Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

packman ohne Signaturen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

packman ohne Signaturen

Beitrag von jengelh » 7. Sep 2006, 11:01

Hi,

hat jemand ein Plan wieso bei Packman die Signatur nicht in die jeweiligen RPM-Pakete integriert wird, sondern immer als .asc beiliegt? Ist irgendwie ein Schritt rückwärts, finde ich.

Werbung:
eet
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 29. Apr 2005, 14:23

Re: packman ohne Signaturen

Beitrag von eet » 7. Sep 2006, 14:43

Hm. Weil das bei SUSE das Standardverfahren für die Signaturen sicherer Installationsquellen im repo-md-, yum- oder yast-Format ist?

http://en.opensuse.org/Secure_Installation_Sources

Oder täusche ich mich da?

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 7. Sep 2006, 15:00

Nein, sichere Installationsquellen in repomd-Format heißt, eine repomd.{asc,key} zu haben. Das macht aber das einzelne RPM-Paket nicht 'sicher'.

eet
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 29. Apr 2005, 14:23

Beitrag von eet » 7. Sep 2006, 16:32

Wupps - dass es nicht um das Signaturen-RPM, sondern um .asc-Schlüssel für die einzelnen Pakete gibt, habe ich nicht mitgekriegt; sorry.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste