Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

HD geklont Problem

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
LinuxAlien
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Jul 2007, 00:40

HD geklont Problem

Beitrag von LinuxAlien » 27. Jan 2009, 11:43

Hai!!!

habe eine sata-festplatte auf eine pata-festplatte geklont (mit acronis).....

jetzt will Linux natürlich von sda starten, das existiert jedoch nicht, da die Festplkatte PATA somit hda oder ähnlich heist...


Kann man da was tun, damit es dennoch bootfähig wird???

Werbung:
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1528
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21
Wohnort: Bielefeld

Re: HD geklont Problem

Beitrag von Freddie62 » 27. Jan 2009, 12:32

Welche Distribution, welche Version werkelt da? Schon mal von der DVD gestartet und versucht den Bootmanager zu reparieren? Kann es sein, daß die Platten bei Dir in der /boot/grub/device.map mit DiskbyID eingetragen sind? Dann mußt Du das anpassen. Falls Du nicht Opensuse 11.1 verwendest, kannst Du auch mal versuchen, von DVD zu booten, dann "installiertes System starten" und dann im yast den Bootmanager neu installieren. Bzw. bei 11.1 den Bootmanager nur in den MBR schreiben lassen (Sollet eigentlich gehen, aber ggf. brauchst Du da Supergrub.

CU Freddie
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste