Kann kein Programm kompilieren mehr

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Kann kein Programm kompilieren mehr

Beitrag von matrix2712 » 27. Aug 2006, 18:45

hab gerade Suse 10.1 installiert, und wollte gerade Dazuko installieren. Doch nach der eingabe von ./configure kommt :

checking host system type... Linux
checking for make utility... ok (make)
checking for C compiler... ok (cc)
kernel source in /lib/modules/2.6.16.21-0.13-default/build... no
kernel source in /usr/src/linux... yes
acquiring Linux kernel code configuration... error
error: unable to compile linux_conf utility
please see `linux_conf_make.out' for details

HILFE Bitte ......
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 27. Aug 2006, 18:49

kernel-source installieren.

PS: Warum willst Du dazuko selbst kompilieren? Reicht Dir das Paket von der AddOn-CD nicht aus? Oder hast Du die AddOn-CD vergessen?
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 27. Aug 2006, 19:04

das einzige was ich von da Cd installieren kann ist : hbedv-dazuko-kmp-default .
Und wenn ich dann antivir-workstation-pers-2.1.7-18 installieren möchte, schreibt er immer, dass dazuko nicht installiert ist ????
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 27. Aug 2006, 19:17

Poste bitte die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

rpm -qa kernel*
rpm -qa *kmp*
uname -a
sowie die Original-Fehlermeldung von AntiVir.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 28. Aug 2006, 00:22

kernel-syms-2.6.16.13-4
kernel-docs-2.6.16.13-4
kernel-default-2.6.16.21-0.13
kernel-source-2.6.16.13-4

hbedv-dazuko-kmp-default-2.1.1_2.6.16.21_0.13-3.1
novfs-kmp-default-1.2.0_2.6.16.21_0.13-9.2
tpctl-kmp-default-4.17_2.6.16.21_0.13-30.3
wlan-kmp-default-1_2.6.16.21_0.13-12.6
ndiswrapper-kmp-default-1.10_2.6.16.21_0.13-19.3

Linux Matrix 2.6.16.21-0.13-default #1 Mon Jul 17 17:22:44 UTC 2006 i686 athlon i386 GNU/Linux

Antivir lässt sich soweit installieren und auch in da Konsole ausführen.
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 28. Aug 2006, 00:45

Was denn nun? Funktioniert die Anwendung, für die Du dazuko brauchst, oder tut sie es nicht?

Die Informationen, die Du gepostet hast, zeigen schon mal, dass dazuko definitiv in einer zum aktuellen Kernel passenden Version installiert ist. Wo liegt das Problem?
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 28. Aug 2006, 13:12

Das bei der Installation von der Antivirworkstation, dazuko nicht gefunden wird.
Und ich nach dann auch kein antivir --update ausführen kann, wobei ich mir die aktuelle Version mit dem key heruntergeladen habe.

Weiters bekomme ich immer wieder folgende Meldung, wobei ich antivir-workstation-pers-2.1.7-18 installiert habe. (erst gestern von http://www.free-av.de/ heruntergeladen)

AntiVir has an update problem.

A newer version of AntiVir is available, however your
license will not work correctly with the new version. You
probably need to renew your license.
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 28. Aug 2006, 21:01

Dass Du es nicht kompilieren kannst, liegt daran, dass kernel-default und kernel-source nicht dieselbe Version sind.

Ansonsten sieht mir das eher nach einem Anwendungsproblem bzw. Nicht-die-zur-Inbetriebnahme-notwendige-Dokumentations-Lese-Problem aus.

Das Kernel-Modul deswegen dann gleich selbst kompilieren zu wollen, ist ein sehr kreativer Ansatz, aber OK... Außerdem hast Du ja auch noch ganz andere Probleme, die nichts mit dem Kernel-Modul zu tun haben.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 29. Aug 2006, 10:45

so habs mal geschafft, aber keine Ahnung warum und wie. Hab einfach nur die Antivir workstation über apt deinstalliert, auch dazuko, clamav und klamav. einfach alles wieder neu installiert, und auf einmal ist alles gegangen ????

ich weis dass ich noch ein paar Probleme habe, bin ja auch noch nicht so geübt mit Linux. Darum wär es sehr nett, wenn ihr mir bitte helfen könntet.

hab kernel-default und kernel-source beide von der CD installiert. Wie kann das dann sein ?
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 29. Aug 2006, 10:52

matrix2712 hat geschrieben:hab kernel-default und kernel-source beide von der CD installiert.
Nein, das stimmt nicht. Die Versionsnummern beweisen ganz eindeutig, dass mindestens eines der beiden Pakete aus dem Internet ist. Auf den CDs ist definitiv kein Kernel 2.6.16.21 drauf.

Das kann überhaupt nicht sein, da zum Release-Zeitpunkt von SUSE 10.1 der Kernel 2.6.16.21 noch überhaupt nicht released war. Du irrst Dich.
matrix2712 hat geschrieben:Wie kann das dann sein?
Du hast eines der beiden Pakete seit der Installation aktualisiert und das andere nicht.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 29. Aug 2006, 10:57

Alles was ich bis jetzt upgedated habe, hab ich über apt gemacht. Welches ich genau so installiert habe wie es im HOWTO steht hier im Forum.
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=48830
Hier werden jedliche Art von Kernel Updates über apt ausgeschaltet.
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 29. Aug 2006, 11:05

Mir ist es relativ egal, wann und wie das Ding aktualisiert wurde; Es ist eine beweisbare Tatsache, dass die Pakete

kernel-default-2.6.16.21-0.13
hbedv-dazuko-kmp-default-2.1.1_2.6.16.21_0.13-3.1
novfs-kmp-default-1.2.0_2.6.16.21_0.13-9.2
tpctl-kmp-default-4.17_2.6.16.21_0.13-30.3
wlan-kmp-default-1_2.6.16.21_0.13-12.6
ndiswrapper-kmp-default-1.10_2.6.16.21_0.13-19.3

aus dem Internet sind, weil es diese Versionen auf den Installations-CDs definitiv nicht gibt.

Das kann jeder überprüfen, der die CDs hat; es wird Dir nicht gelingen, diese Versionen auf den CDs zu finden. Daran führt kein Weg vorbei.

Die einzige Erklärung ist, dass Du eben doch irgendwann ein Online-Update gemacht hast, an das Du Dich einfach nicht mehr erinnerst.

Schau ruhig mal in der Datei /var/log/YaST2/y2logRPM nach, vielleicht findest Du den Zeitpunkt dann sogar selbst heraus ;)
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

matrix2712
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 27. Mär 2006, 15:53
Kontaktdaten:

Beitrag von matrix2712 » 29. Aug 2006, 11:12

so jetzt habs ich mal soweit geschafft :

kernel-source-2.6.16.21-0.13
kernel-syms-2.6.16.21-0.13
kernel-docs-2.6.16.13-4
kernel-default-2.6.16.21-0.13

hbedv-dazuko-kmp-default-2.1.1_2.6.16.21_0.13-3.1
novfs-kmp-default-1.2.0_2.6.16.21_0.13-9.2
tpctl-kmp-default-4.17_2.6.16.21_0.13-30.3
wlan-kmp-default-1_2.6.16.21_0.13-12.6
ndiswrapper-kmp-default-1.10_2.6.16.21_0.13-19.3

Wie wichtig sind die kernel-docs ?
was soll ich als nächster machen ?
Ein ewiger aber begeisteter Lehrling in Sachen Linux... :)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 29. Aug 2006, 11:27

Deinstallier kernel-docs einfach:

Code: Alles auswählen

rpm -e kernel-docs
Aber selbst wenn Du es bräuchtest: Bei dem Paket ist es egal, ob die Version zum laufenden Kernel passt, nur bei den anderen nicht.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste