oss 10.1: trotz neuem rpm wird alte version installiert

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
gorgonz
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: 13. Mai 2006, 19:37
Wohnort: Frankenland

oss 10.1: trotz neuem rpm wird alte version installiert

Beitrag von gorgonz » 1. Aug 2006, 22:34

info: opensuse 10.1, zmd patch hinter mir

ich denke mal, dass ich die Philosophie nicht kapiert habe, aber ich komm nicht weiter. Was ist passiert:

- Habe ein Paket absichtlich nicht installiert (wine 0.9.11), weil es eine deutlich neuere Version gibt
- stattdessen wine 0.9.18 rpm geholt und lokal abgelegt.
- konqueror klick drauf -> YaST Installation gewählt
- verlangt die Installations-DVD und installiert die alte Version <seufz>

Vorerst habe ich jetzt einfach rpm -Uvh nachgesetzt, aber das kann doch nicht die Philosophie sein, oder?

Wie soll es denn ab jetzt gemacht werden?
Zuletzt geändert von gorgonz am 1. Aug 2006, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
obec
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1193
Registriert: 27. Dez 2005, 21:34
Wohnort: /home/obec

Beitrag von obec » 1. Aug 2006, 22:36

Hallo,

Mein Tip:
1. Vergiss Yast (halbwegs) und machs per apt/smart.Da klappt es bestimmt !

Gruß

obec
openSuSE 11.0
Mandriva Linux 2008 Spring
Gigabyte P35-DS3
Intel Pentium D Prozessor 3,40GHZ
4096 MB Arbeitsspeicher
Nvidia Geforce 7600GS 512MB

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 1. Aug 2006, 22:58

obec hat geschrieben:Vergiss Yast (halbwegs) und machs per apt/smart.Da klappt es bestimmt !
Falscher Tipp.

Richtiger Tipp: Richte den Server, wo das RPM herkommt, als Installationsquelle in einem beliebigen Paketmanager ein. Dieser Paketmanager kann z.B. smart sein, es kann aber auch YaST sein.

Mit YaST geht es so:

YaST -> Software -> Installationsquelle wechseln -> Hinzufügen -> URL angeben

Diese URL ins Feld kopieren:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.s ... /wine/10.1

Danach so weitermachen:

YaST -> Software -> Software installieren oder löschen -> Suche -> wine -> Übernehmen

Fertig.

Merke: Es kommt nicht darauf an, dass man nicht YaST benutzt, sondern darauf, dass man den Repository-Ansatz geht, anstatt einzelne RPMs herunterzuladen.

gorgonz
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: 13. Mai 2006, 19:37
Wohnort: Frankenland

Beitrag von gorgonz » 1. Aug 2006, 23:48

hi traffic,

das mit dem Repository Ansatz geht klar. Aber woher kriegt man die?. Ich meine, wenn Du auf die wine-hq Seite gehst, findest Du nicht den mindesten Hinweis auf eine Repository URL. Ich kann doch nicht bei jedem Paket erst mal im Forum fragen, ob jemand zufällig schon raus hat, wo das zugehörige Repository ist <seufz>

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 1. Aug 2006, 23:58

Gruß Stefan

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 2. Aug 2006, 00:18

@Stefan Stäglich: Nett gemeint, aber diese Pakete sind "naja". Schon mal nachgesehen, wie riesig die sind?

Die Binaries sind voll von Debug-Informationen und werden keinen Spaß machen. Ich bleibe bei meiner Empfehlung:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.s ... /wine/10.1

@gorgonz: Wieso nicht jedesmal nachfragen? Niemand wird Dir deswegen den Kopf abreißen.

Eine bessere Antwort fällt mir da leider nicht ein. Irgendjemand im Forum wird schon wissen, in welchem Repository was zu bekommen ist und dahingehende Fragen gerne beantworten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast