Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[in Luft aufgelöst] Dateirechte in FAT-Partition

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
kschrader
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 17. Aug 2007, 19:40

[in Luft aufgelöst] Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von kschrader » 10. Mär 2009, 17:03

Hallo,

ich habe ein sehr merkwürdiges Problem:
ich habe auf meiner Festplatte u.a. eine FAT-Partition, auf der ich auch mein Thunderbirdprofil liegen habe. Nun kann ich seit gestern bei Thunderbird keine Mails mehr löschen, da ich für den Papierkorb keine Schreibrechte habe. Ich habe mir daraufhin mal die Dateirechte in der FAT-Partition angeschaut und festgestellt, dass als Eigentümer jeweils root eingetragen ist, als Gruppe aber users. Sowohl der Eigentümer als auch die Gruppe useres haben Lese-,Schreib- und Ausführungsrechte. Dennoch kann ich weder als Benutzer noch als root (!) Dateien aus der FAT-Partition löschen und ich kann auch keine neuen Dateien auf der Partition anlegen.
In der Partitionstabelle wird mir jedoch angezeigt, dass die FAT-Partition sowohl mit Lese- als auch Schreibrechten gemountet wurde.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß,
Konstantin

P.s.: Um es noch konfuser werden zu lassen eine Ergänzung: Ich kann nach dem Starten von Thunderbird meist vereinzelte Mails löschen. Nach der dritte oder vierten kommt aber wieder die Meldung, dass ein Zugriff auf dem Papierkorb nicht möglich ist.
Zuletzt geändert von kschrader am 11. Mär 2009, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
LULA
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 7. Aug 2006, 10:13

Re: Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von LULA » 10. Mär 2009, 18:59

Hallo,
Ich kann nach dem Starten von Thunderbird meist vereinzelte Mails löschen
Eine wage Vermutung von mir:
Die Partition ist vielleicht vollgemüllt?
Wird der Mülleimer erst beim Beenden geleert und komprimiert, ist zwischenzeitlich die Partition zu voll?

Gruß
Ludwig
2x Sempron (1280 bzw. 768 MB Arbeitsspeicher), HP und Brother, mit openSuSE 11.1 bzw 11.0 version machmal auch Mandriva. KDE 3.5 (neuste) parallel 4.2

kschrader
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 17. Aug 2007, 19:40

Re: Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von kschrader » 10. Mär 2009, 19:47

Nein. Außerdem sind in der Partition noch 4GB frei.

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Re: Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von rolle » 10. Mär 2009, 20:37

Poste doch einmal die Ausgabe von 'df -h / /home'. Ich vermute mal, daß die root-Partition voll ist und Dein Papierkorb darauf liegt.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

kschrader
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 17. Aug 2007, 19:40

Re: Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von kschrader » 10. Mär 2009, 22:02

Dateisystem Größe Benut Verf Ben% Eingehängt auf
/dev/sda6 20G 7,6G 12G 41% /
/dev/sda7 91G 39G 48G 45% /home

aber es gehört auch nicht um den KDE-Papierkorb, sondern um den von Thunderbird. Und wie gesagt: die komplette FAT-Partition scheint schreibgeschützt zu sein, auch für den root und ich kann nicht erkennen, wie und warum.

kschrader
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 17. Aug 2007, 19:40

Re: [in Luft aufgelöst] Dateirechte in FAT-Partition

Beitrag von kschrader » 11. Mär 2009, 11:54

Hallo,
merkwürdigerweise besteht das Problem nicht mehr. Was da die letzten zwei Tage los war, weiß ich nicht. Zufall war es wohl nicht, denn der PC wurde diverse Male neu gestartet.

Antworten