[gelöst]DVD suse10.1 nicht mehr mountbar -> auch nicht

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

[gelöst]DVD suse10.1 nicht mehr mountbar -> auch nicht

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 10:06

Hallo zusammen,
gestern hab ich suse 10.1 mit gnome auf meinem notebook installiert.(heise sonderheft)
es klappte alles soweit ganz gut...(codecs nachinstalliert von packman usw..)
nun wollte ich mich heute an samba wagen, doch die DVD iss "weg"
in der fstab steht folgendes :

/dev/hda3 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hda7 / home reiserfs acl,user_xattr 1 2
/dev/hda5 /windows/C vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/hda6 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda1 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0

was kann ich tun ?
andere CD's oder DVD's lassen sich ebenfalls nicht mehr erkennen..
muss ich da selber in der fstab was eintragen - oder wie kann ich testen..?
mein windows iss weg .. sodass ich die hardware leider nicht mit einem anderen Betriebssystem testen kann.
habe auch im forum schon gesucht.
verzeiht bitte - sollte es schon eine lösung geben

da.cappo
Zuletzt geändert von da.cappo am 8. Aug 2006, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

p.s.:

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 10:13

hatte noch vergessen zu erwähnen, dass das CD-Rom Laufwerk beim bootvorgang angesprochen wird, also zu funktionieren scheint.

dank
da.cappo

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 8. Aug 2006, 10:13

Schieb die DVD doch einfach rein...
Ansonsten installiere es online aus dem Netz. Siehe auch den Beitrag in "Talk": Pimp my Suse

Außerdem verschieb ich es mal...
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

tja

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 10:20

herzlichen dank für die Antwort.
sie hilft mir zwar garnicht weiter...... :?
aber eine antwort ist besser als garkeine *hmmm*

ok meine frage war scheinbar am falschen ort.. VERZEIHUNG
bin zwar nicht der Meinung, dass sie an den neuen platz gehört...
aber das ist geschmackssache...
also danke lieber moderator


Kann mir jemand sagen wie ich mein CD-Rom laufwerk einbinden kann?
für hilfe bin ich dankbar

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Aug 2006, 10:27

Bei SUSE-10.1 brauchst du keinen Eintrag für ein CD/DVD-Laufwerk in der fstab.

Das wird alles von HAL geregelt.
Läuft HAL bei dir ?

Code: Alles auswählen

rchal status
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

ähm...

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 10:33

sorry bin neuling... (absoluter neuling [ viel viel zu lesen ;) ])

bash: rchal: command not found


gestern gings noch ... das heisst -> wenn ich eine andere CD bzw. DVD eingelegt habe wurde die automatisch erkannt...
heute jedoch kann ich (ausser beim booten) mein laufwerk nicht mehr finden...


danke
d.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ähm...

Beitrag von admine » 8. Aug 2006, 10:39

da.cappo hat geschrieben: gestern gings noch ... das heisst -> wenn ich eine andere CD bzw. DVD eingelegt habe wurde die automatisch erkannt...
So sollte es sein.
Was hast du gestern gemacht ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 10:45

jo ;o)
so sollte es sein.. !

gestern hab ich irgendwann übermüdet den rechner heruntergefahren und bin ins bettchen.
habe zwar heute mal vor den aktionen das cdrom laufwerk herausgenommen (notebook) und wieder rein..
aber das sollte es eigentlich auch nicht sein ... ? oder?
danach aber wieder gebootet

danke ersma

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Aug 2006, 11:00

Code: Alles auswählen

bash: rchal: command not found 
Hast du das als root versucht ?
Wenn nicht ... solltest du aber ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 11:09

ah :oops:

ok.... unter root klappt das...

rchal status
Checking for service HAL daemon ..... running

hmmmm....

der (isch habe gegoogled) hardwareabstraktionslayer ;o)
scheint zu laufen ... also muss es auch gehen.!?

kannst du mir sagen wie ich den evtl. aus und wieder einschalten kann??

vielen dank
da.cappo

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Aug 2006, 11:12

da.cappo hat geschrieben: kannst du mir sagen wie ich den evtl. aus und wieder einschalten kann??

Code: Alles auswählen

rchal restart
Aber ob es etwas bringt :roll:


Du könntest auch versuchen den HAL außen vor zu lassen, einen Eintrag in der fstab erstellen
(Beispiele findest du sicher hier im Forum)
und wieder manuell mounten.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 8. Aug 2006, 11:15

"Einfach so" hört HAL garantiert nicht auf zu funktionieren.

Du musst Dich entscheiden: Entweder fstab oder HAL. Beides geht nicht. Wenn Du irgendeinen fstab-Eintrag anlegst, wird überhaupt nichts mehr automatisch gemountet.

Benutzeravatar
da.cappo
Member
Member
Beiträge: 234
Registriert: 8. Aug 2006, 09:55
Kontaktdaten:

prima

Beitrag von da.cappo » 8. Aug 2006, 11:17

AHA na das sind ja schon mal gute tips :D
na dann werd ich mich mal auf die suchsocken machen

herzlichen dank admine und traffic!!!
Zuletzt geändert von da.cappo am 8. Aug 2006, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Aug 2006, 11:19

Bedenke aber auch das Posting von "traffic" ... ;)

Übrigens findest du auch einiges zum Thema über die SuchFunktion im Forum.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast