[TIP] Synaptic für SuSE 10.1 - mit repomd Unterstützung

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
menni
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jan 2006, 14:50
Kontaktdaten:

[TIP] Synaptic für SuSE 10.1 - mit repomd Unterstützung

Beitrag von menni » 31. Jul 2006, 11:02

Mit diesem Beitrag möchte ich euch ein kleines HowTo liefern, basierend auf dem Beitrag von "konqui". http://www.linux-club.de/ftopic62335.html

Nach einer herben Enttäuschung musste ich festtellen, dass kein Synaptic für mein SuSE Linux 10.1 aufzutreiben war. Bis ich auf diesen Thread stieß. Da ich weiterhin einige Klagen hörte, dass viele Synaptic auch unter SuSE 10.1 nutzen wollten, habe ich mir vorgenommen den Thread von konqi bzw traffic zusammenzufassen.

*****************************************************************

1) Über die Konsole einen Ordner erstellen - wie etwa /tmp/APT/ und anschließend in den neuen Ordner wechseln:

Code: Alles auswählen

mkdir -p /tmp/APT
cd /tmp/APT
2) Da Apt sich nicht selbst updaten kann, müssen wir uns die benötigten Pakete der aktuellsten Apt und Synaptic Version per Hand besorgen, dies geschieht über die Eingabe des Befehls wget in die Konsole:

Code: Alles auswählen

wget http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/home:/rbos/SL-10.1_i586/i586/apt-0.5.15lorg3.2-12.1.i586.rpm

wget http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/home:/rbos/SL-10.1_i586/i586/apt-devel-0.5.15lorg3.2-12.1.i586.rpm

wget http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/home:/rbos/SL-10.1_i586/i586/apt-libs-0.5.15lorg3.2-12.1.i586.rpm

wget http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/home:/rbos/SL-10.1_i586/i586/synaptic-0.57.2-11.3.i586.rpm
3) Abschließend müssen die rpm's nur noch installiert werden, hierzu müsst ihr in den Super-User-Mode (das su erledigt dies) wechseln und folgenden Befehl ausführen:

Code: Alles auswählen

su -c "rpm -Uvh *.rpm"
Letztendlich müssen nur noch die gewünschten repomd Repository's in die apt source.list eingetragen werden. Wie hier das Repo von Richard Bos:

Code: Alles auswählen

repomd http://software.opensuse.org/download/home:    /rbos/SL-10.1_i586/
AMD Athlon 1800+ | Asus A6V-E266 | ATI Radeon 9600 XT | 644 MB DDR-RAM | Suse 10.1 | GNOME | GRUB Bootloader

Bild

Werbung:
zumkalle
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15. Okt 2006, 21:04
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Sind die Daten weg?

Beitrag von zumkalle » 15. Okt 2006, 21:42

Hallo,

Beim DL im Terminal kam der Fehler 404 Datei nicht gefunden, kan mir jemand helfen und mir aktuelle Pfade für die Konsole geben? Ich hab da keine Ahnung... noch nicht zumindest.

Danke
Peter

EDIT: Habs selbst hinbekommen und hier gleich mal neue funktionierende Konsolenbefehle mit den funktionierenden Download-Mirrors. :D

wget http://anorien.warwick.ac.uk/mirrors/su ... 1.i586.rpm

wget http://anorien.warwick.ac.uk/mirrors/su ... 1.i586.rpm

wget http://anorien.warwick.ac.uk/mirrors/su ... 1.i586.rpm

wget http://anorien.warwick.ac.uk/mirrors/su ... 3.i586.rpm

Musste dann noch 4 "****-devel" Pakete nachinstallieren, dann funktionierte auch das entpacken.
Nur den letzten Schritt hab ich bisher nicht hinbekommen, da meldetet die Konsole "repomd" wäre kein bekannter Befehl.

Hat dazu noch jemand ein Tipp? Synaptic läuft scheinbar aber soweit, ich hab jetzt noch die Pakete aktualisiert und sieht ganz gut aus. :D

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 16. Okt 2006, 01:14

Das HowTo hat so in dieser Form einfach keinen Sinn, weil die URLs sich jedes Mal ändern, wenn Richard Bos die Pakete neu baut, aktualisiert usw. Welche URL auch immer ich nennen würde: Sie wäre in ein paar Tagen wieder ungültig und würde nur zu einem 404-Dokument führen.

Ich empfehle, sich nicht so anzustellen und diese Pakete, solange man noch kein repomd-fähiges apt hat, einfach mit rug zu installieren. Das ist nämlich repomd-fähig, löst die Abhängigkeiten auch auf und man muss die genaue URL zu den Paketen nicht mehr wissen.

So geht's für i586-Anwender:

Code: Alles auswählen

rpm --import http://software.opensuse.org/download/home:/rbos/SL-10.1_i586/repodata/repomd.xml.key

Code: Alles auswählen

rug sa --type=ZYPP http://software.opensuse.org/download/home:/rbos/SL-10.1_i586 rbos && rug sub rbos

Code: Alles auswählen

rug install apt

Code: Alles auswählen

rug install synaptic
Und so für x86-64-Anwender:

Code: Alles auswählen

rpm --import http://software.opensuse.org/download/home:/rbos/SL-10.1_x86_64/repodata/repomd.xml.key

Code: Alles auswählen

rug sa --type=ZYPP http://software.opensuse.org/download/home:/rbos/SL-10.1_x86_64 rbos && rug sub rbos

Code: Alles auswählen

rug install apt

Code: Alles auswählen

rug install synaptic
Meine Güte... Wie oft hatten wir das Thema schon mit absoluten URLs, die jetzt natürlich nicht mehr gültig sind. Nehmt einfach rug, dafür ist es da.

Ansonsten:

- Irgendwelche *-devel-Pakete brauchst Du nicht. Wer hat das Gerücht in die Welt gesetzt, man bräuchte apt-devel? Braucht man nicht, außer man will synaptic selbst kompilieren.

- repomd ist kein Befehl oder Programm, sondern ein Feature. Der Befehl bzw. das Programm heißt nach wie vor apt, und repomd ist ein Feature von apt.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste