Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
heikowtb
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 22. Jan 2009, 14:38

Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Beitrag von heikowtb » 22. Jan 2009, 14:51

Hallo,

folgendes Problem: System ist Suse 11.1 mit Virtualbox 2.1. Damit eine VM eingerichtet, funktioniert auch alles. Diese Maschine soll nun beim Start des Servers automatisch gestartet werden, im Hintergrund, auch wenn kein Benutzer am Server angemeldet ist. Zugrif dann über Remote.

Zwei Skripte zum Starten und Stoppen als root habe ich, dann hab ich unter /etc.init.d folgendes zusammengebastelt:

Code: Alles auswählen

#! /bin/sh
# Startscript für Virtuelle Maschinen im Hintergrund

### BEGIN INIT INFO
# Provides: vbox
# Required-Start: $syslog $vboxdrv
# Required-Stop:
# Default-Start:  2 3 4 5
# Default-Stop:   0 1 6
# Short-Description: VM-Starter
# chkconfig: 35 30 60
# description: Startscript für VMs
### END INIT INFO

. /etc/profile
. /etc/rc.status

rc_reset

PATH=$PATH:/usr/X11R6/bin/:xauth/usr/X11R6/bin/
HOME=/root

case "$1" in
start)
echo "Starte VBox"
su - heiko -c /opt/vbox/vboxstart.sh
rc_status -v
;;
stop)
echo "Stoppe VBox"
su - heiko -c /opt/vbox/vboxstop.sh
rc_status -v
;;
restart)
$0 stop && sleep 20 && $0 start || return=$rc_failed
rc_status -v
;;
*)
echo "Usage: $0 {start|stop|restart}"
exit 1
esac
Das funitioniert wenn als root gestartet einwandfrei. Das Problem ist jetzt, daß beim Start dieses Script zuerst gestartet wird und dann erst der vboxdrv. Ich dachte eigentlich durch "# Required-Start: $syslog $vboxdrv" ist das sichergestellt, ist aber offensichtlich nicht so.

Danke für jeden Tipp!

Werbung:
Inventor
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 16. Feb 2006, 17:03

Re: Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Beitrag von Inventor » 22. Jan 2009, 18:13

Hallo,

man denkt immer $network meint das Skript "network" das ist aber nicht ganz richtig. $network ist ein Aliasname der definiert wurde.
Schau Dir mal die Datei /etc/insserv.conf an.

Danach sollte es gehen.

Gruß
Christian

heikowtb
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 22. Jan 2009, 14:38

Re: Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Beitrag von heikowtb » 22. Jan 2009, 19:08

Hm, da kreisen noch ein paar Fragezeichen um meinen Kopf...

Ich soll also $vboxdrv vboxdrv in die /etc/insserv.conf eintragen und dadurch erkennt mein Script über die Zeile mit "Required-Start ", dass es erst losrennen darf, wenn vboxdrv läuft?

Gruß
Heiko

heikowtb
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 22. Jan 2009, 14:38

Re: Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Beitrag von heikowtb » 22. Jan 2009, 21:21

Hmmm. Nächstes Problem: Ich hab das Startskript (bzw. den Link) jetzt einfach mal in in K99vbox umbenannt. Jetzt hab ich in meiner /var/boot.msg ziemlich am Schluß:

Code: Alles auswählen

Starte VBox
VirtualBox Command Line Management Interface Version 2.1.0
(C) 2005-2008 Sun Microsystems, Inc.
All rights reserved.

Waiting for the remote session to open...
Remote session has been successfully opened.
Die virtuelle Maschine läuft aber trotzdem nicht.

Weiter vorne (also vorher) wird das Kernelmodul gestartet. Die Reihenfolge müßte also passen. (Sonst käme ja auch wieder die Fehlermeldung)

Any ideas?

heikowtb
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 22. Jan 2009, 14:38

Re: Virtuelle Maschine unter Virtualbox automatisch starten

Beitrag von heikowtb » 23. Jan 2009, 18:56

So, hab gefunden, was ich gesucht habe:
Link

Antworten