Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Toddo
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Okt 2007, 17:34

OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von Toddo » 25. Jan 2009, 21:53

Hallo zusammen,

habe am Wochenende OpenSuse 11.0 installiert. (11.1 hat irgendeinen Fehler in der Partitionstabelle?!?! - es hätte nur mit LVM vielleicht geklappt)

Beim Herunterfahren / Ausschalten kommt folgende Meldung:

Failed services in runlevel 0: halt
skipped services in runlevel 0: SuSEfirewall2_setup

Dann muss ich jedesmal den Ausknopf 4 sek. drücken, damit der Rechner ausgeht. Das ist mit der Zeit etwas lästig.

Hatte davor auf meinem PC PCLos 2007 installiert gehabt, dort gab es diese Problem nicht??

Hoffe, es kann mir jemand helfen - danke im voraus.

gruss

toddo

Werbung:
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von stoker232 » 25. Jan 2009, 23:29

Hi Toddo,
Poste doch bitte mal die menu.lst

cat /boot/grub/menu.lst

Hast du im Bios acpi eingeschaltet?

msg andi
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!

Toddo
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Okt 2007, 17:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von Toddo » 26. Jan 2009, 20:04

Hi andi,

hab leider einen alten Dell, habe zwar das neueste BIOS, aber es gibt nur einen Suspend Mode mit S1 und S3, bzw. kann man AC Power Recovery ein- oder ausschalten.
menu.lst sieht so aus:
# Modified by YaST2. Last modification on Sat Jan 24 10:07:21 CET 2009
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 11.0 - 2.6.25.20-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.25.20-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_IC35L120AVVA07-_VNC604A6GJMDBA-part7 resume=/dev/sda9 splash=silent showopts vga=0x31a
initrd /boot/initrd-2.6.25.20-0.1-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 11.0 - 2.6.25.20-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.25.20-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_IC35L120AVVA07-_VNC604A6GJMDBA-part7 showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off x11failsafe vga=0x31a
initrd /boot/initrd-2.6.25.20-0.1-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
title Windows
rootnoverify (hd0,6)
chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
rootnoverify (hd0,6)
chainloader (fd0)+1

gruss

toddo

Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von stoker232 » 26. Jan 2009, 21:53

Hi Toddo,
S1 (POS) oder Power On Suspend beschreibt den zweiten ACPI-Zustand. Er ist auch bekannt unter dem Namen Sleep-Mode. Der Rechner kann aus dieser Situation schnell wieder geweckt werden. Der CPU führt zwar keine Befehle mehr aus, bleibt aber mit dem Speicher vollständig initialisiert. Alle Komponenten werden weiter mit Strom versorgt, auch Netzteil und Lüfter laufen weiter. Lediglich Festplatten und der Monitor kann das System ausschalten. Deshalb ergibt sich auch nur eine geringe Stromersparnis.

S3 (STR) ist auch bekannt unter Suspend to Ram. Das Netzteil versorgt hier nur noch den Arbeitsspeicher mit der 5V-Standbyleitung, der Prozessor, die Lüfter, Festplatten, CD-Roms und auch große Teile des Netzteils werden abgestellt. Den Zustand des Prozessors und des Systems speichert das Betriebssystem kurz vor dem Ausschalten im RAM, jedoch müssen alle Komponenten diesen S3-Modus beherrschen, damit dies reibungslos passiert. Erwacht Ihr PC somit aus einem S3-Modus nicht mehr, so kann es sein, daß entweder Hardwarekomponenten oder bestimmte Treiber diesen Modus nicht unterstützen. Deaktivieren Sie ihn in diesem Fall und setzen Sie statt dessen S1.
füge in die Zeile
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 11.0 - 2.6.25.20-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.25.20-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_IC35L120AVVA07-_VNC604A6GJMDBA-part7 resume=/dev/sda9 splash=silent acpi=on showopts vga=0x31a
initrd /boot/initrd-2.6.25.20-0.1-default
ein. Wenn das nicht klappt probier acpi=force.
skipped services in runlevel 0: SuSEfirewall2_setup
Übersprungener Dienst in runlevel 0: SUSEfirewall2_setup > ist die Firewall nicht fertig konfiguriert?
msg andi
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!

