Live CDs als ISO image auf festplatte lassen und damit bootn

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
EoS
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 26. Mai 2004, 20:00

Live CDs als ISO image auf festplatte lassen und damit bootn

Beitrag von EoS » 25. Sep 2006, 02:27

ok, hier ist was ich mir vorstelle:

ich will diverse linux live cds auf meiner hdd haben und diese will ich mit einen bootmanager booten, als wären sie cds.

im prinzip bräuchte ich also eine methode, wie grub oder lilo ein iso image mounten könnten und dieses dann booten!

Werbung:
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4218
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 26. Sep 2006, 12:54

Schau mal auf der Seite von Klaus Knopper vorbei, der hat da eine schöne Anleitung gehabt. Ansonsten müßte sich sowas auch im Wiki von Kanotix finden lassen. Stichwort "poor man installation"
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 26. Sep 2006, 12:57

Geier0815, so einfach isses dann doch nicht. Kanotix bootet zum Bleistift über die mitgelieferte miniroot.gz fromiso, ein unabhängiges Booten verschiedenster Live-Systeme ist somit also nicht so einfach möglich.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Taesi
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 25. Aug 2004, 10:48

Beitrag von Taesi » 27. Sep 2006, 14:23

Mit GRUB direkt auf den Inhalt einer ISO zuzugreifen, wäre mir neu! Von LILO mal ganz zu schweigen ...

Meistens wird auf CD's immer noch ISOLINUX verwendet. Ein entsprechender Textausschnitt in der ISOLINUX.CFG könnte so aussehen:

Code: Alles auswählen

LABEL knoppix
KERNEL linux
APPEND ramdisk_size=100000 init=/etc/init lang=de apm=power-off vga=791 initrd=minirt.gz nomce quiet BOOT_IMAGE=knoppix
Nun sollte man auf seiner Platte schon einen funktionierenden GRUB haben. In der menu.lst wäre zu obigen Beispiel folgender Eintrag möglich:

Code: Alles auswählen

title KNOPPIX
kernel (hd0,0)/boot/KNOPPIX/linux ramdisk_size=100000 init=/etc/init lang=de apm=power-off vga=791 nomce quiet fromhd=/dev/hda7 BOOT_IMAGE=knoppix
initrd (hd0,0)/boot/KNOPPIX/minirt.gz
(Hinter 'kernel' ist alles eine Zeile bis einschl. 'BOOT_IMAGE=knoppix'.)
Der Parameter fromhd=/dev/hda7 wäre hier ein Zusatz, wo das CLOOP-Image (die "Riesendatei") auf Harddisk als /KNOPPIX/KNOPPIX liegt. Diese Namen unbedingt beibehalten!
Man kann KNOPPIX, glaube ich, auch suchen lassen ...
Man kann, denke ich weiterhin, auch die komplette KNOPPIX-ISO verwenden, da man aber sowieso KERNEL (linux) und INITRD (minirt.gz) braucht, erschliesst sich mir der Sinn dieser Methode nicht ganz!
Weitere KNOPPIX-Parameter, die man vielleicht braucht, können auch an dieser Stelle eingefügt werden.

Für andere Live-Distris die Namen usw. anpassen, ein allgemein gültiges "Kochrezept" wird sich leider nicht finden lassen.
MfG Taesi
-------------
"Hilfe, mein Mainboard raucht!"
"Na und, meines kifft und säuft, glaubt Ihr das ist angenehm!?"

pft
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 843
Registriert: 22. Dez 2004, 13:01

Beitrag von pft » 28. Sep 2006, 09:21

eine einfache Möglichkeit gibt es noch:

ich hatte da neulich mal eine vmware appliance (so nennt man die glaube ich) die angeblich jedes iso image einer bootbaren CD bootet.
meine versuche damit waren ganz ok - z.b. verschiedene knoppix varianten

wenns also virtuell sein darf...

wenn jemand interessiert ist bitte hier mal melden oder pn dann suche ich das ding mal raus.

ich hab es zwar unter win-xp verwendet, aber es gab wohl auch eine linux variante

Gruß
pft

----------------------------------------------------------
"Bei Computern sitzt das Problem meist davor"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste