Linux 9.3 deinstallieren

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Dreesi
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2005, 09:14

Linux 9.3 deinstallieren

Beitrag von Dreesi » 12. Jul 2006, 17:40

Hallo, ich würde gerne meine Linuxinstallation auf meinen WinXP Rechner wieder entfernen. Hab Linux jetzt auf einem seperaten Rechner laufen. Einfach die entsprechenden Partitionen löschen ist bestimmt der falsche Weg. Die FP auf der die Linuxinstallation ist sieht folgenndermassen aus:

Linux 9.3 auf der FP 2,
am Anfang Partition 1 primär: *:SWAPSPACE2 Typ LinuxSwap, 1.072MB
danach folgt Partition 2 primär: *: , TypLinuxExt2, 15.366MB
dann folgen 4 x NTFS Partitionen logisch als erweiterte Partition, davon ist die dritte H:Linux, 9,86MB

Wie muss ich vorgehen um den Rechner Linuxfrei zu bekommen.
Gruss

Dreesi
Wenn man Beton essen könnte, wären wir im Schlaraffenland!!! - www.7grad.org

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16584
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 12. Jul 2006, 17:59

Hi

Einfach die entsprechende Partition löschen.

Fertig :wink:

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 12. Jul 2006, 18:02

whois hat geschrieben:Hi

Einfach die entsprechende Partition löschen.

Fertig :wink:
Hm,

Und der (sich möglicherweise im MBR befindende) Bootloader?

Vielleicht sollte man das zunächst in Erfahrung bringen, wo der installiert ist.

Greetz,

RM

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 12. Jul 2006, 18:14

"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
Dreesi
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2005, 09:14

Beitrag von Dreesi » 12. Jul 2006, 18:24

@ Griffin, der Link zur Seite http://www.easylinux.de/Artikel/ausgabe ... tallieren/ gibt nur ne Zeitüberschreitung, funtz also nicht :cry:

Den Gedanken mit grub und einfach löschen hatte ich auch, dewegen bin ich ja so vorsichtig.
Linux startet auch gar nicht mehr, hab ich vor längerer Zeit installiert und ewig nicht benutzt. Hab zwischenzeitlich einen LCD-Bildschirm bekommen, und jetzt kommt ne Fehlermeldung das die Auflösung nicht unterstütz wird. Noch ein neues Problem :oops:

Also, mehr Vorschlaäge, bitte :?:

Gruss Dreesi
Wenn man Beton essen könnte, wären wir im Schlaraffenland!!! - www.7grad.org

Benutzeravatar
Dreesi
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2005, 09:14

Beitrag von Dreesi » 12. Jul 2006, 18:26

Dreesi hat geschrieben:@ Griffin, der Link zur Seite http://www.easylinux.de/Artikel/ausgabe ... tallieren/ gibt nur ne Zeitüberschreitung, funtz also nicht :cry:

@ Rain-Maker, Den Gedanken mit grub und einfach löschen hatte ich auch, dewegen bin ich ja so vorsichtig.
Linux startet auch gar nicht mehr, hab ich vor längerer Zeit installiert und ewig nicht benutzt. Hab zwischenzeitlich einen LCD-Bildschirm bekommen, und jetzt kommt ne Fehlermeldung das die Auflösung nicht unterstütz wird. Noch ein neues Problem :oops:

Also, mehr Vorschlaäge, bitte :?:

Gruss Dreesi
Wenn man Beton essen könnte, wären wir im Schlaraffenland!!! - www.7grad.org

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 12. Jul 2006, 18:36

Dreesi hat geschrieben:@ Griffin, der Link zur Seite http://www.easylinux.de/Artikel/ausgabe ... tallieren/ gibt nur ne Zeitüberschreitung, funtz also nicht :cry:
Bei den Jungs der Zeitschrift "EasyLinux" ist derzeit die gesamte Seite nicht erreichbar. Bitte etwas Geduld, der Link wird definitiv wieder gehen.

Kurz gesagt geht das so:
Boote von deiner Win-XP CD und lade die Reparaturkonsole.
Dort musst du einfach mit fixmbr einen neuen Master Boot Record schreiben, also fixmbr eingeben und bestätigen. Jetzt ist der Linux-Bootloader GRUB weg. Danch die Linuxpartition löschen oder formatiern.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ght=fixmbr
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ght=fixmbr
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ght=fixmbr
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
Dreesi
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2005, 09:14

Beitrag von Dreesi » 12. Jul 2006, 18:53

Hallo,

na, wenn das funktioniert ist es ja viel einfacher als ich dachte, danke. Werd mich mal melden ob es geklappt hat, oder ob ich mein System abgeschossen hab :shock:

gruss Dreesi
Wenn man Beton essen könnte, wären wir im Schlaraffenland!!! - www.7grad.org

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 12. Jul 2006, 19:03

..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Aristoteles
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 4. Jan 2006, 19:10

Beitrag von Aristoteles » 12. Jul 2006, 20:54

Nachdem du die Linux-Partition gelöscht hast, kannst den MBR durch die XP-Installations-CD wieder auf die Windowspartition lenken. Hat bei mir funktioniert. Wenn ich mich recht irre, bin ich dabei wie folgt vorgegangen:

1. Linuxpartition löschen
2. Mit der Windows-CD eine Partition erstellen und so tun, als würdest du Windows in dieser Partiton installieren.
3. Anweisungen bis zum Neustart des PCs folgen

Und beim Neustart erscheint ein Bootmanager für kurze Zeit, worin du neben der weiterführenden Installation deine "alte" Windows-XP-Partition starten kannst.

4. "Altes" WinXP starten, von dort aus den Bootmanager umbiegen und mit einem Partitionsmanager die Festplatte wie gewünscht einrichten.

fertig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste