9.2 Update auf 10.1?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Greatzinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Mär 2004, 12:48

9.2 Update auf 10.1?

Beitrag von Greatzinn » 8. Okt 2006, 12:06

Hallo,

hat jemand schon mal ein Update der Suse Version 9.2 auf die neueste 10.1 durchgeführt?

Ist das möglich oder gibt es da Probleme?

(Habe die DVD 10.2 von opensuse.org)

Gruß greatzinn

Werbung:
ThinkMark

Re: 9.2 Update auf 10.1?

Beitrag von ThinkMark » 8. Okt 2006, 12:09

Greatzinn hat geschrieben:Hallo,
hat jemand schon mal ein Update der Suse Version 9.2 auf die neueste 10.1 durchgeführt?
Ist das möglich oder gibt es da Probleme?
Völlig neue Technologie. Updaten als solches kannst Du vergessen
Sichere dein /home bzw binde es beim Installen nicht ein und setz einfach neu auf
Greatzinn hat geschrieben: (Habe die DVD 10.2 von opensuse.org)
Gruß greatzinn
Ja, was denn nun? Ich denke, Du willst auf die 10.1 updaten? ;-)

Greatzinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Mär 2004, 12:48

Beitrag von Greatzinn » 8. Okt 2006, 12:11

Ja, sorry, ich meinte 10.1, war ein Schreibfehler!

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Okt 2006, 12:12

Je größer der Versionssprung ist und je mehr am System rumgeschraubt wurde, deso ungewisser ist der Erfolg eines Updates.

Tipp: Mach eine Datensicherung und versuch es einfach. :wink:
Wenn es in die Hose geht, kannst du immernoch neu installieren und deine gesicherten Daten wieder einspielen. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 8. Okt 2006, 12:45

Erfolg ist immer! Man muss nur zusehen, dass neue Programme im selben Schwung wie neue Bibliotheken installiert werden, sonst kommt beim Ausführen "missing symbol", und das will man ja nicht :) Normalerweise machen das alle Paketmanager immer richtig, auch yast und rpm.

Greatzinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Mär 2004, 12:48

Beitrag von Greatzinn » 8. Okt 2006, 13:01

O.K., danke für die Tips, ich versuche es einfach!

Jensemann
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 29. Apr 2006, 17:19

Beitrag von Jensemann » 10. Okt 2006, 15:08

du kannst mittels yast dein system updaten ist aber nicht empfelenwert anschließent geht z.B yast nicht mehr oder wenn du einen root hast confixx nicht mehr !

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 10. Okt 2006, 15:58

Jensemann hat geschrieben:du kannst mittels yast dein system updaten ist aber nicht empfelenwert anschließent geht z.B yast nicht mehr [...]
Quatsch. Bei einem Ordentlichen Systemupgrade läuft YaST anschließend auch wieder.

Ein Versionsupdate bei SuSE wird auch nie aus dem laufenden System heraus vorgenommen.

Sondern
CDs/DVD herunterladen, brennen
Von dem Medium booten
Nach Auswahl von Sprache und Tastaturlayout Aktualisierung auswählen.
Probleme gibt es eher mit 3rd-Party Paketen ohne SuSE-Support (Packman, KDE aus dem Build-Service, etc ...)

Was confixx betrifft .... k.a.
Aber ich denke, das sollte dann auch mit Paketen für die neue SuSE-Version neu installiert werden.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste