wie kann ich mir über die bash die vorhandenen partitionen anzeigen lassen? momentan habe ich nämlich keine ahnung, welche partitionen wo vorhanden sind...?!

gruss
volker

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von Grothesk » 19. Mär 2009, 20:13

Code: Alles auswählen

fdisk -l 
und

Code: Alles auswählen

blkid
sind da ganz hilfreich.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von stolley » 20. Mär 2009, 20:14

danke, grothesk!

damit konnte ich was anfangen! zumindest weiss ich jetzt, wo meine home-partition geblieben ist! :D

jetzt muss ich allerdings noch im unpartitionierten bereich der anderen platte meine swap-partition einrichten.
mache ich das am besten mit fdisk? oder cfdisk?

meint ihr, diese seite ist hilfreich und richtig? http://www.fibel.org/linux/lfo-0.6.0/node256.html

oder geht es mit cfdisk einfacher?

oder noch anders gefragt: könnte ich eigentlich die home-partition mounten und dann kdm starten? oder geht das ohne swap-partition sowieso nicht?

danke und gruß
volker

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5083
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von josef-wien » 20. Mär 2009, 23:06

Warum willst Du noch eine Swap-Partition einrichten? Gestern hattest Du doch eine, die wurde bloß nicht gefunden. Eine Swap-Partition reicht. Und wenn es keine gibt, funktioniert Linux trotzdem (bei wenig Speicher nicht so ideal, aber zum Reparieren reicht es).

Ich würde ganz einfach mit der openSUSE-DVD das installierte System reparieren. Dort kannst du auch Partitionen einhängen (und auch anlegen). Zumindest die fstab ist dann in Ordnung. Du solltest Dir dann noch die menu.lst anschauen, die "resume"-Angabe wirst Du eventuell anpassen müssen.
stolley hat geschrieben:könnte ich eigentlich die home-partition mounten und dann kdm starten?
Von der Theorie her sehe ich kein Hindernis, mit praktischen Erfahrungen kann ich nicht dienen.

Eine weitere Möglichkeit ist das Starten mit einer "Live-CD", dann kannst Du auch fstab und menu.lst adaptieren.

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von stolley » 21. Mär 2009, 09:33

Warum willst Du noch eine Swap-Partition einrichten? Gestern hattest Du doch eine, die wurde bloß nicht gefunden. Eine Swap-Partition reicht. Und wenn es keine gibt, funktioniert Linux trotzdem (bei wenig Speicher nicht so ideal, aber zum Reparieren reicht es).
ähm, leider habe ich die swap-partition auch gelöscht... :ops:
Ich würde ganz einfach mit der openSUSE-DVD das installierte System reparieren. Dort kannst du auch Partitionen einhängen (und auch anlegen). Zumindest die fstab ist dann in Ordnung. Du solltest Dir dann noch die menu.lst anschauen, die "resume"-Angabe wirst Du eventuell anpassen müssen.
das hatte ich ja auch schon versucht, das system ist dabei aber immer abgestürzt...

aber ich werde mal versuchen, kdm ohne swap zu starten.

zum editieren der fstab bräuchte ich noch nen tipp:
dort steht nämlich nicht /dev/sdb1 etc. drin, sondern /festplatte-so-und-so-PART1....

kann ich da trotzdem einfach /dev/sdb1 etc. eintragen? ich werde mir auf jeden fall vorher ne sicherungskopie der fstab machen.

zum starten habe ich mir übrigens ne boot-cd gemacht.

gruss
volker

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5083
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von josef-wien » 21. Mär 2009, 11:45

stolley hat geschrieben:dort steht nämlich nicht /dev/sdb1 etc. drin, sondern festplatte-so-und-so-PART1....
Und das ist auch gut so. Seit der Verwendung des Kernel-Moduls libata ist die Gerätekennung (dev/sd..) nicht mehr dauerhaft, sondern wird jeweils beim Starten des Systems neu festgelegt. Die Geräte-ID (/dev/disk/by-id/..) enthält Herstellerbezeichnung und Seriennummer und ändert sich daher nicht. Im Verzeichnis /dev/disk/by-id/ kannst Du feststellen, welche ID bei Dir vorhanden sind.

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Re: shit, nach Windows-installation partitions-tabelle im a!

Beitrag von stolley » 21. Mär 2009, 14:15

danke jungs und mädels!

ich sitze wieder seelig an meiner suse! :D

lösung:

löschen von allen "falschen" einträgen in der fstab. dadurch hat er sich beim booten jedes mal aufgehängt!
dann konnte ich über das partitionierungs-tool von yast alles wieder bereinigen!

gruss
volker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste