suse 10.1 mini und netzinstallation

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
the
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Nov 2005, 19:11
Wohnort: jenseits von eden

suse 10.1 mini und netzinstallation

Beitrag von the » 20. Jul 2006, 08:02

guten tag ! :D

ich habe den versuch gestartet, mit oss suse 10.1 mini das betriebssystem über das netz einzurichten. dabei wurde ich nach der zahlengruppe des servers gefragt. die darin enthaltenen zahlen konnten weder über ftp, noch über http angewendet werden. diese waren offensichtlich unbrauchbar.

meine frage ist, welche zahlengruppe sollte eingetragen werden, oder darf ich auch einen pfad eintragen. in beiden fällen ersuche ich um klare anweisungen und hinweise.

danke im voraus für eure unterstützung.

the
>
Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wußte das nicht
und hat's gemacht.

marijoth
>

Werbung:
AKO
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 11. Apr 2004, 19:19
Kontaktdaten:

Beitrag von AKO » 21. Jul 2006, 15:05

Hi,


Les dir doch dieses Howto mal durch: http://www.tanmar.info/content/view/35/47/ .

Sollte für 10.1 ungefähr genauso funktionieren. Hatte auch mal eins für 10.1. Sollte

ich es finden poste ichs hier auchnoch. Dieses müsste allerdings reichen. Ich denke mal du meinst

mit Zahlengruppe die IP-Adresse und wenn ich mich richtig erinnere wird bei SuSE

standardmäßig die IP des DHCP-Servers (oft der Router) eingegeben, was natürlich nicht

funktioniert.

Wieso SuSE und die anderen großen Distributoren es bis heute nicth hinbekommen

haben ein netinstall einzurichten welches mit dem von Debian zu vergleichen ist, ist mir

immernoch ein Rätsel.


MfG ako

Benutzeravatar
the
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Nov 2005, 19:11
Wohnort: jenseits von eden

Re: suse 10.1 mini und netzinstallation

Beitrag von the » 22. Jul 2006, 13:24

the hat geschrieben:guten tag ! :D

ich habe den versuch gestartet, mit oss suse 10.1 mini das betriebssystem über das netz einzurichten. dazu wurde ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribu ... nst-source under der IP 134.76.11.100 herangezogen.
meine versuche, suse 10.1 zu installieren, verliefen im sand :roll: , sowohl mit grafik, als auch mit text. im gegensatz zu früheren versionen von suse stehe ich nun vor einer wand. die installation bleibt stecken oder friert ein, es gibt aber keine regelmäßigkeiten. ich kann es drehen und wenden, wie ich will, es mag nicht weiter. . .

blockade vor ende bei 54,5 Minuten, von 711 paketen wären 230 (1,4 mb) noch zu installieren gewesen.

mb asus tusl2-c, pIII, nv 6200, 512 mb ram.
suse 10.1 mini, installation via netz

danke im voraus für eure unterstützung.

the
>
Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wußte das nicht
und hat's gemacht.

marijoth
>

Benutzeravatar
the
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Nov 2005, 19:11
Wohnort: jenseits von eden

Beitrag von the » 22. Jul 2006, 18:58

AKO hat geschrieben:Hi.
Wieso SuSE und die anderen großen Distributoren es bis heute nicth hinbekommen haben ein netinstall einzurichten welches mit dem von Debian zu vergleichen ist, ist mir immernoch ein Rätsel.
MfG ako
the hat geschrieben: danke für deine infos, die schwierigkeiten stapeln sich - das bin ich nicht von suse gewohnt. bisher habe ich vergeblich die installation zu ende führen versucht. mangels regelmäßigkeiten weiß ich zur zeit nicht, wie die rätsel zu lösen sind.

mfg the
>
Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wußte das nicht
und hat's gemacht.

marijoth
>

Benutzeravatar
the
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Nov 2005, 19:11
Wohnort: jenseits von eden

dank

Beitrag von the » 23. Jul 2006, 10:02

the hat geschrieben:
AKO hat geschrieben:Hi.
Wieso SuSE und die anderen großen Distributoren es bis heute nicth hinbekommen haben ein netinstall einzurichten welches mit dem von Debian zu vergleichen ist, ist mir immernoch ein Rätsel.
MfG ako
the hat geschrieben: danke für deine infos, die schwierigkeiten stapeln sich - das bin ich nicht von suse gewohnt. bisher habe ich vergeblich die installation zu ende führen versucht. mangels regelmäßigkeiten weiß ich zur zeit nicht, wie die rätsel zu lösen sind. ich denke, ich fange wieder von vorne zum lernen an.

mfg the
Zuletzt geändert von the am 23. Jul 2006, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.
>
Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wußte das nicht
und hat's gemacht.

marijoth
>

Benutzeravatar
the
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Nov 2005, 19:11
Wohnort: jenseits von eden

zurück zum start

Beitrag von the » 23. Jul 2006, 10:03

the hat geschrieben:
AKO hat geschrieben:Hi.
Wieso SuSE und die anderen großen Distributoren es bis heute nicth hinbekommen haben ein netinstall einzurichten welches mit dem von Debian zu vergleichen ist, ist mir immernoch ein Rätsel.
MfG ako
the hat geschrieben: danke für deine infos, die schwierigkeiten stapeln sich - das bin ich nicht von suse gewohnt. bisher habe ich vergeblich die installation zu ende führen versucht. mangels regelmäßigkeiten weiß ich zur zeit nicht, wie die rätsel zu lösen sind. ich denke, ich fange wieder von vorne zum lernen an.

mfg the
>
Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wußte das nicht
und hat's gemacht.

marijoth
>

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast