ubuntu: deinstallations problem...

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
wucherpfennig
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 27. Jan 2006, 07:14

ubuntu: deinstallations problem...

Beitrag von wucherpfennig » 21. Jul 2006, 09:16

ich habe letzthin ein paket von quodlibet von hand (./configure, make, make install) auf meiner platte installiert und das will ich jetzt wieder entfernen... das problem ist, in synaptic wird es gar nicht angezeigt... wie bring ich das sauber weg?
Sex is like hacking: you get in, you get out, and hope you haven't left anything behind that can be traced back to you ...
http://www.erbenux.com

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: ubuntu: deinstallations problem...

Beitrag von oc2pus » 21. Jul 2006, 09:26

wucherpfennig hat geschrieben:ich habe letzthin ein paket von quodlibet von hand (./configure, make, make install) auf meiner platte installiert und das will ich jetzt wieder entfernen... das problem ist, in synaptic wird es gar nicht angezeigt... wie bring ich das sauber weg?
wenn du Glück hast, gibt es ein "make uninstall",

ansonsten kannst du nur schauen wo das make install Dateien hinkopiert hat und diese manuell löschen.

Tip:
make install DESTDIR=/var/tmp/XXX
damit wird das Programm nach /var/tmp/XXX installiert und du siehst welche Dateien wohin installiert werden. Diese DESTDIR Option tut so, als sei /var/tmp/XXX das "root" Verzeichnis.

/var/tmp/XXX/usr/bin/prog ==> /usr/bin/prog
/var/tmp/XXX/usr/lib/libprog.so ==> /usr/lib/libprogso
etc
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8745
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 21. Jul 2006, 09:28

Wie auch bei anderen Distris, ist es sicher auch bei Ubuntu so, dass es entweder ein uninstall-Script gibt, welches du ausführen kannst
oder du musst die installierten Files manuell löschen.

Siehe auch hier:
2. Deinstallation von Programmen, welche als *.tar.gz und *.tar.bz vorlagen
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=36187
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4218
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 22. Jul 2006, 18:35

Ein probates Mittel ist es auch mit dem gleichen makefile per checkinstall ein .deb zu bauen und zu installieren. Dieses ist in der Datenbank erfasst und hat gleichzeitig die Files die bei der Installation per 'make install' sonstwohin geschrieben wurden, überschrieben. Wenn man dann per dpkg --purge remove PAKETNAME dieses Paket deinstalliert, sollten auch alle Files der vorherigen Installation verschwunden sein.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast