DVD sparen und dennoch istallieren.....

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
ManfredB
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 3. Nov 2004, 20:07
Wohnort: Baden-Wuerttemberg

DVD sparen und dennoch istallieren.....

Beitrag von ManfredB » 10. Okt 2006, 12:38

Hallo zusammen,

vorausschicken möchte ich, dass ich - noch - keinen DVD-Brenner habe.

Wenn nun eine Distribution - wie SuSE im Moment bei der Testversion - DVDs statt CDs herausgibt, dann kann ich ja normalerweise nicht installieren.

Also kommt die Zeit auszuprobieren, ob es nicht trotzdem geht.

Ja - es geht.

Wie habe ich es gemacht?

1. In einer beliebigen rpm-basierten Distribution habe ich - nach Download der DVD.iso - mit dem krusader die iso per Doppelklick geöffnet.

Da kommen zunächst drei Verzeichnisse, von denen nur eines benötigt wird.

El Torito Boot
ISO9660
Joliet level 3

Das Verzeichnis ISO9660 habe ich geöffnet

Alles, was in diesem Verzeichnis nun zu sehen ist, sollte auf eine freie Partition kopiert werden, kann auch vfat sein, das spielt keine Rolle.

2. Die mini-cd habe ich heruntergeladen und auf eine wiederbeschreibbare CD gebrannt.

3. Mit dieser mini-cd boote ich den Rechner.

Wenn ich Installation anklicke (vorher noch die Sprache auswählen per F2),
kann das Programm keine Installations-CD finden, was mit einer in rot gehaltenen Information quittiert wird.

Danach aber kann man normal Installation - Festplatte auswählen, dann werden alle Partitionen angezeigt.

4. Ich wähle die Partition, auf der die ausgepackte iso liegt.

5. Sofort beginnt die Installations-Routine.

Alles geht wesentlich schneller als von gebrannter DVD.
Die Alpha5 war in weniger als 30 Minuten installiert, gewählt habe ich KDE.

Dieses Verfahren ist insofern praktisch, weil ich mir im Moment noch die Anschaffung eines DVD-Brenners erspare, ausserdem brauche ich keine DVD zu verschwenden, schon gar nicht für eine Testversion, die sowieso bald wieder vom Rechner verschwinden wird.
Gruss
Manfred

Werbung:
AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 10. Okt 2006, 13:36

Hallo!

Das hört sich gut an. Ging das auspacken und installieren der Pakete sehr schnell? Dann könnte es sich auf jeden Fall lohnen....

Gruss Alex

ManfredB
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 3. Nov 2004, 20:07
Wohnort: Baden-Wuerttemberg

Beitrag von ManfredB » 10. Okt 2006, 14:26

Hallo AlexDaus,

das Auspacken vorher dauert schon eine Weile, aber daneben kann man schnell noch etwas anderes machen, zB Kaffee kochen :-)

Jedenfalls geht es wesentlich schneller als Herunterladen oder Brennen.

Am längsten braucht natürlich das Verzeichnis, in dem alle Pakete liegen, ca 3,7 GB.

Ich habe das nebenbei laufen lassen.

Aber die Installation ist schneller als sonst.

Gruss
Manfred

P.S. Bei Mandriva mache ich das schon eine ganze Weile so, auch weil dort erst Test-CDs und -DVDs herauskamen.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 10. Okt 2006, 15:08

@ManfredB
Zeit und Lust das ganze ins WIKI zu übertragen?
=> WIKI: YaST
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

ManfredB
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 3. Nov 2004, 20:07
Wohnort: Baden-Wuerttemberg

Beitrag von ManfredB » 10. Okt 2006, 15:47

Hallo b3ll3roph0n!

Wenn es gewollt ist und gebraucht wird, gerne.

Da ich aber noch nie in Wiki etwas gemacht habe,
wäre ich für Hilfe dankbar.

Gruss
Manfred

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 10. Okt 2006, 16:10

ManfredB hat geschrieben:Wenn es gewollt ist und gebraucht wird, gerne.
Selbstverständlich. :wink:
ManfredB hat geschrieben:Da ich aber noch nie in Wiki etwas gemacht habe,
wäre ich für Hilfe dankbar.
Zum Einlesen: WIKI: Hilfe
Bei den Formatierungen kannst du auch schamlos bei anderen Artikel "klauen". :D

Für weitere Fragen -> PN
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

pft
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 843
Registriert: 22. Dez 2004, 13:01

Beitrag von pft » 18. Okt 2006, 10:02

nett, aber es könnte noch schneller gehen.
Ausserdem ist es vielleicht nicht jedermanns Sache mit krusader im iso-image herum zu fummeln.

Aber: das iso image sollten sich sich mounten lassen wie normale CD-isos(mit loop device);
jetzt kann man kopieren ohne den Umweg über krusader.

Man kann aber auch (wenn man zwei rechner hat) das gemountete Verzeichnis exportieren und dann eine NFS basierte Installation fahren.

Das geht mit zwei Rechnern. Ob man das auch mit eniem Rechner hinbekommt indem man innerhalb des manuelen Installationsvorgangs das iso-image mounted kann ich nicht sagen
Sagt der Porsche bei 250 km/h zu seinem Fahrer: "Ich kann noch mehr - Du auch?"
... Ich hab zwar keinen Porsche aber dafür Linux

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast