Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Windows Startbildschirm beibehalten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anton_s
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Mär 2009, 13:14

Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von Anton_s » 8. Mär 2009, 13:28

Hallo,

ich habe mir vor kurzen eine 500 GB Fesplatte geholt, und in 5 Partitionen aufgeteilt.
C: = Windows XP
D: = Windows Vista
E: = noch frei
F: = für Programme
G: = für Datensicherung ...
jede Partition hat jeweils 100 GB
nun mein Problem, Frage.
Ich möchte auf Laufwerk E: Open Suse installieren. Aber leider installiert sich immer der Suse Boot-Manager vor den vor Windows.
Ich möchte aber den Windows Bootmanager beibehalten. Kann ich das bei der installation auswählen ?
Oder wie würdet ihr das machen ?

Mfg

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von Grothesk » 8. Mär 2009, 13:33

Ich würde den GRUB (Bootmanager von Suse) einfach drin lassen. Zwar kann man auch den Windows-Bootloader irgendwie parat fummeln, das ist aber wohl tw. mit argen Kopfschmerzen verbunden. Was stört dich am GRUB?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Anton_s
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Mär 2009, 13:14

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von Anton_s » 8. Mär 2009, 14:06

Stören tut mich an Grub nichts. Aber ich finde den Windows Bootloader einfach gut, und würde den halt gerne behalten.

Mfg

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von admine » 8. Mär 2009, 14:08

..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Anton_s
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Mär 2009, 13:14

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von Anton_s » 8. Mär 2009, 20:46

Hallo,

danke für den guten Link. Aber leider haperts bei mir schon bei der Partitionierung.
Ich habe eine 500 GB Festplatte so aufgeteilt:
C: = Windows XP
D: = Windows Vista
E: = noch frei (hier soll Suse drauf)
F: = für Programme
G: = für Datensicherung ...

Das Installationsprogramm macht mir folgende Vorschläge:

Bild

Wie funktioniert es, damit ich das gesamte Suse auf E: installiere ?
Ich möchte Laufwerk C: D: F: und G: nicht kleiner machen. Ich möchte alles auf E: installieren. Und den Bootmanager von Windows behalten.

Mfg

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von admine » 8. Mär 2009, 21:37

Du kannst auf /dev/sda6 bzw. deinem E:\ kein Linux installieren, wenn du diese Partition in NTFS formatiert hast.
Außerdem reicht eine einzige Partition auch nicht aus.
Linux will wenigstens 2 Partitionen!

Lies auch hier:
http://de.opensuse.org/SDB:Partitionier ... SuSE_Linux
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5099
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Windows Startbildschirm beibehalten

Beitrag von josef-wien » 8. Mär 2009, 23:14

Wenn Du Linux in jene 32,61 GB installieren willst, die derzeit die (vermutlich) zweite logische Partition darstellen, mußt Du die benutzerdefinierte Partitionierung wählen. Zuerst mußt du sda6 löschen, danach in der vorgeschlagenen Größe die Swap-Partition (formatieren als Swap, Einhängepunkt swap) und die Root-Partition (formatieren als Ext3, Einhängepunkt /) und schließlich im verbleibenden Platz die Home-Partition (formatieren als Ext3, Einhängepunkt /home) einrichten. Ich empfehle, das Schritt für Schritt und nicht auf einmal zu machen.

Den Bootmanager Grub richtest Du auf der Root-Partition ein (und nicht im "master boot record"). Und nachdem hier im Forum mehrere Beiträge zu finden sind, daß das bei 11.1 nicht immer klappt, empfehle ich Dir, nach der Installation und vor dem ersten Herunterfahren eine Konsole zu öffnen, Dich als root anzumelden und folgende Befehle auszuführen, um auf jeden Fall Grub zu installieren:

Code: Alles auswählen

grub
find /boot/grub/stage1
root      <== hierher kommt das, was find liefert, z. B.: root (hd0,9)
setup     <== hierher kommt das, was find liefert, z. B.: setup (hd0,9)
quit
Gegebenenfalls kannst Du das nachholen, indem Du von der openSUSE-DVD startest, das Rettungssystem auswählst und Dich dort als root (ohne Paßwort) anmeldest.

Und dann wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinen Versuchen, Deinem Windows-Bootmanager das Starten des auf der Root-Partition eingerichteten Grub beizubringen.

Antworten