Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

probleme mit suse10.1 onlineupdate

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
art4core
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 4. Sep 2006, 23:04
Wohnort: graz*österreich

probleme mit suse10.1 onlineupdate

Beitrag von art4core » 5. Sep 2006, 00:09

hallo,


eines vorweg:ich bin kompletter neueinsteiger auf linux
,also bitte habt verständnis,für etwaige fehler ,
die ich aus unwissenheit o.ä.machte :oops:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


habe derzeit suse 10.0 am rechner und hab eben versucht,
laut dieser anleitung:http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=383693
ein update auf 10.1 durchzuführen,aber leider ohne erfolg.

die punkte 1-8 hab ich genau abgearbeitet,die url richtig eingegeben
(copy paste :wink).jedoch nach punkt 8 tut sich bei mir dann aber nichts weiter,
als dass sich das fenster mit dem namen "software-quellmedium" schliesst :(

_____-----------X----------_____


alternativ habe ich auch versucht unter eine neuen server hinzuzufügen,
was mir soweit auch gelang.

die url habe ich aus diesem postinghttp://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=383693 entnommen.

sobald ich dann aber auf weiter klicke,erhalte ich eine fehlermeldung,
die mir(unter details) mitteilt,dass irgendein return-pfad nicht korrekt sei
(fehler 404,550 gabs auch mal)


mittlerweile bin ich vööllig entnervt :cry: und hoffe dass ihr mir weiter helfen
könnt.....:?:


einstweilen liebe grüsse,knud

NACHTRAG:


ein gedanke ,der mir eben kam:

kann es sein dass man von 10.0 auf 10.1.online gar nicht updaten kann,
sondern nur von cd
:?:

falls dem so ist,was ich jetzt nicht hoffe,da ich keinen brenner habe,
welches dieser images http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distrib ... -10.1/iso/ist das
für mich richtige?

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8777
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: probleme mit suse10.1 onlineupdate

Beitrag von admine » 5. Sep 2006, 08:08

art4core66 hat geschrieben:kann es sein dass man von 10.0 auf 10.1.online gar nicht updaten kann,
sondern nur von cd:?:
AFAIK geht das mittels YaST wirklich nicht.
art4core66 hat geschrieben: falls dem so ist,was ich jetzt nicht hoffe,da ich keinen brenner habe,
welches dieser images http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distrib ... -10.1/iso/ist das
für mich richtige?
Hast du einen x86-PC => dann die i386er ISOs
Für ein 64bit-System => dann die x86_64 ISOs
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

art4core
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 4. Sep 2006, 23:04
Wohnort: graz*österreich

Re: probleme mit suse10.1 onlineupdate

Beitrag von art4core » 5. Sep 2006, 13:28

admine hat geschrieben:
art4core66 hat geschrieben:kann es sein dass man von 10.0 auf 10.1.online gar nicht updaten kann,
sondern nur von cd:?:
AFAIK geht das mittels YaST wirklich nicht.
art4core66 hat geschrieben: falls dem so ist,welches dieser images http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distrib ... -10.1/iso/ist das
für mich richtige?
Hast du einen x86-PC => dann die i386er ISOs
Für ein 64bit-System => dann die x86_64 ISOs
merci vielmals für die auskunft :D

aber ist für mich ein wenig widersprüchlich in bezug auf yast-
daher noch eine frage zu den onlineupdates,zu denen hier im forum
unterhttp://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=383693
ja eine anleitung gegeben wird,wie kann man denn das
dann nutzen??
Zuletzt geändert von art4core am 5. Sep 2006, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 5. Sep 2006, 13:30

Die Anleitungen sind dazu da, eine bestehende Suse 10.1 zu aktualiesiren, nicht um von 10.0 auf 10.1 zu wechseln.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Leviathan
Hacker
Hacker
Beiträge: 510
Registriert: 30. Aug 2006, 15:30
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Leviathan » 5. Sep 2006, 13:33

Im Yast unter Software => Online-update

Die Infos von deinem System holt er sich aus /etc/SuSE-release und youservers

Also nicht Software installieren/update sondern Online-update auswählen

Gruß Dominik

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 5. Sep 2006, 15:04

Also:
Versionsupdates (z.B. von 10.0 auf 10.1) werden bei OpenSuSE nicht aus dem laufenden System heraus vorgenommen, sondern von CD/DVD gestartet.
(Von CD booten -> Aktualisierung wählen)

YOU (YAST Online Update) dient dazu bereits installierte Pakete mit Sicherheitsupdates zu versorgen.
Darüber bekommt man nur einen Patch für das betreffende Paket.
Keine neuen Pakete, keine Versionsupdates.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

art4core
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 4. Sep 2006, 23:04
Wohnort: graz*österreich

oder es fiel noch kein meister vom himmel

Beitrag von art4core » 6. Sep 2006, 22:04

b3ll3roph0n hat geschrieben:Also:
Versionsupdates (z.B. von 10.0 auf 10.1) werden bei OpenSuSE nicht aus dem laufenden System heraus vorgenommen, sondern von CD/DVD gestartet.
(Von CD booten -> Aktualisierung wählen)
verstehe hat wohl einen sicherheitsaspekt als ursache.....
b3ll3roph0n hat geschrieben:YOU (YAST Online Update) dient dazu bereits installierte Pakete mit Sicherheitsupdates zu versorgen.
Darüber bekommt man nur einen Patch für das betreffende Paket.
Keine neuen Pakete, keine Versionsupdates.
aha,man lernt nie aus :) eig.logisch wen mans weiss :roll:

:lol: im übrigen danke ich an dieser stelle mal allen,
die sich zu einer antwort hinreissen liessen :lol:



als überzeugter "mac"ianer sag ich sowas ja ungern,aber bis jetzt ist linux nicht schlecht zu handeln gewesen,mal sehen ob ich meinen 9500/g3/300 auch damit beglücke-:?:dazu würden mich meinungen von umsteigern insbesondere natürlich
von leuten die "alte" macs nutzen,besonders interessieren

und wenn ich schon beim fragen bin,eine hab ich noch: :wink:
also:wie sieht es mit unterstützung einer pinnacle miro dc 30 videokarte(mac-tauglich)
unter linux jedoch aber auf i386 plattform aus?
was ich speziell wissen möchte,ist ob sich die karte dann die linuxtreiber "auferlegen" lässt,oder stur auf apple treiber besteht?

lg knud :twisted:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast