Suse 10.1 - Hängt bei Hardware-Konfiguration

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Feroc
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2006, 11:55

Suse 10.1 - Hängt bei Hardware-Konfiguration

Beitrag von Feroc » 17. Jul 2006, 20:29

Moin,

ich wollte mir mal die bunte Welt des Linux genauer anschauen und hab mir aus dem Grund die 5 CDs für Suse 10.1 heruntergeladen. Beim letzten Punkte, der Hardware-Konfiguration, bleibt dann allerdings alles hängen.

Ist das Problem bekannt? Gibt es dafür eine Lösung?
The Big Slick - Poker Blog
Der lange und steinige Weg zum Poker-Erfolg

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Jul 2006, 20:30

Welche Hardware haste denn überhaupt?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Feroc
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2006, 11:55

Beitrag von Feroc » 17. Jul 2006, 20:32

Nichts besonderes:
AMD 900
512MB RAM
GeForce4
Realtek Netzwerkkarte
Keine Soundkarte

edit: Mit einem Hard-Reset bootet Linux dann auch, nur leider hab ich nach dem Einloggen in Gnome nur einen schwarzen Bildschirm (mit Mauszeiger!)
Zuletzt geändert von Feroc am 17. Jul 2006, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
The Big Slick - Poker Blog
Der lange und steinige Weg zum Poker-Erfolg

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Jul 2006, 20:33

Irgendwelche Meldungen oder friert die Kiste (evtl. nur vermeintlich...) ein?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 17. Jul 2006, 20:35

Obligatorische Frage nur so zur Sicherheit: MD5 Summen gecheckt ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Benutzeravatar
Feroc
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2006, 11:55

Beitrag von Feroc » 17. Jul 2006, 20:35

Friert einfach ein, konnte auch auf keine Konsole mehr wechseln, Maus bewegt sich nicht und nach 10 Minuten hab ich eben aus gemacht. *auf edit im vorigen post hinweis*
The Big Slick - Poker Blog
Der lange und steinige Weg zum Poker-Erfolg

Benutzeravatar
Feroc
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2006, 11:55

Beitrag von Feroc » 17. Jul 2006, 21:53

Ich hänge noch eine Frage hintendran. Ich denke durch den fehlenden Abschluss der Installation, hat sich auch Gnome nicht richtig konfiguriert. Deshalb habe ich im Moment ein sehr seltsames Gnome verhalten.

Logge ich mich normal in Gnome ein, dann flackert unten das Panel ein paar mal und dann ist alles schwarz. Wenn ich mich im abgesicherten Modus einlogge, dann funktioniert eigentlich alles soweit. Nur finde ich leider keinen Menüpunkt, der mir die Konfiguration von Gnome erlaubt!?

Wenn ich übrigens versuche SaX2 aufzurufen, dann schmiert mir die Kiste komplett ab.
The Big Slick - Poker Blog
Der lange und steinige Weg zum Poker-Erfolg

Rain_Maker

Systemreparatur oder Changeroot.........

Beitrag von Rain_Maker » 17. Jul 2006, 22:14

Hallo,

vielleicht hilft Dir ein Booten von CD/DVD und eine Aktualisierung/Systemreparatur.

Eine weitere Möglichkeit wäre das Booten von CD/DVD ins textbasierte Rettungssystem und dort mittels Changeroot mit dem textbasierten Yast die GNOME-Pakete erneut zu installieren. (Vielleicht auch zusätzlich alles, was mit X und sax2 zu tun hat).

Eine Beschreibung, wie zweiteres geht, findet sich z.B. hier, oder Du bemühst die Suchfunktion zum Thema Changeroot, bin mir fast 100% sicher, daß es hier auch was dazu gibt.
Dazu musst Du allerdings auch die DVD von Hand mounten, am besten vorher ein Verzeichnis unter /mnt im Rettungssystem erstellen und dann da rein mounten und dann yast starten.

Greetz,

RM

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast