Installationsquellen manuell bearbeiten.

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
SuSE-Christian
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Sep 2006, 14:34

Installationsquellen manuell bearbeiten.

Beitrag von SuSE-Christian » 12. Sep 2006, 22:49

Hallo! Ich weiß zwar das man es über Yast machen kann, aber das Programm stürtzt dann komischerweise immer ab. >.< Deswegen will ich es manuell bearbeiten. Wo befindet sich die Datei, in der diese Daten von den Installationsquellen gespeichert sind?
Habe Google benutzt aber GARNICHTS dazu gefunden. ... Immer nur wie es über Yast geht... :(

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 12. Sep 2006, 23:17

SuSE Version? :roll:
Starte YAST aus der Konsole und poste die Fehlermeldungen hier

Code: Alles auswählen

/sbin/yast2 inst_source
Bis SuSE 10.0 können Installationsquellen auch über installation_sources in der Konsole verwaltet werden.
Ab SuSE 10.1 übernimmt rug diese Aufgabe.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

SuSE-Christian
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Sep 2006, 14:34

Beitrag von SuSE-Christian » 13. Sep 2006, 14:53

Über yast2 das starten funktioniert irgendwie schon, aber es wird garnichts angezeigt... keine meldung kein garnichts.

ich benutze 10.1

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Sep 2006, 15:19

Argh...

Du möchtest YaST bitte über den Befehl

Code: Alles auswählen

/sbin/yast2
in der Konsole starten und dann die auf der Konsole ausgegebenen Fehlermeldungen posten.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

SuSE-Christian
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Sep 2006, 14:34

Beitrag von SuSE-Christian » 13. Sep 2006, 17:43

Naja... Sonderlich Aufschlussreich ist das ja nicht :roll:
Command: /sbin/yast2 inst_source &
Da ist eines drin und wenn ich das löschen will, sagt er das existiert nicht. Dann kommt irgendetwas mit "Yes" und "No", ich klicke auf Yes und das Teil beendet sich. Ich geh wieder rein, und schon ist es wieder drin. -.-
Gibs nicht irgendso eine Datei die ich mit nano oder so editieren kann?? Das geht wesentlich schneller!

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Sep 2006, 17:56

Grauenhafter Bug-Report, voll von Beschreibungen à la "da passiert irgendwas, dann mache ich irgendwas und es passiert auch irgendwas, aber ein anderes irgendwas als das gewünschte".

Damit kann niemand etwas anfangen: Schreib entweder alles ab oder mach Screenshots.

Wenn Du unbedingt selbst mit dem Editor Hand anlegen willst, dann kannst Du folgendes probieren:

1. Zunächst die Installationsquelle aus der zmd-Konfiguration löschen. Dazu mittels

Code: Alles auswählen

rug sl
die Installationsquellen anzeigen lassen und dann mit

Code: Alles auswählen

rug sd <Nummer>
die nicht mehr erwünschte Quelle löschen.

2. Danach den zmd beenden:

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/novell-zmd stop
Dieser Schritt ist außerordentlich wichtig, überspring ihn nicht und bearbeite niemals Konfigurationsdateien eines laufenden Daemons.

3. Aus dem Verzeichnis /var/lib/zypp/db/sources die Datei löschen, die der nicht mehr erwünschten Installationsquelle entspricht.

Weder YaST noch der zmd dürfen währenddessen laufen.

4. Den zmd wieder starten:

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/novell-zmd start
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast