aktuelle Version von PHP auf Suse 9.3 einspielen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

aktuelle Version von PHP auf Suse 9.3 einspielen

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 18:29

Hallo an Alle :)

unter Suse in Yast wie auch in Apt bekomme ich als die aktuellste Version von php für PHP5 die Version 5.0.3 und für PHP4 die Version 4.3.1 doch brauche ich PHP Version 5.1 wie kann ich diese in das System installieren wenn werden Yast noch apt diese mir anbieten?

Ganz nebenbei werde ich aus der Yast Online Update Funktion nicht schlau. Werden hier nur Patches oder neue Programmversionen eingespielt? gibt es überhaupt eine Möglichkeit über Yast neue Versionen von Packeten zu beziehen und einzuspielen? irgendwie kommt mir das alles recht statisch vor....sprich ich würde mal gerne wissen wie man in Suse wirklich expliziet neue Programmversionen einspielen kann um das System am Puls der Zeit zu halten ;) irgendwie habe ich da noch nichts gefunden....

Und noch ein kleine Frage zu apt hier bekomme ich bei einen "apt upgrade" die Meldung das gerade mal 13 Packete auf eine neuere Version gebracht werden sollen. Wie kann das sein? Das ist doch viel zu wenig......irgendwie werde ich aus der ganze Sache nicht schlau denn so kommt das System doch nie auf den neuesten Stand. Irgendwie bin ich da ein bissel verwirrt.......

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Voraus ;)

Grüße Hans-Georg

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 10. Jul 2006, 18:36

In you findest du eigentlich nie neue Programmversionen. Das ist auch nicht dafür gedacht, die aktuellste Version zu liefern, sondern darüber kommen 'nur' gegen Sicherheistlücken gepatchte Versionen.

Wenn du aktuellere Versionen erhalten willst ist apt oder smart schon wesentlich besser geeignet. Aber da kommt es darauf an, welche Quellen da aktiviert sind.
Poste doch mal deine /etc/apt/sources.list.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 10. Jul 2006, 19:02

Code: Alles auswählen

sudo apt policy php5
php5:
  Installiert: (nichts)
  Kandidat: 5.1.2-3.1.20060127
  Versionstabelle:
     5.1.2-3.1.20060127 0
       1001 ftp://ftp4.gwdg.de SuSE/9.3-i386/suse-projects pkglist
       1001 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/suse-projects pkglist
     5.0.3-14.23 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.20 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.18 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.16 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.13 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.4 0
        499 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/base pkglist
es gibt also sehr wohl php5.1 :mrgreen:
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 19:10

Hier ist meine Sources List :) Diese habe ich aus einem Beitrag hier im Forum siehe -> http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=44774 und
http://www.phpfi.com/101604

Code: Alles auswählen

rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 base
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 funktronics
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 gnome
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 jacklab
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 kde
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 kde-unstable 
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 kernel-of-the-day 
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 misc
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 mozilla
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 openoffice
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 packman-i686
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 packman
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 rpmkeys
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 samba3
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 security
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suse-people 
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suse-projects  
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-gbv
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-guru
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-jengelh 
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-jogley 
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-oc2pus
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-ollakka
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-rbos
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-scorot 
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-scrute 
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-sbarnin
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 suser-tcousin 
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 update
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 usr-local-bin 
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 wine
# rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 ximian
rpm http://mirrors.sunsite.dk/jpackage/ 1.6/generic free
Wie gesagt nach "apt update" stehen gerade mal 13 Packete bereit die geupdatet werden können....das ist wohl ein bissel wenig :(

Grüße Hans-Georg

PS: also kann man über Yast keine neuen Programm-Versionen beziehen? Wozu ist dann das einbinden alternativer Quelle in Yast gut? siehe auch im Beitrag http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988
Wenn ich diesen einbinde ändern sich die angebotenen Programm-Versionen leider auch nicht :(

hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 19:13

hmm bei mir ist 5.0.3 das aktuellste :(

Code: Alles auswählen

apt policy php5
php5:
  Installiert: (nichts)
  Kandidat: 5.0.3-14.23
  Versionstabelle: 
     5.0.3-14.23 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/security pkglist
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.20 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/security pkglist
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.18 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/security pkglist
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.16 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/security pkglist
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.13 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/security pkglist
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/update pkglist
     5.0.3-14.4 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.3-i386/base pkglist
Da habe ich wohl die falschen Sources Listen :( kann jemand helfen?

Grüße Hans-Georg

PS: es stellt sich wieder die Frage was ist die beste Sources List....
Zuletzt geändert von hgw am 10. Jul 2006, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 10. Jul 2006, 19:15

Man kann über YaST sehr wohl die allerneueste Software beziehen, allerdings ist das kein Design-Ziel von YaST, deswegen geht es anders als Du wahrscheinlich vermutest. Es geht nicht über "YaST -> Online-Update" - dort bekommt man nur die offiziellen Sicherheits- und Bugfix-Updates - sondern übers normale "YaST -> Software installieren oder löschen".

Wenn Du die allerneueste Software aus verschiedenen Quellen mit einer Kommandozeile installieren willst, dann ist YaST nicht das richtige Tool für Dich. Es ist auf einen eher konservativen Systemverwaltungs-Stil ausgelegt.

Wenn Du PHP 5.1 brauchst, dann füg zur sources.list entweder suse-projects hinzu (Achtung: Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen) oder installier eine repomd-fähige Version von apt und verwende die Pakete aus dem BuildService:

http://software.opensuse.org/download/r ... _Linux_9.3

bzw.

http://software.opensuse.org/download/r ... _Linux_9.3

bzw.

http://software.opensuse.org/download/r ... _Linux_9.3
Zuletzt geändert von traffic am 10. Jul 2006, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 10. Jul 2006, 19:18

du musst eben etwas flexibler sein mit deiner sources.list ... das gesuchte php ist in suse-projects drin.
Danach kannst du dieses Repository ja wieder entfernen :)

Und wieso sind 13 updates sehr wenig ?
SuSE erstellt nur noch Sicherheits-Updates für 9.3. Neue Versionen wirst du vorwiegend aus den anderen Repositories bekommen... oder du musst auf 10.0 oder 10.1 upgraden.

Sei froh das für 9.3 überhaupt noch Pakete erscheinen, du solltest deine Anspruchshaltung mal überdenken! Oder meinst du die ganzen Packager können als Privat-Personen zig Rechner vorhalten um solchen "Nasen" wie dir Versionen von 8.2 bis 10.2 zu bieten ?

Da verliert man ja glatt die Lust, wenn sich diese "Anspruchsdenke" durchsetzt.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 19:26

Unter "YaST -> Software installieren oder löschen" bekomme ich für PHP5 z.B.

Code: Alles auswählen

    Name           Verfgb. Vers.  Inst. Vers.  Zusammenfassung  
    php5               5.0.3                   PHP5 Core Files
Aber 5.0.3 ist nicht mehr das neueste aktuell ist 5.1x wie soll ich die ganze Sache aktualisieren so das mir Yast die neue Version z.B. aus einem entsprechenden Online Repository anbietet? Irgendwie ist diese ganze Update-Geschichte unter Suse ein wenig verwirrend....

Grüße Hans-Georg

hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 19:35

Vielen Dank für die Antwort :) Ich werde suse-projects mit reinnehmen :)

Wegen dem Anspruchsdenken....sei mir nicht böse ich habe das nicht so gemeint....diese ganzen verschiednenen Update und Patch Möglichkeiten machen mich nur ein wenig kirre ;)

Also so wie ich das verstanden habe ist yast eigentlich nur zum einspielen und verwalten der bei der Distrie enthaltenen Orginal Packete zuständig. Für neue Versionen muss man entweder apt bemühen oder man zieht sich das entsprechende RPM von Hand runter und installiert es über yast.

Yast und apt greifen aber auf die gleiche Datenbank bezüglich der verfügbaren Pakete zurück.

Eine Frage zu der Sources List. Gibt es hier im Forum eine Liste wo drin was in welchen Quelle zu finden ist?

Wegen einem Update auf eine höhere Version......ist es ratsam ein laufendes Suse9.3 auf ein Suse 10.X über die System Update Funktion von Yast zu updaten? Ist das überhaupt über dies Funktion möglich?

Grüße Hans-Georg

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 10. Jul 2006, 19:37

Wichtig ist zuallerst mal, dass Du das Konzept der SUSE-Distribution verstehst... :roll:

Die Distribution ist so konzipiert, dass Du eine Menge (genauer gesagt: tausende) von Paketen bekommst. Diese Pakete bilden die Distribution, und der Idealzustand ist, dass die Distribution ab dem Zeitpunkt des Releases niemals ändert.

Dieser Idealzustand ist in der Praxis nicht möglich, weil jede Software Bugs und Sicherheitslücken aufweist. Diese Bugs und Sicherheitslücken werden durch Patches gefixt. Die Eigenschaft eines Patches ist, dass ein Patch nur genau ein ganz bestimmtes Problem löst und keine anderen Änderungen einführt, die mit dem zu fixenden Bug oder der zu fixenden Sicherheitslücke nichts zu tun haben.

Das ist halt der Punkt, den Du zu allererst mal zur Kenntnis nehmen und verstehen solltest. Wenn die PHP-Entwickler eine neue Version mit ganz vielen tollen neuen Features herausgeben, dann bekommst Du diese nicht übers Online-Update angeboten, sondern Du bekommst nur einen Patch für ganz bestimmte, nach konservativen Kriterien ausgewählte Probleme: Gravierende Bugs und Sicherheitslücken.

Jede darüber hinausgehende Änderung von Paketen bringt auch das Risiko, keine Bugs zu fixen, sondern neue Bugs einzuführen. Gerade PHP ist nicht gerade bekannt dafür, dass sowas nie passiert.

Wenn Du trotzdem immer die allerneueste Version jedes Pakets haben willst, dann ist das YaST Online Update einfach nicht das richtige Tool für Dich. Es ist nicht dazu gedacht, dem Bedürfnis "das ist nicht die neueste Version, ich will aber die neueste Version haben" gerecht zu werden. Dazu wurde es nicht entwickelt. Verwende apt, wenn es Dir darauf ankommt, immer die allerneueste Software zu haben.

hgw
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 12. Jul 2004, 18:03

Beitrag von hgw » 10. Jul 2006, 19:55

OK Prinzip verstanden; Yast für Patches und apt für neuere Versionen (wenn vorhanden) ;) Vielen Dank für deine Geduld :)

Wie gesagt ich bin nicht der Typ der immer das neueste haben muss denn mein Motto lautet eigentlich "never cange a running System" 8) doch manchmal brauch man dann doch ne neuere Version wie z.B. wenn man Mediawiki 1.7.x installieren will da wird php5.1 empfohlen und was soll man machen wenn man das System nicht so ohne weiteres mal schnell auf suse 10.X. updaten kann? hmmm Irgendwie blöd das Suse 9.3 ist ja auch noch nicht so alt und aller paar Jahre den Server komplett neu aufsetzen weil die Unterstützung der Software langsam ausläuft ist auch nicht so ganz das wahre.....was ist da der Mittelweg?

Grüße Hans-Georg

PS:Was ist dieser BuildService genau? kann man den mit in Yast über die Installationsquellen mit einbinden?

Calvin
Hacker
Hacker
Beiträge: 285
Registriert: 8. Mai 2004, 00:19

Beitrag von Calvin » 10. Jul 2006, 20:04

hgw hat geschrieben:Eine Frage zu der Sources List. Gibt es hier im Forum eine Liste wo drin was in welchen Quelle zu finden ist?
ja, hier: http://www.linux-club.de/ftopic44774.html
Zuletzt geändert von Calvin am 10. Jul 2006, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 10. Jul 2006, 20:05

Für solche Fälle gibt es ja die Server-Ausgaben. Die werden länger unterstützt. In der Regel so um die 5 Jahre.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 10. Jul 2006, 20:27

hgw hat geschrieben:Yast und apt greifen aber auf die gleiche Datenbank bezüglich der verfügbaren Pakete zurück.
nein ;)
Es gibt eine RPM-Datenbank, darauf greifen alle Tools zurück. apt, smart und YaST/YOU sind Packetmanager und erledigen ihre Aufgabe mehr oder weniger gut. Es ist eine Frage des Handlings... Aber alles ist ihnen gemein, ohne "Basiswissen" (sprich Installationsquellen, Repositories) können sie nicht hexen. apt war einfacher zu erweitern bis SuSE-10.0. Mit Einführung der repomd-Repsotitory Struktur ist es nun auch möglich YaST sehr einfach zu erweitern. D.h. die Grenzen verschwimmen hier etwas. ABer das ist auch gut so: nutze das Tool welches dir am besten zusagt! it's your choice.
hgw hat geschrieben:Eine Frage zu der Sources List. Gibt es hier im Forum eine Liste wo drin was in welchen Quelle zu finden ist?
ja, und sogar ziemlich gut gepflegt, leider musst du es selber lesen und für dich umsetzen. Eine allgemein gültige sources.list kann es nicht geben ...
hgw hat geschrieben:Wegen einem Update auf eine höhere Version......ist es ratsam ein laufendes Suse9.3 auf ein Suse 10.X über die System Update Funktion von Yast zu updaten? Ist das überhaupt über dies Funktion möglich?
YaST kann nicht distributionsübergreifend updaten. Du kannst eine Update-Installation durchführen, diese hat i.d.R mehr Probleme als sie nützt, deshalb besser ein echtes Update und das HOME, sprich die persönlichen Einstellungen beibehalten.

apt kann, distributions übergreifend updaten. Aber es ist nur für "Profis" mit einiger Linux-Erfahrung zu empfehlen.

Zu beiden Themen gibt es hier im Forum einige interessante Threads....
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast