Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bootfehler nach Einbau neuer Platten(Gelöst)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
rbeudel
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mär 2009, 12:53

Bootfehler nach Einbau neuer Platten(Gelöst)

Beitrag von rbeudel » 1. Mär 2009, 18:03

Hallo,
ich als Neuling für Linux komme hier einfach nicht mehr weiter.
Ich habe aus 2 Rechnern einen gemacht und als erste Platte eine mit OS2 und dem OS2 Bootmanager (mehrere Partitionen) genannt sda und in Grub hd0. Als zweite ist jetzt die Linux Festplatte drin, die vorher in diesem Rechner die erste war. Ich kann mit dem Bootmanager der ersten Platte Linux booten nachdem ich nach einer Fehlermeldung es irgentwie geschafft habe Grub beizubringen statt von hd0.1 von hd1.1 zu booten. Die Platte ist mit suse 11.1 ohne Änderungen partitioniert worden bei der Erstinstallation also sdb1 swap, sdb2 boot und sdb3 home.
Das unschöne ist, es wird erst einmal an der falschen Stelle versucht zu booten(hd0.1), dann kann ich im nächsten Schritt die richtige Stelle zum booten auswählen. Mit der bootloader Funktion von Yast habe ich versucht den Fehler zu beseitigen, dabei habe ich den mbr der ersten Platte gekillt.
Kurz gesagt suche ich einen Weg, das Problem sicher zu umschiffen.
Kann mir jemand in Einzelschritten :-) erklären wie ich vorgehen muss?

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf
Zuletzt geändert von rbeudel am 2. Mär 2009, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4986
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Bootfehler nach Einbau neuer Platten

Beitrag von josef-wien » 1. Mär 2009, 18:22

rbeudel hat geschrieben:Das unschöne ist, es wird erst einmal an der falschen Stelle versucht zu booten(hd0.1)
Grub macht das, was in der Datei /boot/grub/menu.lst steht. Da durch Deine Aktion aus hd0 jetzt hd1 geworden ist, hättest Du bloß diese Datei editieren müssen.
rbeudel hat geschrieben:dabei habe ich den mbr der ersten Platte gekillt
YaST schreibt den Bootloader natürlich in den MBR jener Platte, von der das BIOS das System startet. Dort hast Du jetzt Grub, und wenn YaST alles richtig gemacht hat, solltest Du Linux starten können. Kannst Du?

OS/2 solltest Du wie DOS oder Windows mit der menu.lst-Eintragung

Code: Alles auswählen

title OS/2
   root (hd0,0)
   makeactive
   chainloader +1
starten können (falls es in der ersten primären Partition installiert ist).

rbeudel
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mär 2009, 12:53

Re: Bootfehler nach Einbau neuer Platten

Beitrag von rbeudel » 2. Mär 2009, 16:10

josef-wien hat geschrieben:Grub macht das, was in der Datei /boot/grub/menu.lst steht. Da durch Deine Aktion aus hd0 jetzt hd1 geworden ist, hättest Du bloß diese Datei editieren müssen.
Hallo,
ich meine das gemacht zu haben. werde ich gleich noch mal nachschauen.
josef-wien hat geschrieben:YaST schreibt den Bootloader natürlich in den MBR jener Platte, von der das BIOS das System startet. Dort hast Du jetzt Grub, und wenn YaST alles richtig gemacht hat, solltest Du Linux starten können. Kannst Du?
Nicht ganz. Der OS2 Bootmanager war und ist noch da. Ich konnte dann aber kein OS2 mehr booten. Nachdem ich den MBR neu schreiben gelassen hat lief das wieder. Jetzt rufe ich mit dem Bootmanager die Linux Boot Partition auf, Grub erscheint ohne Hintergrundbild, also nur Text und bootet erst einmal auf einen Fehler. Das nächste Menü hat den die richtige Platte hd1.1 zur Auswahl und Linux bootet ganz normal.
Das komische ist, selbst als ich im Bios die Bootreihenfolge der Festplatten verändert hatte, erschien immer der OS2 Bootmanager. Kann man den Fall auch nicht so herrum lösen, OS2 lädt den Grub? Funktioniert ja fast.

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf

rbeudel
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mär 2009, 12:53

Re: Bootfehler nach Einbau neuer Platten(Gelöst)

Beitrag von rbeudel » 2. Mär 2009, 17:46

Hallo,
ich habe im ersten Kapitel der menue.lst einen hd0.1 Eintrag übersehen. Jetzt klappt das schon einmal und kann mich den nächsten Problemen widmen. Vielen Dank erst einmal.

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste