[geloest]Neuestes AutoUpdate hat mein System zerschossen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

trustkill
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 21. Jul 2006, 11:33

Beitrag von trustkill » 21. Jul 2006, 17:09

So, hat alles nichts gebracht.

Upgrade auf neuen kernel-default & -source:
Hat als Abhängigkeit immer den WLAN Kern mit dabei,
damit funktioniert mein WLAN nicht mehr, dadurch kein Online
Update möglich.

Nvidia will irgendein neues gcc, das kann ich nicht runterladen.

Also, wieder zurück auf kernel 2.6.16.13.4:
Auch jetzt kann ich den Nvidia Treiber nicht mehr installieren.

Ergebnis des tollen online Updates:
Weder XGL, noch Compiz funktionieren.
Komplette 3D Unterstzützung der Grafikkarte weg.

Kompletter Nachmittag weg, da YAST EWIGKEITEN braucht um irgednwas zu installen- deinstallen.

Bis heute war ich eigentlich der festen Überzeugung: Suse 10.1 funktioniert bestens, leider ist der ganze Linux Mist mittlerweile zuviel für mich. Ständig auf irgendwelche Abhängigkeiten achten, hier ein kryptischer Befehl, da mal eben 20 Minuten auf irgedeinen Linker-Cache warten- Benutzerfreundlich ist was anderes.

Aber das darf man ja nicht sagen, denn dann ist man nur ein dummer, unfähiger Mausschubser und ätzender Windows Nutzer der Linux niemals verstehen wird.

Werbung:

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Jul 2006, 17:16

trustkill hat geschrieben:Also, wieder zurück auf kernel 2.6.16.13.4:
Auch jetzt kann ich den Nvidia Treiber nicht mehr installieren.
hast du kernel-version == kernel-source Version ?

rpm -qa | grep kernel sollte dir das zeigen.

falls du mehrere kernel-source hast:
rpm -e kernel-source-<version-die-weg-soll>
und danach kontrollieren ob /usr/src/linux ein Link zu der richtigen kernel-source Version ist.

Wenn das erfüllt ist, wird de rnvidia-installer wieder arbeiten.

alternativ:
sh NVIDIA-Linux-x86-1.0-8762-pkg1 -K --kernel-name=KERNEL-NAME mit KERNEL-NAME=deine Version (das was uname -a liefert)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 21. Jul 2006, 17:18

- Das WLAN-Update funktioniert sehr wohl, aber nur mit dem neuen Kernel. => Du musst den NEUEN Kernel booten.

- NVidia verlangt keinen neuen GCC.

- Downgrade des Kernels war schon mal falsch, und wenn NVidia jetzt nicht mehr zu installieren ist, noch falscher. Ohne eine Fehlermeldung kann und werde ich Dir da nicht helfen.

- XGL & Co. kannst Du auch in der Konsole ohne GUI abschalten. Wie das geht, steht im openSUSE-Wiki. Dann könntest Du Dich wenigstens grafisch einloggen, aber mich beschleicht das Gefühl, dass Du das gar nicht willst.

- YaST ist gar nicht so langsam, wenn man zielstrebig immer nach vorne geht und von planlosen Update->Downgrade->WiederUpdate-Orgien absieht, die nebenbei bemerkt nichts bringen.

Es tut mir sehr leid für Dich: Die Lösung Deines Problems ist wahrscheinlich nur 5 Minuten oder 3 Postings entfernt, aber ohne Deine Mitarbeit (d.h. Fehlermeldungen und grundsätzliche Bereitschaft) werde ich Dir nicht helfen können, weil es so einfach nicht geht.

trustkill
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 21. Jul 2006, 11:33

Beitrag von trustkill » 21. Jul 2006, 17:29

Vielen Dank an alle die mir helfen wollen und wollten.
Gerne sende ich Fehlermeldungen, nur WIE kann ich aus der Textkonsole diee ganzen Meldungen hier einstellen ?

Ich bin ja mittlerweile soweit dass ich alle Kernel-Sachen wieder auf einem Stand habe.

Habe auch den NVIDIA Treiber zum laufen gebracht.

Nur: Wenn ich jetzt wieder auf den "neuen" Kernel (den mir das Autoupdate anbietet) update, fängt die ganze Misere wieder von vorne an.

Offensichtlich funktioniert wlan-kmp-default in der neuesten Version nicht mit meinem WLAN USB Stick. Ergo, nach Kernel Update (das ja gleichzeitig den WLAN-Treiber mitholt) nix mehr mit Internet und auch nichts mit Fehlermeldungen hier reinstellen.

Ich deaktiviere jetzt die Online Update Funktion und bleibe bei dem was ich hatte. Alternativ suche ich nach einer Distri die solche eklatanten Fehler nicht enthält.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Jul 2006, 17:32

trustkill hat geschrieben:Ich deaktiviere jetzt die Online Update Funktion und bleibe bei dem was ich hatte.
guter Entschluss ...
und schau dir mal smart als updater an, evtl kommst du damit besser klar.
trustkill hat geschrieben:IAlternativ suche ich nach einer Distri die solche eklatanten Fehler nicht enthält.
wieso ist das jetzt ein Fehler der SuSE-Distri ?
Meinst du nicht das ist vorschnell geurteilt ?
... es gibt release notes, die solte man lesen BEVOR man etwas installiert

Und man kann zwei Kernels haben, siehe oben, damit ist es ein klacks wieder in eine funktionierende Welt zurückzukommen!
Zuletzt geändert von oc2pus am 21. Jul 2006, 17:35, insgesamt 2-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 21. Jul 2006, 17:33

trustkill hat geschrieben:Alternativ suche ich nach einer Distri die solche eklatanten Fehler nicht enthält.
Lieber trustkill, das, was Du da beobachtest, ist schlicht und einfach kein Fehler und erst recht kein eklatanter.

Du müsstest Dir schon helfen lassen. Das WLAN-Update ist nicht fehlerhaft, sondern passt zum neuen Kernel und nur zu diesem. Deshalb MUSS es als Abhängigkeit des neuen Kernels mitinstalliert werden, weil das originale WLAN-Paket nur mit dem originalen Kernel funktioniert und nicht mit dem Update-Kernel.

Ich habe Dir bereits gesagt, wie Du XGL - notfalls auch ohne GUI - deaktivieren kannst, um Dich nach dem Kernel-Update wenigstens grafisch einloggen zu können, und bei jeder Form von Hilfe ist es nun mal unerlässlich, dass der Betroffene sie auch annimmt.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste