smart - gpg-key Probleme

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

smart - gpg-key Probleme

Beitrag von oc2pus » 3. Sep 2006, 13:39

es gibt zur Zeit einen kleinen "Bug" im smart:

die gpg-keys werden in den user-keyring statt in den rpm-keyring importiert.
als Workaround:

Code: Alles auswählen

smart config --set rpm-check-signatures=false
Damit wird die Signatur-Prüfung abgeschaltet.

Ein manuelles importieren mit rpm --import nützt auch nicht viel, da smart den key an der verkehrten Stelle sucht. Oder man muss das Paket dann auch mit rpm manuell installieren. Was oft problematisch ist, da die Abhängigkeiten dann nicht berücksichtigt werden.

Das betrifft natürlich nur Pakete aus Repositories, welche erstmals als Installationsquelle genutzt werden.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Werbung:
Heart
Hacker
Hacker
Beiträge: 449
Registriert: 10. Jul 2004, 14:37

Beitrag von Heart » 5. Sep 2006, 23:09

Danke für die Info!

Kannst hier ja kurz vermerken, wenn es wieder klappt... dann reicht ja ein

Code: Alles auswählen

smart config --set rpm-check-signatures=true
nehme ich an :wink: :?:
Desktop 10/2012

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 13. Sep 2006, 15:05

Bei mir funktioniert das jetzt wieder.
Kann das jemand bestätigen?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Sep 2006, 15:17

Welche Distribution und rpm-Version?
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 13. Sep 2006, 15:20

Suse 10.1 32bit mit RPM version 4.4.2
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Sep 2006, 15:37

Systeme mit rpm-4.4 waren, soweit ich weiß, nie von dem Problem betroffen, sondern nur welche mit rpm-4.1 (d.h. SUSE <= 10.0).
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 13. Sep 2006, 15:39

Ah. Das steht da so aber nicht drin! ;-)
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Sep 2006, 15:48

Ich weiß ja nicht mal, ob es stimmt. ;)

Ich hatte das Problem hier auf meinem 10.1-System nie, und auf der smart-Mailingliste gab es Berichte, dass das Problem nach einem Update von 10.0 auf 10.1 wie von selbst verschwunden sei.

JBJ, immerhin der Autor und Maintainer von rpm, meinte dann, es läge an der rpm-Version. Die Postings finde ich leider gerade nicht wieder, weil der Thread dank eines "Spammers", der meinte, sein Problem unbedingt zigmal posten zu müssen, etwas chaotisch wurde :roll:

Vielleicht können andere Leute hier mal von ihren Erfahrungen berichten. Nach meiner Theorie müsste das Problem für 10.0 weiterhin bestehen, für 10.1 dagegen nicht. Selbst testen kann ich es leider nicht, weil ich keine 10.0-Installation mehr habe.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 14. Sep 2006, 09:09

traffic hat geschrieben:Ich weiß ja nicht mal, ob es stimmt. ;)
räusper :)

der Fehler äussert sich so:
Today still the same problem:

Code: Alles auswählen

... SPM cannot find imported keys.
My suggestion is that it does not look at the place where these keys are
stalled...
If it looks at the rpm-database, it will not find them because they get
stored in: /home/user/.gnupg/pubring.gpg
da es ZWEI smart Versionen gibt (eine von suser-guru und eine aus dem Build-Service), die jeweils unterschiedliche Patch-Stände haben, macht es die Fehlersuche besonders prickelnd. Und es ist wohl unabhängig von der SuSE-Version.

suser-guru weiss nicht genau wann dieser Fehler sich einschlich, aber ein downgrade von smart wird dazu führen das andere wichtige Patches wieder nicht eingeschlossen sind.

Und das Problem taucht logischerweise nur bei denen auf, die einen key noch nicht in der Datenbank haben und erstmals ein Paket aus einem "neuen" Repository installieren. Damit wird der key-download getriggert, der wird falsch abgespeichert und smart "muckt"...

siehe auch mailinglkiste im September, diverse Threads zu diesem Thema.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 14. Sep 2006, 21:33

oc2pus hat geschrieben:räusper :)
So ist es ;)

Die Theorie von oben stimmt definitiv nicht, bitte einfach vergessen.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Sep 2006, 22:04

Ich habe aber eben ein Paket per smart installiert, dessen Key neu gewesen ist (Irgendwas, was Appleonkel nun für pm packt). Sein Key war aber noch nicht im keyring drin und ist vom keyserver geholt worden. Anschließend ist das Paket einwandfrei installiert worden.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 27. Sep 2006, 13:11

Kann es vielleicht doch etwas mit der rpm-Version zu tun haben?

http://lists.labix.org/pipermail/smart- ... 01757.html

Jeff Johnson ist immerhin der Autor von rpm, und das ist die zweite Mail, in der er schreibt, dass es an der rpm-Version liegt.

(An unsere lieben Kinder, die noch SUSE 10.0 oder älter benutzen: Nein, ihr werdet natürlich nicht einfach rpm irgendwoher upgraden, sondern entweder auf 10.1 umsteigen oder einfach damit leben, dass es mit rpm-4.1 nicht geht).
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste