[gelöst] Java klappt nicht; Suse 10.0 - TuxGuitar -

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 11. Okt 2006, 15:49

Alles erledigt.
ln@linux:~> su
Password:
linux:/home/ln # update-alternatives --auto java
linux:/home/ln # exit

ln@linux:~> /usr/lib/jvm/java-1.5.0-sun-1.5.0_07/bin/java -version
java version "1.5.0_07"
Java(TM) 2 Runtime Environment, Standard Edition (build 1.5.0_07-b03)
Java HotSpot(TM) Client VM (build 1.5.0_07-b03, mixed mode, sharing)
ln@linux:~> /usr/lib/jvm/java-1.5.0-sun-1.5.0_07/jre/bin/java -version
java version "1.5.0_07"
Java(TM) 2 Runtime Environment, Standard Edition (build 1.5.0_07-b03)
Java HotSpot(TM) Client VM (build 1.5.0_07-b03, mixed mode, sharing)
ln@linux:~> l /etc/alternatives/java
lrwxrwxrwx 1 root root 35 2006-10-11 15:16 /etc/alternatives/java -> /usr/lib/jvm/jre-1.5.0-sun/bin/java*
ln@linux:~> which java
/usr/bin/java
ln@linux:~>


Sieht soweit ganz gut aus. Aber wenn ich jetzt mein Programm starten will, dann springt das Männchen ca. 30 Sek. und dann passiert nichts.

Ich hab's mit dem Icon probiert, dann mit Alt+F2 und dann noch über die Konsole.
Das gab folgende Meldung:
ln@linux:~> cd /
ln@linux:/> TuxGuitar.sh

configure java-environment ...
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 29: /usr/share/java-utils/java-functions: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 32: set_javacmd: command not found
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 33: check_java_env: command not found
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 34: set_jvm_dirs: command not found
configuring TuxGuitar ...
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 42: set_options: command not found
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 43: set_flags: command not found
starting TuxGuitar application ...
/usr/bin/TuxGuitar.sh: line 49: run: command not found
ln@linux:/>
liegt das jetzt noch am Java, oder ist das ein TuxGuitar-Problem?
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 11. Okt 2006, 15:53

dir fehlt jpackage-utils ...

und es hat wenig Sinn Pakete in ein System OHNE Paketmanager reinzuprügeln.

Code: Alles auswählen

rpm -qip --requires TuxGuitar_0.8-0.pm.2_noarch.rpm
Name        : TuxGuitar                    Relocations: (not relocatable)
Version     : 0.8                               Vendor: Packman
Release     : 0.pm.2                        Build Date: Mi 27 Sep 2006 20:30:40 CEST
Install date: (not installed)               Build Host: leomalet.zuhause.nil
Group       : Productivity/Multimedia/Sound/Utilities   Source RPM: TuxGuitar-0.8-0.pm.2.src.rpm
Size        : 2809486                          License: LGPL
Signature   : DSA/SHA1, Mi 27 Sep 2006 20:30:46 CEST, Key ID fa6d29cc1dfa8f0c
Packager    : Toni Graffy <toni@links2linux.de>
URL         : http://www.herac.com.ar/tuxguitar.html
Summary     : TuxGuitar - a multitrack guitar tablature editor and player
Description :
TuxGuitar is a multitrack guitar tablature editor and player. It can
open GP3 and GP4 files.

With TuxGuitar, you will be able to compose music using the following
features:
* Tablature editor
* Multitrack display
* Autoscroll while playing
* Note duration management
* Various effects (bend, slide, vibrato, hammer-on/pull-off)
* Support for triplets (5,6,7,9,10,11,12)
* Repeat open and close
* Time signature management
* Tempo management
* Imports and exports gp3 and gp4 files

Author: Julian Casadesus <julian@casadesus.com.ar>
Distribution: SUSE Linux 10.0 (noarch)
eclipse-swt-gtk2
java >= 1.5
jpackage-utils >= 1.5
rpmlib(PayloadFilesHavePrefix) <= 4.0-1
rpmlib(CompressedFileNames) <= 3.0.4-1
/bin/bash
rpmlib(PayloadIsBzip2) <= 3.0.5-1
wie man unschwer erkennen kann: wenn dieses Paket installiert wird MIT einem Paketmanager würde es auch die jpackage-utils mit installieren ....

Code: Alles auswählen

apt policy jpackage-utils
jpackage-utils:
  Installed: 0:1.7.1-1jpp
  Candidate: 0:1.7.1-1jpp
  Version Table:
 *** 0:1.7.1-1jpp 0
        500 http://ftp.heanet.ie 1.7/generic/free pkglist
        100 RPM Database
     0:1.6.6-1jpp 0
        500 http://ftp.heanet.ie 1.6/generic/free pkglist
     1.6.3-6 0
        499 http://ftp.gwdg.de SuSE/10.0-i386/base pkglist
und das ist sogar auf deiner DVD/CD drauf ....
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 11. Okt 2006, 16:09

ln@linux:/> apt policy jpackage-utils
jpackage-utils:
Installiert: 0:1.7.1-1jpp
Kandidat: 0:1.7.1-1jpp
Versionstabelle:
*** 0:1.7.1-1jpp 0
500 http://ftp.heanet.ie 1.7/generic/free pkglist
100 RPM Database
0:1.6.6-1jpp 0
500 http://mirrors.sunsite.dk 1.6/generic/free pkglist
1.6.3-6 0
500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/10.0-i386/base pkglist
ln@linux:/> apt install jpackage-utils
E: Ausserstande, nach /var/cache/apt/ zu schreiben
E: Die Paketlisten oder die Statusdatei konnten nicht geparsed oder geöffnet werden
ln@linux:/> su
Password:
linux:/ # apt install jpackage-utils
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
jpackage-utils ist bereits die neueste Version.
0 upgegradet, 0 neu installiert, 0 entfernt und 6 nicht upgegradet.
linux:/ #

Ich hatte nach den jpackage-utils schon gesehen, aber vorsichtshalber nochmal probiert zu installieren. Aber wie Du sehen kannst, ist die neueste Version schon drauf.
Oder ich steh jetzt völlig auf dem Schlauch... :?:
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 11. Okt 2006, 17:15

Schräg, bei mir ist die Datei da drin.

Poste mal:

Code: Alles auswählen

rpm -q jpackage-utils
rpm -ql jpackage-utils | grep java-functions
l /usr/share/java-utils/java-functions
less /usr/share/java-utils/java-functions | grep set_javacmd

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 11. Okt 2006, 17:20

Blackscreen hat geschrieben:Schräg, bei mir ist die Datei da drin.

Poste mal:

Code: Alles auswählen

rpm -q jpackage-utils
rpm -ql jpackage-utils | grep java-functions
l /usr/share/java-utils/java-functions
less /usr/share/java-utils/java-functions | grep set_javacmd

ln@linux:~> rpm -q jpackage-utils
jpackage-utils-1.7.1-1jpp
ln@linux:~> rpm -ql jpackage-utils | grep java-functions
/usr/share/java-utils/java-functions
ln@linux:~> l /usr/share/java-utils/java-functions
/bin/ls: /usr/share/java-utils/java-functions: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ln@linux:~> less /usr/share/java-utils/java-functions | grep set_javacmd
/usr/share/java-utils/java-functions: No such file or directory
ln@linux:~>
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 11. Okt 2006, 17:31

Ich hab keine Ahnung von dem jpackage Zeug aber es schaut so aus als wäre bei der Installation was schief gelaufen (Datei im Package aber nicht auf der Platte).

Probier mal jpackage-utils zu deinstallieren, überzeug dich daß es auch wirklich weg ist ("rpm -q jpackage-utils" sollte "package jpackage-utils is not installed" ausgeben) und installiere es anschließend wieder.

Dann probier nochmal:

Code: Alles auswählen

l /usr/share/java-utils/java-functions
less /usr/share/java-utils/java-functions | grep set_javacmd
Außerdem solltest du TuxGuitar per Paketmanager installieren (scheint von Packman zu sein) wenn dus nicht eh schon so gemacht hast.
Durch den Paketmanager sparst du dir nen Haufen Stress :wink:

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 11. Okt 2006, 18:10

Blackscreen hat geschrieben: Probier mal jpackage-utils zu deinstallieren, überzeug dich daß es auch wirklich weg ist ("rpm -q jpackage-utils" sollte "package jpackage-utils is not installed" ausgeben) und installiere es anschließend wieder.

Außerdem solltest du TuxGuitar per Paketmanager installieren (scheint von Packman zu sein) wenn dus nicht eh schon so gemacht hast.
Durch den Paketmanager sparst du dir nen Haufen Stress :wink:

Wenn ich jpackage-utils mit Synaptic/apt deinstalliere wirft er mir auch mein mühsam zurechtgebasteltes Java wieder runter. Ist das wirklich notwendig?
Das Java und TuxGuitar hab ich ebenfalls mit Synaptic installiert. Ich versteh's an sich nicht, denn alles, was ich bisher mit Synaptic installiert habe, lief hinterher anstandslos...
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 11. Okt 2006, 18:33

Alternativ kannst du auch versuchen eine ältere Version von jpackage-utils zu installieren (bei mir ist z.B. 1.6.3-16 drauf). Wie das mit apt geht kann ich dir leider nicht sagen da ich Smart verwende.

Dein Problem kommt jedenfalls daher daß java-functions angeblich im jpackage-utils enthalten ist - ist es bei mir auch - aber nicht auf deiner Festplatte vorhanden ist. Dies resultiert wahrscheinlich aus einer fehlerhaften Installation (dann würde dir eine Neuinstallation des Pakets helfen) oder einem fehlerhaften Paket (dann würde dir die Installation einer anderen Version weiterhelfen).

Außerdem kannst du das Paket deinstallieren und dabei die Abhängigkeiten nicht berücksichtigen ("rpm -e --nodeps"). Eigentlich nicht zu empfehlen aber in dem Fall - wahrscheinlich 8) - wurscht da du es ja gleich wieder installierst.

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 12. Okt 2006, 00:26

Außerdem kannst du das Paket deinstallieren und dabei die Abhängigkeiten nicht berücksichtigen ("rpm -e --nodeps"). Eigentlich nicht zu empfehlen aber in dem Fall - wahrscheinlich 8) - wurscht da du es ja gleich wieder installierst.
Die jpackage-utils habe ich mit "rpm -e --nodeps" deinstalliert und wie oben angegeben auch kontrolliert. Alles war weg!
Danach habe ich mit Synaptic wieder neu installiert und versucht das TuxGuitar auf der Konsole zu starten:
linux:/usr/bin # TuxGuitar.sh

configure java-environment ...
configuring TuxGuitar ...
/usr/bin/build-classpath: error: Could not find swt Java extension for this JVM
/usr/bin/build-classpath: error: Some specified jars were not found
starting TuxGuitar application ...
java virtual machine used: /usr/lib/jvm/jre/bin/java
classpath used: /usr/share/java/TuxGuitar/lib/itext-1.4.5.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/TuxGuitar.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/share/plugins/TuxGuitar-alsa.jar
main class used: org.herac.tuxguitar.gui.TuxGuitar
flags used: -Xms128m -Xmx128m
options used: -Djava.library.path=/usr/lib/swt:/usr/lib
arguments used:
Exception in thread "main" java.lang.NoClassDefFoundError: org/eclipse/swt/widgets/Layout
linux:/usr/bin #


das ist fast zum verzweifeln...
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 12. Okt 2006, 01:44

Wieso, du machst dich doch langsam - zumindest frisst er jetzt jpackage-utils und der nächste Fehler kommt erst später :lol:
linux:/usr/bin # TuxGuitar.sh

configure java-environment ...
configuring TuxGuitar ...
/usr/bin/build-classpath: error: Could not find swt Java extension for this JVM
/usr/bin/build-classpath: error: Some specified jars were not found
starting TuxGuitar application ...
java virtual machine used: /usr/lib/jvm/jre/bin/java
classpath used: /usr/share/java/TuxGuitar/lib/itext-1.4.5.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/TuxGuitar.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/share/plugins/TuxGuitar-alsa.jar
main class used: org.herac.tuxguitar.gui.TuxGuitar
flags used: -Xms128m -Xmx128m
options used: -Djava.library.path=/usr/lib/swt:/usr/lib
arguments used:
Exception in thread "main" java.lang.NoClassDefFoundError: org/eclipse/swt/widgets/Layout
linux:/usr/bin #
Anscheinend fehlt dir das "eclipse-swt-gtk2" Paket. Das ist im Packman Channel bzw. hier: http://packman.links2linux.org/package/ ... gtk2/13823.

Schau aber vorher ob das nicht auch "halb" installiert ist (wie jpackage-utils), d.h. mach mal:

Code: Alles auswählen

rpm -q eclipse-swt-gtk2
Ich find das Ganze recht seltsam da es auch als Abhängigkeit für TuxGuitar eingetragen ist (vgl. oc2pus obiges Post), d.h. es müßte auch automatisch installiert werden wenn du TuxGuitar per Paketmanager installierst.

PS: deine Konsolenausgabe schaut aus als würdest du versuchen TuxGuitar als root zu starten. Das ist extrem schlecht!!! Sei nur root zum installieren von Paketen oder sonstigen administrativen Kram aber benutze einen normalen Benutzer-Account für die "normalen" Tätigkeiten. Das veringert die Gefahr dass du dir dein System versehentlich oder durch fremde Software zerschiesst erheblich (wenn du nur kurz einen Befehl als root ausführen willst benutze "sudo")!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 12. Okt 2006, 07:44

Blackscreen hat geschrieben:...
Ich find das Ganze recht seltsam da es auch als Abhängigkeit für TuxGuitar eingetragen ist (vgl. oc2pus obiges Post), d.h. es müßte auch automatisch installiert werden wenn du TuxGuitar per Paketmanager installierst....
sag mal, wie hast du das eigentlich installiert ?
manuell alles runtergeldaen ?
oder hast du ein 64bit System ?

da ist doch was schräg: wenn man TuxGuitar installiert werden alle fehlenden Pakete mitinstaliert....Zur Erklärung: auf der packman-Seite werden nur die Abhängigkeiten zu anderen packman-Paketen angezeigt. D.h. es ist (fast) immer erforderlich weitere Pakete von der SuSE-DVD/CD zusätzlich zu installieren!

Und nochmal: trage packman in deine Installationsquellen ein bei apt oder smart oder YaST.
dann passieren solche Sachen nicht.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 12. Okt 2006, 10:31

sag mal, wie hast du das eigentlich installiert ?
manuell alles runtergeldaen ?
oder hast du ein 64bit System ?

da ist doch was schräg: wenn man TuxGuitar installiert werden alle fehlenden Pakete mitinstaliert....Zur Erklärung: auf der packman-Seite werden nur die Abhängigkeiten zu anderen packman-Paketen angezeigt. D.h. es ist (fast) immer erforderlich weitere Pakete von der SuSE-DVD/CD zusätzlich zu installieren!

Und nochmal: trage packman in deine Installationsquellen ein bei apt oder smart oder YaST.
dann passieren solche Sachen nicht.
[/quote]


Nee, nee, is schon klar! Ich installiere normalerweise alles mit apt/Synaptic, so auch das TuxGuitar, das wiederum als Abhängigkeit das Java mitinstalliert hat. Ich will aber nicht ausschliessen, dass ich da vor Monaten vielleicht mal irgendeinen Murks gemacht habe, ohne es zu merken. Ausserdem hatte mein Synaptic vor kurzem einen Knacks und ist während der Installation mehrfach
abgebrochen. Das ist aber mittlerweile durch ein Update korrigiert.
Mein System ist ein ganz normales 32bit (steht direkt in der ersten Zeile des ersten Postings), also auch nix aussergewöhnliches.

Der Packman steht in meiner Sources.list, die ich aus Deinem Howto entnommen habe und die wo (Klinsi-Deutsch :) ) ich die ganzen gefährlichen Quellen nach Deinen Angaben mit '#' deaktiviert habe. Packman, Java und Suse sind aber auf jeden Fall aktiv! Nach der CD hat Synaptic noch nie gefragt und die sollte ich, bei den Quellen, doch dann auch nicht mehr brauchen, oder?


Das mit dem "Root" weiß ich. Bevor ich hier poste, hab' ich nur mal beide Optionen probiert und da beide die gleiche Meldung gebracht haben, habe ich eben nur eine hier reinkopiert...
ln@linux:~> rpm -q eclipse-swt-gtk2
package eclipse-swt-gtk2 is not installed
ln@linux:~>
Laut Synaptic ist die "eclipse-swt-gtk-3_2-gtk2" und die gtk 2 Version 2.8.3-4 installiert.
Das "eclipse-gtk2" und "eclipse-platform" sind nicht installiert.
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 12. Okt 2006, 14:05

Ich bin mir nicht 100% sicher da ich apt nie verwendet habe, aber ich vermute das mit deiner apt Installation / Konfiguration was grundsätzlich vermurkst ist da ALLE korrekt auf deinem System installierten Pakete in der rpm-Datenbank eingetragen sind und Paketmanager wie Smart oder apt eigentlich nur darauf zugreifen.
Demzufolge sollte es eigentlich nicht passieren daß apt sagt das Paket ist installiert während rpm sagt daß es nicht installiert ist.

Daher würde ich an deiner Stelle versuchen die apt Konfiguration neu aufzubauen bzw. deren Chache zu aktualisieren oder ...
Wie genau das geht kann ich dir nicht sagen da ich apt nie verwendet habe aber mittels "man" und der SuFu hier bzw. bei Google sollte sich das leicht rausfinden lassen.

In Sachen SWT: Installiere das Paket mit

Code: Alles auswählen

sudo rpm -ivh http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/10.0-i386/RPMS.packman/eclipse-swt-3_2-gtk2-3.2-0.pm.1.i586.rpm
Rein "theoretisch" sollte es dann installiert sein (mit "rpm -q eclipse-swt-3_2-gtk2" überprüfen) und dein TuxGuitar sollte funktionieren da wir mittlerweile alle Abhängigkeiten durch haben :wink: :lol:

PS: Als Paketmanager kann ich dir nur Smart empfehlen, andererseits sollte apt auch funktionieren 8)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 12. Okt 2006, 14:10

Blackscreen hat geschrieben:...
In Sachen SWT: Installiere das Paket mit

Code: Alles auswählen

sudo rpm -ivh http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/10.0-i386/RPMS.packman/eclipse-swt-3_2-gtk2-3.2-0.pm.1.i586.rpm
Rein "theoretisch" sollte es dann installiert sein (mit "rpm -q eclipse-swt-3_2-gtk2" überprüfen) und dein TuxGuitar sollte funktionieren da wir mittlerweile alle Abhängigkeiten durch haben :wink: :lol: ...
besser rpm -Uhv --replacepkgs http://....
falls noch Leichen rumstehen :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Kutscher58
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 26. Mai 2005, 13:40
Wohnort: Palz (Deutsche Toskana) - FCK-Land

Beitrag von Kutscher58 » 12. Okt 2006, 14:55

linux:/home/ln # rpm -Uhv --replacepkgs http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... 1.i586.rpm
Retrieving http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... 1.i586.rpm
Preparing... ########################################### [100%]
1:eclipse-swt-3_2-gtk2 ########################################### [100%]
linux:/home/ln # exit
exit
ln@linux:~> rpm -q eclipse-swt-3_2-gtk2
eclipse-swt-3_2-gtk2-3.2-0.pm.1
ln@linux:~> TuxGuitar.sh

configure java-environment ...
configuring TuxGuitar ...
starting TuxGuitar application ...
java virtual machine used: /usr/lib/jvm/jre/bin/java
classpath used: /usr/share/java/TuxGuitar/lib/itext-1.4.5.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/TuxGuitar.jar:/usr/share/java/TuxGuitar/share/plugins/TuxGuitar-alsa.jar:/usr/share/java/swt/swt-gtk-3.2.jar
main class used: org.herac.tuxguitar.gui.TuxGuitar
flags used: -Xms128m -Xmx128m
options used: -Djava.library.path=/usr/lib/swt:/usr/lib
arguments used:
ln@linux:~>

Es klappt! :D

Nachdem ich nun über Eigenschaften am Icon das 'java-jar' aus dem Startbefehl gelöscht habe (da steht jetzt nur noch 'TuxGuitar.sh'), kann ich es auch auf dem Desktop starten.

@ Blackscreen
Vielen Dank für die tolle Hilfe!

@ Oc2pus
Auch Dir vielen Dank! Vor allem auch für den Tip mit dem TuxGuitar. Es ist tatsächlich fast identisch mit dem berühmten GuitarPro, das es leider nur für Windows und Mac gibt.
Man kann mit dem TuxGuitar die Midifiles von GuitarPro (GP3; GP4) öffnen und hat damit automatisch Zugriff auf über 50.000 kostenlose Midifiles von GP, die in Tabulatur und in Noten dargestellt, vorgespielt und ausgedruckt werden können! Einfach geil.

Soweit der kleine Exkurs!

Viele Grüsse
aus der Deutschen Toskana
Linux Mint 18.1_64 Cinnamon
Vor jeder Frage habe ich:
a) nach Howto gesucht
b) nach bestem Wissen und Gewissen gegoogelt
c) nach bestem Wissen und Gewissen SuFu genutzt
d) sämtliche Forum-Regeln und gutgemeinten 'Erstmallesen-Ratschläge' gelesen...

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 12. Okt 2006, 15:01

Kutscher58 hat geschrieben:@ Oc2pus
Auch Dir vielen Dank! Vor allem auch für den Tip mit dem TuxGuitar. Es ist tatsächlich fast identisch mit dem berühmten GuitarPro, das es leider nur für Windows und Mac gibt.
Man kann mit dem TuxGuitar die Midifiles von GuitarPro (GP3; GP4) öffnen und hat damit automatisch Zugriff auf über 50.000 kostenlose Midifiles von GP, die in Tabulatur und in Noten dargestellt, vorgespielt und ausgedruckt werden können! Einfach geil.

Soweit der kleine Exkurs!
deshalb werden solche "Perlen" ja auch von mir als RPM zur Verfügung gestellt :)

und die passende Drummaschine wäre orDrumbox oder Breakage :mrgreen:

für den Bass nimmst du Freebirth und ab geht die Lucy

es wäre schön wenn du Yehudi in seinem Erfahrungsbericht und seiner Kurzdarstellung im Wiki aller dieser Programme unterstützen könntest ...
http://www.linux-club.de/faq/Musikerpro ... Links_dazu
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste