Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] gute (Quell-)Text-Editoren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
fugu
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 24. Apr 2005, 11:29

[gelöst] gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von fugu » 6. Jan 2009, 16:35

Hey Ho alle!

Wer von euch "fährt noch zweigleisig"? ;) Wahrscheinlich alle, die ungerne auf Photoshop verzichten möchten!
Aber html und php sind ja nun mal nicht die einzigen Bedürfnisse eines guten (Quell-)Text-Editors.

Unter Windows erfüllenTextPad und auch PSPad meine Bedürfnisse.
Gibt es adäquaten Linux-Ersatz? Ja ich weiß... Ersatz ist ein Unwort für eingefleischte Linuxer... seht es mir nach. Ich bin noch nicht komplett geheilt :D

Dennoch sind mir kate oder kedit ein wenig dürftig im Funktionsumfang, an vi(m) traue ich mich noch nicht so recht ran bzw. weiß auch zu wenig darüber und Google fördert auch nichts wirklich Tolles zu Tage.

Also was tun, sprach Zeus... TextPad oder PSPad via wine?

Wer hat gute Anregungen für mich?

Thx, Fugu
Zuletzt geändert von fugu am 7. Jan 2009, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Lenovo ThinkPad R61 8918-B8G
Intel Core 2 Duo 2,00 GHz T7250 | 2 x 1024 MB DDR2-667 | 160 GB 5.400 RPM | 15.4" TFT | nVidia Quardro NVS 140M 128 MB | Intel High Definition Audio

Werbung:
Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von Dr. Glastonbury » 6. Jan 2009, 16:54

Moin!
Ich weiß zwar ned, was dir an Kate ned gefällt, aber je nach Sprache kannst du ja eclipse verweden... Ansonsten gibs für HTML/PHP noch QuantaPlus oder Bluefish (die ich aber wieder nicht so dolle find...).
Weiterhin könntest du dir auch mal den emacs anschauen... gibts auch als xemacs für grafische Oberfläche ;)

(und ad Photoshop unter Linux: mit CrossoverOffice funktioniert das wohl ganz passabel... hab selber bisher noch keine PS-Gelüste verspürt, aber ich weiß durchaus, dass PS seine Reize hat^^)
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4499
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von Jägerschlürfer » 6. Jan 2009, 17:03

was ist mit emacs?
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu

Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von Dr. Glastonbury » 6. Jan 2009, 17:12

http://de.wikipedia.org/wiki/Emacs <- ich verweise mal freundlich auf Wiki und google :)
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3254
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von abgdf » 6. Jan 2009, 18:57

@fugu: Danke für die Win-Editoren: Suche schon lange einen guten, freien für Win. Bräuchte eigentlich nur Notepad.exe mit Zeilennummern.
an vi(m) traue ich mich noch nicht so recht ran bzw. weiß auch zu wenig darüber und Google fördert auch nichts wirklich Tolles zu Tage.
Zu vim habe ich hier:

http://www.angelfire.com/linux/tux25/li ... ux.html#85

eine Einführung geschrieben. Leichter kann ich nicht :roll:.

Ich würde auch vim unter Windows nehmen, aber die GUIs für Vim überzeugen mich nicht, und die MS-DOS-Eingabeaufforderung im Gegensatz zu xterm auch nicht.

Gruß

K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von K4m1K4tz3 » 6. Jan 2009, 19:15

abgdf hat geschrieben:Bräuchte eigentlich nur Notepad.exe mit Zeilennummern.
Dann schau dir mal notepad++ an ;-)
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de

fugu
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 24. Apr 2005, 11:29

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von fugu » 6. Jan 2009, 19:20

@abgdf :D gern geschehen... das PSPad ist free und wirklich geil !

Von Notepad++ habe ich aus verschiedenen Gründen wieder Abstand genommen.

Für mein Linux-System werd ich zunächst wohl mal mit kate arbeiten... der ist schon ganz ok... und weiterhin mal vim anschauen :schockiert: anachronistisch aber gemäss allen Aussagen supereffektiv... also ran *schwitz*
Lenovo ThinkPad R61 8918-B8G
Intel Core 2 Duo 2,00 GHz T7250 | 2 x 1024 MB DDR2-667 | 160 GB 5.400 RPM | 15.4" TFT | nVidia Quardro NVS 140M 128 MB | Intel High Definition Audio

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3254
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von abgdf » 6. Jan 2009, 20:11

Eigentlich benutze ich vim nicht so sehr wegen der Effektivität, sondern weil mir Editieren von Text damit mehr Spaß macht.

Manche Programme gefallen einem halt mehr, andere weniger.

Daß vim sehr leistungsfähig ist, bis hin zur umfassenden Konfigurierbarkeit über "/home/Benutzer/.exrc" und bis zur Programmierbarkeit über Skripte, habe ich dann erst im Laufe der Zeit bemerkt.

Gruß

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von derMani » 6. Jan 2009, 20:32

für vim gibt es bei den meisten linuxdistris auch ein Tutorial ...

Gib auf der Konsole einfach mal

Code: Alles auswählen

vimtutor
ein

Auf vim.org gibt es auch unzählige scripte um das Programm zu verbessern.

Dennoch bin ich auch mit Vim noch nicht ganz glücklich...

Unter Windows hatte ich damals UltraEdit 32 benutzt und ich habe ihn geliebt.
Ein vergleichbar gutes (grafisches) Produkt habe ich in der Linuxwelt bis dato noch nicht gesehen.


Jedit soll noch gut sein, aber ich mochte die Oberfläche nicht - also hatte es bei mir nie eine Chance ;)


Naja Eclise, Kate, vim, emacs ... damit fährst du ganz gut
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von cero » 6. Jan 2009, 20:56

Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von onkelchentobi » 6. Jan 2009, 21:19

Ich kann nur die Eierlegende Wollmilchsau Emacs empfehlen, mache wirklich alles mit diesem Editor und unter Windows genau das gleiche Spiel. Wem Emacs und Vi zu schwierig sind, dem empfehle ich SciTE, ebenfalls fuer Windows und Linux verfuegbar. SciTE kann zudem sehr viel Syntaxhervorhebungen und ist ein Allzweck- und Programmiereditor.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von gameboy » 6. Jan 2009, 22:27

Hallo fugu,

falls Du Dich mit
cero hat geschrieben:http://www.jedit.org/
anfreunden kannst, könntest Du sogar unter beiden Betriebssystemen den gleichen Editor verwenden.

jEdit sieht vielleicht nicht ganz so hübsch aus, ist aber vom Funktionsumfang her für meinen Geschmack absolut brauchbar. Dazu gibt es auch noch massig Plugins für z.T. recht ausgefallene bzw. fortgeschrittene Funktionen. Unter Linux am besten einfach den Java-Installer der neuesten verfügbaren 4.3preXX-Version nehmen, anstatt über den Paket-Manager zu installieren.

Viele Grüße,
gameboy.

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1394
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von moenk » 7. Jan 2009, 00:00

Ich nehm KWrite - ist doch schick und sowas wie das Notepad für Windows.
Dazu Syntaxfarben und Zeilennummern, Menüs wie man sie kennt. Tolles Programm!
Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3254
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von abgdf » 7. Jan 2009, 02:28

... übrigens funktioniert auch "PSPad" mit wine bei mir (SuSE 10.0) problemlos (abgesehen von der Größe der wine-Fonts, die ich nie so ganz einzustellen verstanden habe).

Gruß

fugu
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 24. Apr 2005, 11:29

Re: gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von fugu » 7. Jan 2009, 22:39

Hey ho Leute!

Vielen Dank erst mal für die zahlreichen Meinungen und Vorschläge. Leider weiß ich jetzt noch weniger, was ich tun werde :???: vorher fand ich, dass ich zu wenig Optionen habe - jetzt hab ich zu viele :D

@abgdf hab ich schon laufen... aber es kommt immer 'ne Fehlermeldung wegen "JSkript", die ich noch nicht beseitigen konnte.

derMani versteht mich ... Ja, man kann auch grafisch orientierte Programme "lieben" ... selbst wenn sie Win-Anwendungen sind.

Aber ich denke, ich komme doch mit Kate ziemlich gut zurecht. Vim oder Emacs - auf Dauer werd ich kaum noch dran vorbeikommen... aber ich drücke mich noch ein bisschen davor ;)

Greetz, Fugu
Lenovo ThinkPad R61 8918-B8G
Intel Core 2 Duo 2,00 GHz T7250 | 2 x 1024 MB DDR2-667 | 160 GB 5.400 RPM | 15.4" TFT | nVidia Quardro NVS 140M 128 MB | Intel High Definition Audio

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von derMani » 8. Jan 2009, 00:53

Du könntest auch probieren den Editor, den du früher verwendet hast, mit Wine zum laufen zu bringen.

Das mach mit Ultraedit immer noch so, z.B. für spezielle Arbeiten die ich am schnellsten eben mit diesem Editor erledige.

Ansonsten viel Spaß beim Probieren :-)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

Benutzeravatar
harley
Hacker
Hacker
Beiträge: 399
Registriert: 4. Sep 2005, 20:11
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] gute (Quell-)Text-Editoren

Beitrag von harley » 9. Jan 2009, 00:10

Auch wenn es schon als gelöst gekennzeichnet ist, möchte ich hier noch meinen Liebling dazu setzen: Bluefish http://bluefish.openoffice.nl/.

Micha :-D
++ aus der anleitung für die bedienung von electronicgehirnen + 12 c 3 merke: dein computer ist nicht allwissend + n. +++ (Prokop, G. "Wer stiehlt schon Unterschenkel",Berlin (1983), S. 231)

»Denken ist wie Googeln, nur eben viel krasser.«

Antworten