Toddo
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Okt 2007, 17:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von Toddo » 27. Jan 2009, 16:50

danke für Deine Hilfe, aber leider fährt der Rechner auch damit nicht herunter - läßt ihn völlig unbeeindruckt :-((

mfg

toddo

blechhenne
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2009, 08:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blechhenne » 27. Jan 2009, 18:14

Hallo Gemeinde,

habe das selbe Problem. Habe auch schon sämtliche Tipps aus diesem Thread ausprobiert, alles ohne Erfolg!!! :???:

Die Firewall habe ich auch mal probehalber ausgeschaltet und den Rechner 'runtergefahren hat aber nichts gebracht.

Kann es vielleicht damit zusammenhängen das irgendeine HD nicht richtig ausgehangen wird?

Gibt es eine Datei wo der Shutdown protokolliert wird?

Wir sind aber nicht allein mit diesem Problem, habe mal gegoogelt und etliche Einträge gefunden. Leider war keine funktionierende Lösung dabei.
OpenSuse 11.1 / Vista Ultimate
Medion MD98100 Notebook
2048MB Ram
T2050 2x1,6 GHz

Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von stoker232 » 28. Jan 2009, 00:15

Hi Toddo,
dann fällt mit nicht mehr viel ein :???: , tut mir leid wenn ich dir nicht helfen kann.


Hi,blechhenne
von blechhenne
Kann es vielleicht damit zusammenhängen das irgendeine HD nicht richtig ausgehangen wird?
Siehts du wenn du dir die Datei /var/log/messages ansiehst.
Gibt es eine Datei wo der Shutdown protokolliert wird?
Ich kenne die /var/log/messages kannst du dir mit mc auf der Konsole schön ansehen,
oder beim Runterfahren ESC drücken
oder in der menu.lst die Stelle splash=silent in splash=verbose ändern. Dann kannst du beim runterfahren beobachten was der
Rechner macht.
oder mit Yast >> System >> Bootloader >> openSUSE ... markieren >> Bearbeiten >> splash=verbose <== hier kommt es auf das "verbose" an.

Edit. Rechtschreibfehler berrichtigt verboose>>verbose ;)

msg andi
Zuletzt geändert von stoker232 am 28. Jan 2009, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!

Benutzeravatar
blacklips
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 28. Nov 2006, 19:33
Wohnort: gießen, frankfurt

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blacklips » 28. Jan 2009, 09:02

Code: Alles auswählen

splash=verbose
nur mit einem "o"
Linux: Xfce 4.6

blechhenne
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2009, 08:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blechhenne » 28. Jan 2009, 14:54

Hallo nochmal,
habe mir "message" angesehen find aber nichts außergewöhnliches.
Ich poste mal hier den Inhalt vom letzten Shutdown, vielleicht seht ihr ja was anderes.

Code: Alles auswählen

Jan 27 19:38:07 linux-hmvl hald: unmounted /dev/sr0 from '/media/SU1110.001' on behalf of uid 0
Jan 27 19:38:11 linux-hmvl shutdown[18485]: shutting down for system halt
Jan 27 19:38:12 linux-hmvl init: Switching to runlevel: 0
Jan 27 19:38:13 linux-hmvl kernel: bootsplash: status on console 0 changed to on
Jan 27 19:38:13 linux-hmvl smartd[3073]: smartd received signal 15: Terminated
Jan 27 19:38:13 linux-hmvl smartd[3073]: Device: /dev/sda [SAT], state written to /var/lib/smartmontools/smartd.FUJITSU_MHZ2320BH_G2-K60LT8B2EVRY.ata.state
Jan 27 19:38:13 linux-hmvl smartd[3073]: smartd is exiting (exit status 0)
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl avahi-daemon[2955]: Got SIGTERM, quitting.
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl avahi-daemon[2955]: Leaving mDNS multicast group on interface eth0.IPv4 with address 192.168.2.131.
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl auditd[2559]: Error sending signal_info request (Operation not supported)
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl auditd[2559]: The audit daemon is exiting.
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl kernel: HDA Intel 0000:00:1b.0: PCI INT A disabled
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl sshd[3071]: Received signal 15; terminating.
Jan 27 19:38:14 linux-hmvl network: Shutting down the NetworkManager
Jan 27 19:38:15 linux-hmvl ifdown:     wlan0     device: Intel Corporation PRO/Wireless 3945ABG [Golan] Network Connection (rev 02)
Jan 27 19:38:15 linux-hmvl ifdown:               No configuration found for wlan0 
Jan 27 19:38:15 linux-hmvl ifdown:               Nevertheless the interface will be shut down.
Jan 27 19:38:15 linux-hmvl rpcbind: rpcbind terminating on signal. Restart with "rpcbind -w"
Jan 27 19:38:16 linux-hmvl kernel: Kernel logging (proc) stopped.
Jan 27 19:38:16 linux-hmvl kernel: Kernel log daemon terminating.
Jan 27 19:38:16 linux-hmvl syslog-ng[2238]: Termination requested via signal, terminating;
Jan 27 19:38:16 linux-hmvl syslog-ng[2238]: syslog-ng shutting down; version='2.0.9'
Danke!
OpenSuse 11.1 / Vista Ultimate
Medion MD98100 Notebook
2048MB Ram
T2050 2x1,6 GHz

blechhenne
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2009, 08:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blechhenne » 28. Jan 2009, 16:55

Das ist doch echt eigenartig!!!!!!!!!! :irre:
Nachdem ich nochmal versucht habe Suse zu beenden, es wieder nicht funktionierte und ich wieder neu starten mußte, zeigte mir Grub eine neue Option Suse zu starten. Diese Option lautet nun "Xen -- OpenSuse ......".
Wenn ich mit dieser Version starte schaltet sich das Notebook bei einem Shutdown auch aus.
Was ist nun der Unterschied zur normalen Bootoption?
OpenSuse 11.1 / Vista Ultimate
Medion MD98100 Notebook
2048MB Ram
T2050 2x1,6 GHz

Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von stoker232 » 28. Jan 2009, 17:07

Hi,
blacklips hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

splash=verbose
nur mit einem "o"
entschuldigung zu dusselig zum schreiben :ops: schäm.

Hi, blechhennne
poste doch jetzt bitte mal die menu.lst
ich glaube du hast den Xen Kernel geladen und mit dem funktioniert das scheinbar.
msg
andi
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!

blechhenne
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2009, 08:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blechhenne » 29. Jan 2009, 15:19

Moin nochmal,
hier also meine menu.lst
  • # Modified by YaST2. Last modification on Tue Jan 27 19:27:40 CET 2009
    default 1
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,5)/boot/message
    ##YaST - activate

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: xen###
    title Xen -- openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
    root (hd0,5)
    kernel /boot/xen.gz
    module /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-xen root=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part6 resume=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part5 splash=silent showopts vga=0x317
    module /boot/initrd-2.6.27.7-9-xen

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
    root (hd0,5)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-pae root=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part6 resume=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part5 splash=silent acpi=force showopts vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.27.7-9-pae

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
    root (hd0,5)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-pae root=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part6 showopts ide=nodma apm=off noresume nosmp maxcpus=0 edd=off powersaved=off nohz=off highres=off processor.max_cstate=1 x11failsafe vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.27.7-9-pae

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader +1
Vielleicht kannst Du mir ja helfen.
Etwas ist noch ziemlich komisch, wenn ich jetzt Suse starte ist der Monitor dunkler als normal. Kann ich das irgendwo einstellen? Unter Yast finde ich dafür keine Option und die dafür vorgesehenen Tasten am Notebook funzen auch nicht.
Noch schnell einen Nachtrag, habe soeben Xen gestartet. Da ist der Monitor normal hell und die Regelung mit den Tasten funzt auch.
OpenSuse 11.1 / Vista Ultimate
Medion MD98100 Notebook
2048MB Ram
T2050 2x1,6 GHz

Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von stoker232 » 29. Jan 2009, 17:24

Hi, blechhenne
Diese Option lautet nun "Xen -- OpenSuse ......".
Wenn ich mit dieser Version starte schaltet sich das Notebook bei einem Shutdown auch aus.
Du hast dir irgendwoher den Xen Kernel installiert.
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
root (hd0,5)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-pae root=/dev/disk/by-id/a
##Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: xen###
title Xen -- openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
root (hd0,5)
kernel /boot/xen.gz
module /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-xen root=/dev/disk/
Du hast den pae Kernel und den xen Kernel.
Der pae ist für Arbeitsspeicher über 4GB soweit ich weiß.
Mit dem xen Kernel scheint ja alles zu funktionieren wie du schreibst.
Wofür der Xen genau ist kann ich dir leider auch nicht sagen soviel weiß ich nicht. :???:
Diese Option lautet nun "Xen -- OpenSuse ......".
Wenn ich mit dieser Version starte schaltet sich das Notebook bei einem Shutdown auch aus.
Noch schnell einen Nachtrag, habe soeben Xen gestartet. Da ist der Monitor normal hell und die Regelung mit den Tasten funzt auch.
Du kannst den Xen-Kernel als Standard beim booten angeben, wenn er's nicht schon ist.
So wie ich das sehe ist der Xen-Kernel Standard beim booten. Er steht an erster Stelle in der menu.lst
Yast>>System>>Konfiguration des Bootloaders>>Abschnittsverwaltung>>Xen-Kernel auswählen und als Standard festlegen.>>Beenden
Dann sollte alles funktionieren. ;)
msg stoker232
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!

blechhenne
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2009, 08:34

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von blechhenne » 29. Jan 2009, 18:00

Werde ich mal so ausprobiern.
Wenn allerdings Grub startet steht zwar Xen ganz oben in der Bootreihenfolge, wenn ich dann aber nicht manuell eingreife und Xen auswähle, dann startet Suse normal.

Was ist eigentlich wenn ich in der "menu.lst" unter "Original name: linux###" den Kernel von Xen eintrage?
Würde dann so aussehen:
  • ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
    root (hd0,5)
    kernel /boot/xen.gz
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-xen root=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part6 resume=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part5 splash=silent acpi=force showopts vga=0x317
    module /boot/initrd-2.6.27.7-9-xen
Die fett geschrieben Sachen würde ich so ändern.

Hier zum Vergleich nochmal der original eintrag in der "menu.lst":
  • ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 11.1 - 2.6.27.7-9
    root (hd0,5)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.27.7-9-pae root=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part6 resume=/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT8B2EVRY-part5 splash=silent acpi=force showopts vga=0x317
    initrd /boot/initrd-2.6.27.7-9-pae
OpenSuse 11.1 / Vista Ultimate
Medion MD98100 Notebook
2048MB Ram
T2050 2x1,6 GHz

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5083
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: OpenSuse 11.0 fährt nicht herunter / geht nicht aus

Beitrag von josef-wien » 29. Jan 2009, 18:28

Es ist einfacher, die Zeile "default 1" auf "default 0" zu ändern.

Der XEN-Kernel ist für die Einrichtung und Verwendung virtueller Maschinen da. Warum damit das Ausschalten funktioniert, kann ich nicht sagen. Wenn Du ihn verwendest, wirst Du vielleicht einigen "overhead" mitschleppen, aber ansonsten vermute ich keine Probleme.

P.S. Falls Du nicht mehr als 3 GB Hauptspeicher hat, könntest Du einmal den Default-Kernel installieren und probieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste