Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] mdadm raid 5 geschwindigkeit

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Blackfog
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 5. Dez 2005, 09:37
Kontaktdaten:

[gelöst] mdadm raid 5 geschwindigkeit

Beitrag von Blackfog » 12. Mär 2009, 16:46

Hallo zusammen,

habe einen Rechner mit einem ASUS P5Q SE/R Board mit P45 Chipsatz am laufen. Das Betriebsystem läuft auf einer IDE Platte und am SATA (ICHR10 Chipsatz AHCI aktiviert) hängen 3 Samsung HD103UI 1TB mit mdadm im Raid 5 Verbund. Als Dateisystem ist ReiserFS drauf.
Der Prozessor ist ein Intel Dual Core mit 2.4 GHz und es sind 4 GB Arbeitsspeicher verbaut (ist ja gerade so schön günstig ;) ).
Es läuft openSuse 11.1 auf dem Rechner.

Mein Problem ist die Geschwindigkeit vom RAID unter idealsten Bedingungen (4GB Datei und es greift sonst nix auf das Dateisystem) schaffe ich 20 MB/s schreiben und sobald noch irgendwas anderes auf dem Raid zugreift z.B. Twonkymedia ist bei 8 MB/s schluss.
Auf die IDE Platte schaffe ich bis zu 40 MB/s.

Welche Geschwindigkeiten schaffen eure software Raids denn ? War vielleicht das ReiserFS als Dateisystem nicht die beste Wahl ?
Da der Rechner hauptsächlich als NAS herhalten muss bin ich mit der Geschwindigkeit nicht so wirklich zufrieden. Habt ihr vielleicht noch eine Idee was man noch machen könnte ?
Ist vielleicht auch der ICR10 Chipsatz daran schuld ?


Hier noch ein Benchmark mit Bonnie


Bonnie 1.4: File '/storage//Bonnie.9352', size: 1073741824, volumes: 1
Writing with putc()... done: 21945 kB/s 52.7 %CPU
Rewriting... done: 23257 kB/s 6.2 %CPU
Writing intelligently... done: 26084 kB/s 14.5 %CPU
Reading with getc()... done: 44956 kB/s 99.9 %CPU
Reading intelligently... done: 1297106 kB/s 100.0 %CPU
Seeker 1...Seeker 2...Seeker 3...start 'em...done...done...done...
---Sequential Output (nosync)--- ---Sequential Input-- --Rnd Seek-
-Per Char- --Block--- -Rewrite-- -Per Char- --Block--- --04k (03)-
Machine MB K/sec %CPU K/sec %CPU K/sec %CPU K/sec %CPU K/sec %CPU /sec %CPU
linuxs 1*1024 21945 52.7 26084 14.5 23257 6.2 44956 99.91297106 100 105532.5 137

Gruß

Sebastian
Zuletzt geändert von Blackfog am 13. Mär 2009, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Blackfog
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 5. Dez 2005, 09:37
Kontaktdaten:

Re: mdadm raid 5 geschwindigkeit

Beitrag von Blackfog » 13. Mär 2009, 11:33

habe jetzt mal das Dateisystem geändert auf XFS. Hat aber leider gar nix gebracht.
Smartd dienst abgeschalten hat auch nix gebracht.
Die Festplatten schaffen mit hdparm getestet 89 MB/s. Bin echt ratlos wieso das raid so langsam läuft ?

Hier noch was mdadm zu meinem Raid sagt;


/dev/md0:
Version : 1.00
Creation Time : Sat Mar 7 14:11:23 2009
Raid Level : raid5
Array Size : 1933598976 (1844.02 GiB 1980.01 GB)
Used Dev Size : 1933598976 (1844.02 GiB 1980.01 GB)
Raid Devices : 3
Total Devices : 3
Persistence : Superblock is persistent

Intent Bitmap : Internal

Update Time : Fri Mar 13 10:31:57 2009
State : active
Active Devices : 3
Working Devices : 3
Failed Devices : 0
Spare Devices : 0

Layout : left-asymmetric
Chunk Size : 128K

Name : localhost:0
UUID : 02a0d862:0f92a362:debe9275:12a8ea81
Events : 34

Number Major Minor RaidDevice State
0 8 17 0 active sync /dev/sdb1
1 8 33 1 active sync /dev/sdc1
3 8 49 2 active sync /dev/sdd1


Gruß

Sebastian

Blackfog
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 5. Dez 2005, 09:37
Kontaktdaten:

Re: mdadm raid 5 geschwindigkeit

Beitrag von Blackfog » 13. Mär 2009, 15:53

Hallo,

habe in einem Forum ein cooles Skript entdeckt das die performance etwas steigern sollte und siehe da habe jetzt schreibend bis zu 70 MB/s
:D

Dort wurde auch empfolen als Blockröße beim Raid 1024 K zu wählen was ich doch recht viel finde. Ich habe momentan 128 K. Hat da von euch einer schon Erfahrung gemacht ob und wieviel das noch bringt ?

Code: Alles auswählen

# Tell user what's going on.
echo "Optimizing RAID Arrays..."

# Define DISKS.
cd /sys/block
DISKS=$(/bin/ls -1d sd[a-z])

# Set read-ahead.
# > That's actually 65k x 512byte blocks so 32MiB
echo "Setting read-ahead to 32 MiB for /dev/md3"
blockdev --setra 65536 /dev/md3

# Set stripe-cache_size for RAID5.
echo "Setting stripe_cache_size to 16 MiB for /dev/md3"
echo 16384 > /sys/block/md3/md/stripe_cache_size

# Disable NCQ on all disks.
echo "Disabling NCQ on all disks..."
for i in $DISKS
do
echo "Disabling NCQ on $i"
echo 1 > /sys/block/"$i"/device/queue_depth
done

# Fix slice_idle.
# See http://www.nextre.it/oracledocs/ioscheduler_03.html
echo "Fixing slice_idle to 0..."
for i in $DISKS
do
echo "Changing slice_idle to 0 on $i"
echo 0 > /sys/block/"$i"/queue/iosched/slice_idle
done

----


Antworten