[gelöst] YAST mountet CDs nicht mehr

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
thesecondjoker
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 26. Okt 2005, 22:01
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

[gelöst] YAST mountet CDs nicht mehr

Beitrag von thesecondjoker » 2. Okt 2006, 13:32

Hallo Leute,

ich muss für eine manuelle Softwareinstallation dringend noch Pakete installieren. Leider, warum auch immer, kann YAST meine Installations-CD nicht mehr mounten. Der Mountpoint zeigt auf "cd:///?devices=/dev/hdc". Warum auch immer. Der sollte doch eigentlich "/dev/cdrom" lauten oder nicht? Habe bereits in der mtab und der fstab Änderungen eingefüt. In der mtab habe ich hdc einfach zu cdrom geändert und in der fstab habe ich die zeile

/dev/cdrom /media/cdrom auto auto 0 0

hinzugefügt.

Kann mir einer sagen wo der Fehler liegt? Das soll ein Server werden und wenn der nicht richtig funktioniert, muss ich den ganzen Mist nochmal machen.

Vielen Dank für alle Hilfen im voraus.


Gruß
tsj
Zuletzt geändert von thesecondjoker am 2. Okt 2006, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 2. Okt 2006, 13:34

Suse 10.1?
Dann nimm die Zeile mit dem CDRom mal wieder aus der fstab raus.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
thesecondjoker
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 26. Okt 2005, 22:01
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von thesecondjoker » 2. Okt 2006, 13:37

jep...suse 10.1

hab die zeile rausgenommen. muss ich in der mtab auch was ändern?

yast scheint mir gerade meine CD-Quelle gelöscht zu haben. Mit welchem Device muss ich denn nu mounten? hdc oder cdrom. Ist ein stinknormales CD-Rom-Laufwerk.

Benutzeravatar
thesecondjoker
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 26. Okt 2005, 22:01
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von thesecondjoker » 2. Okt 2006, 13:46

hab gerad in den systeminformationen gesehen, dass das hdc lediglich bedeutet, dass das cdrom auf dem 2ten controller hängt (hätte ich auch vorher dran denken können!).

dennoch verweigert mir yast das mounten des cdroms. wie gesagt, alte quelle hat yast gelöscht, nachdem er mir ständig gesagt hat, dass er nicht mounten könne. wenn ich eine neue quelle für cd anlegen will, meldet er, dass er die installationsquelle nicht unter der url "cd:///" erstellen könnte.

hat noch einer ne idee?

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 2. Okt 2006, 14:02

Du fummelst total planlos rum und machst es damit nur noch schlimmer.

Das hier:

Code: Alles auswählen

cd:///?devices=/dev/hdc
ist nicht falsch und darf nicht durch

Code: Alles auswählen

/dev/cdrom
ersetzt werden, weil es einfach kein Mointpoint ist. Wie kommst Du darauf, dass dieses Feld für einen Mountpoint vorgesehen ist? Weder "cd:///" noch "/dev/hdc" sind Mointpoints, sondern das erste ist ein virtuelles Protokoll und das zweite ist ein Device. Device != Mountpoint!

Mit dem /etc/fstab-Eintrag hast Du den Automounter lahmgelegt, lösch diesen umgehend wieder. Und die Datei /etc/mtab darf man niemals editieren, weil dies eine automatisch erzeugte Datei ist. /etc/mtab ist keine Konfigurationsdatei!

Jetzt poste bitte nochmal die komplette /etc/fstab und die komplette /etc/mtab in ihrem jetzigen Zustand.

Wie versuchst Du denn eigentlich, die CD als Installationsquelle in YaST hinzuzufügen? Der einzige richtige Weg ist "YaST -> Software -> Installationsquelle wechseln -> Hinzufügen -> CD". Alle anderen Wege sind falsch - ich frage mich, wie Du es überhaupt geschafft hast, dort /dev/cdrom reinzubekommen.

Noch ein Hinweis: Die CD muss natürlich während des Hinzufügens schon eingelegt sein. Die Fehlermeldung, dass die CD nicht gemountet werden konnte, kann zum Beispiel dadurch verursacht sein, dass einfach nicht die richtige CD im Laufwerk liegt.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Benutzeravatar
thesecondjoker
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 26. Okt 2005, 22:01
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von thesecondjoker » 2. Okt 2006, 14:22

traffic hat geschrieben:Du fummelst total planlos rum und machst es damit nur noch schlimmer.
richtig!! ;-) daher habe ich das system nun neu aufgesetzt. bei nem server ist mir das jetzt sicherer.
traffic hat geschrieben:Und die Datei /etc/mtab darf man niemals editieren, weil dies eine automatisch erzeugte Datei ist. /etc/mtab ist keine Konfigurationsdatei!
danke für den tipp! war mir nicht klar!
traffic hat geschrieben: Wie versuchst Du denn eigentlich, die CD als Installationsquelle in YaST hinzuzufügen? Der einzige richtige Weg ist "YaST -> Software -> Installationsquelle wechseln -> Hinzufügen -> CD". Alle anderen Wege sind falsch - ich frage mich, wie Du es überhaupt geschafft hast, dort /dev/cdrom reinzubekommen.
ich habe genau DIESEN weg gewählt, ergo nicht falsch. außerdem habe ich es nicht geschafft, dort /dev/cdrom reinzubekommen.

traffic hat geschrieben:Noch ein Hinweis: Die CD muss natürlich während des Hinzufügens schon eingelegt sein. Die Fehlermeldung, dass die CD nicht gemountet werden konnte, kann zum Beispiel dadurch verursacht sein, dass einfach nicht die richtige CD im Laufwerk liegt.
danke für den hinweis, doch das habe ich berücksichtigt. es mag sein, dass ich kein linux geek bin, aber dennoch bin ich nicht ganz blöd! die cd war drin und außerdem auch die richtie, die er verlangt hat (erkenne ich an den cd-beschriftungen :wink: )

vielen dank, dass du "klare" worte sprichst! ich bekomme lieber ganz schroff gesagt "du depp machst alles falsch", als "jaa, das wird schon". also wie gesagt, ich setze den server gerade neu auf. danke für deinen beitrag.

ich hatte nach der installation, aufgrund von cd-wechsel-faulheit, eine online-quelle hinzugefügt. hat auch wunderbar geklappt, bis ich dann ein paket benötigte, welches ich von dort nicht installieren konnte. dann habe ich die cd-quellen wieder aktiviert und die online-quelle deaktiviert. anschließend konnte er sie nicht mehr mounten. kannst du mir das erklären? habe ich hier auch was falsch gemacht?

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 2. Okt 2006, 15:56

Um herauszufinden, was Du falsch gemacht hast, müsste ich genau wissen, was Du überhaupt gemacht hast - genau das weiß ich ohne /etc/fstab und /etc/mtab aber nicht... ;)

YaST (besser gesagt, zypp) verwendet zum Mounten der Installations-Medien den hal-Daemon. Mit dem stimmte offenbar irgendwas nicht - vielleicht lief er in dem Moment einfach nicht o.ä.

Auf jeden Fall klar ist, dass Einträge in /etc/fstab dazu führen, dass das entsprechende Device nicht mehr von hal verwaltet wird (was wiederum Probleme mit YaST nach sich zieht) und /etc/mtab ganz unabhängig davon nichts ist, was man als Anwender editieren sollte (/etc/mtab ist, wie bereits gesagt, keine Konfigurationsdatei, sondern mehr oder weniger eine Kopie von /proc/mounts, die nur aus Kompatibilitätsgründen noch existiert).

Woher der ursprüngliche Fehler beim Mounten vor dem /etc/fstab-Eintrag kam, ist ohne die Logfiles nicht mehr festzustellen.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Benutzeravatar
thesecondjoker
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 26. Okt 2005, 22:01
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von thesecondjoker » 2. Okt 2006, 18:05

Naja...vielen Dank für die Infos.

Hab inzwischen den Server neu installiert und vorsichtshalber alle benötigten Pakete vorher mitinstalliert. Jetzt läuft endlich alles. Werd mich beim nächsten Mal melden, bevor ich solche Fehler mache.


Gruß
tsj

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste