Update von Suse Linux 9 auf 10 möglich?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
TheNetStriker
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 7. Aug 2006, 15:23

Update von Suse Linux 9 auf 10 möglich?

Beitrag von TheNetStriker » 7. Aug 2006, 15:26

Ich habe auf meinem Laptop ein Suse Linux 9 installiert und möchte dieses gerne auf die Version 10 updaten aber möglichst ohne meine ganzen Programme und Einstellungen zu verlieren. Ist das generell möglich und können Probleme auftauchen? Welche Update Methode ist die beste?

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2006, 15:29

Von welchem SUSE 9 auf welches SUSE 10 willst du denn updaten?

Generell geht das, wenn du mit CD/DVD bootest und "Update" wählst.
Alle Einstellungen bleiben erhalten.

Allerdings sollte der Sprung sehr groß sein (SUSE-9.0 auf 10.1 als Bsp.)
würde ich eher eine Neuinstalltion empfehlen.
Wenn du dann noch eine extra Partition für /home hast, bleiben auch dabei alle User-Einstellungen erhalten ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 7. Aug 2006, 15:30

Möglich ist es.
Aber das geht auch gerne in die Hose. Sicher deine Daten (solltest du ohnehin tun...), starte einen Versuch, wenn's geht, dann geht's, wenn nicht installierst du die 10.1 neu. Übrigens ist der ganze Aufwand etwas weniger aufwändig, wenn man sein /home auf einer separaten Partition hat.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 7. Aug 2006, 15:49

admine hat geschrieben:Wenn du dann noch eine extra Partition für /home hast, bleiben auch dabei alle User-Einstellungen erhalten ;)
Das Thema "/home auf eigener Partition" wird immer wieder genannt, aber ehrlich gesagt sehe ich nicht welchen Unterschied das Vorhandensein einer eigenen /home Partition bei einem Update machen soll, schließlich wird die root Partition dabei ermittelt und die Partitionen entsprechend der gefundenen /etc/fstab eingebunden. Dadurch ist es IMHO unerheblich ob /home ein Verzeichnis in / oder eine Partition oder auf einer physikalisch anderen Platte liegt.

Der Vorteil einer eigenen /home Partition zeigt sich an anderen Stellen (Trennung System- von Benutzerdaten etc.), bzgl. Update erkenne ich den Unterschied nicht.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2006, 15:51

Ne ne, ich meine nicht bei einem Update - da ist es unerheblich.
Ich war da schon bei der Neuinstallation ;) - da ist es von Vorteil.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast