kernel update und nvidia

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 494
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

kernel update und nvidia

Beitrag von bike » 29. Sep 2006, 23:16

Hallo,

ich habe mit yast einen Kernel update gemacht.
Nach dem Neustrat war nix mehr mit X und Grafik.
Ich musste den Nvidia treiber im Textmodus installieren, danach ging es wieder.

Gibt es ein Möglichkeit zugleich kernel und Grafiktreiber zu installieren?

Der Grund ist ganz einfach: ich weiss wie ich das Problem löse, doch wenn der Rechner nicht mir gehört und etwas weiter weg steht, dann wird es schwierig.

Danke für Hinweise


bike

P.S: Sorry habe vergessen ich habe SuSe 10.1

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2006, 23:28

Bei 10.1 kannst du die nvidia-Treiber ja über eine Downloadquelle installieren. Wenn du das tust sollte auch bei einem Kernelupdate das entsprechende Kernelmodul installiert werden.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 30. Sep 2006, 06:35

Wenn Du die Binärpakete verwendest, die auf dem Download-Server von NVidia angeboten werden, dann wird der NVidia-Treiber bei Kernel-Updates korrekt behandelt, d.h. es kann zu folgenden Szenarien kommen:

1) SUSE veröffentlicht ein Kernel-Update, das weiterhin mit dem NVidia-Treiber kompatibel ist.

In diesem Fall wird auf dem NVidia-Server kein neues Treiberpaket erscheinen, aber das alte, weiterhin kompatible Modul wird auf Deinem Rechner ins Modulverzeichnis des neuen Kernels verlinkt.

2) SUSE veröffentlicht ein Kernel-Update, das nicht mit dem NVidia-Treiber kompatibel ist, und NVidia stellt ein dafür angepasstes Treiberpaket zur Verfügung.

In diesem Fall werden beide Pakete, Kernel und Treiber, automatisch zusammen aktualisiert.

3) SUSE veröffentlicht ein Kernel-Update, das nicht mit dem NVidia-Treiber kompatibel ist, und NVidia stellt kein dafür angepasstes Treiberpaket zur Verfügung.

In diesem Fall wird YOU den Kernel-Patch standardmäßig nicht zur Installation auswählen und das Kernel-Update wird zurückgehalten, bis ein passendes Treiberpaket da ist.

Wenn Du allerdings nicht das Binärpaket verwendest, sondern den NVidia-Treiber selbst kompilierst, dann hat der Paketmanager keine Möglichkeit zu wissen, dass dieser überhaupt installiert ist - in diesem Fall gibt es keine andere Möglichkeit, als den Treiber im Runlevel 3 neu zu installieren.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Piloboy
Member
Member
Beiträge: 120
Registriert: 15. Mai 2004, 17:04
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Piloboy » 30. Sep 2006, 08:03

Ich selbst habe bei mir den Treiber selbst installiert, wäre es denn möglich ohne weiteres das Paket über YOU nachzu installieren, damit man etwas mehr komfort hat?
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast