Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden: ::::::

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marathoni83
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 20. Nov 2004, 16:40

Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden: ::::::

Beitrag von Marathoni83 » 9. Jul 2006, 11:07

Hallo zusammen,
ich wollte ein rpm Paket mit Yast installieren. Dazu klickte ich auf dieses Pakete. Ich bekomme aber folgende Fehlermeldung:

Fehler:
Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden:
w32codec-allw32codec-all

Da ich mein System nach langer Zeit neu aufspielte wollte ich diese Pakete installieren.

Vorher klappte es ohne Probleme.

Habt ihr eine Idee?

Gruß Normen

Werbung:
cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 9. Jul 2006, 11:10

Ich denke mal, dass du SuSE 10.1 benutzt.
Installier einfach über die Konsole. Mit den Konqueror klappt es bei mir auch nicht:

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv w32codec-allw32codec-all.rpm
Siehe auch hier:
http://www.linux-club.de/ftopic60316.html

Falls du nicht SuSE 10.1 benutzt, kann es vielleicht daran liegen, dass das Verzeichnis
mit den RPM-Dateien Leerzeichen enthält.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 9. Jul 2006, 11:14

Oder (noch einfacher) du fügst dir den Packman-Server als alternative Installationsquelle ein und ziehst dir das gesamte Multimedia Zeugs über YaST. Die Pakete sind dann frisch und flott installiert.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=64057
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
Marathoni83
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 20. Nov 2004, 16:40

Beitrag von Marathoni83 » 9. Jul 2006, 13:39

Das war ja eine Blitzantwort! :D
Ich werde es nachher, wenn ich etwas Zeit habe probieren.

Gruß Normen

uhi
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 17. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Nähe München

Beitrag von uhi » 10. Jul 2006, 23:01

[quote="cero"]Ich denke mal, dass du SuSE 10.1 benutzt.
Installier einfach über die Konsole. Mit den Konqueror klappt es bei mir auch nicht:
[code]rpm -Uhv w32codec-allw32codec-all.rpm[/code]
[/quote]

noch einfacher mit dem neuen Installer (Suse 10.0)
->System -> Konfiguration ->Installieren von Software

Benutzeravatar
Marathoni83
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 20. Nov 2004, 16:40

Beitrag von Marathoni83 » 11. Jul 2006, 09:48

Ich habe es jetzt so gemacht wie urshaenggi es beschrieben hat. Ich habe unter anderem einen Ordner erstellt in dem ich die Pakete hineinpakte und fügte diesen als Installationsquelle hinzu. Jetzt klappt alles so weit.

Gruß
Normen

So*******

Beitrag von So******* » 12. Jul 2006, 21:39

Hallo,
ich habe auch das Problem, dass sich die rpm Pakete nicht mit Yast installieren
lassen.
Mein Betriebssystem ist Suse Linux 10.0.
Es ist ja eine gute Idee, die Pakete mit der Konsole zu installieren.
Ich komme allerdings nicht mit allen Programmen zu recht.
Bei einigen zeigt mir die Konsole Fehlermeldungen an.
Gibt es denn keine Möglichkeit, Einstellungen zu ändern, um diese
rpm Pakete wieder mit Yast zu installieren ??
Gruß
Sonja Kurtenbach
PS: Woher kommt denn dieser Fehler, er tritt bei mir erst seit einer Woche auf ?

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 12. Jul 2006, 21:43

Gewöhn Dir bitte das Runterladen einzelner Pakete ab und installier sie weder von der Konsole noch aus dem Konqueror, sondern richte den Server, wo die Pakete herkommen, als Installationsquelle ein.

Was die Fehlermeldungen in der Konsole angeht: Die Information, dass es eine Fehlermeldung gibt, genügt nicht, ich bräuchte auch den Text der Fehlermeldung. Aber noch viel einfacher geht es mit Installationsquellen, dabei werden Abhängigkeiten, die vermutlich die Ursache dieser Fehlermeldungen sind, automatisch aufgelöst.

M.appel
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Mai 2005, 12:31
Wohnort: 26125 Oldenburg(olbg.)

Beitrag von M.appel » 12. Jul 2006, 22:49

Hallo erstmal.
Bin zwar noch Suse Greenhorn, aber dank dieses Forums schon eine menge dazugelernt.

Ich benutze die Version 10.0 von SuSe und mache eigentlich auch regelmäßig die Online Update's

und habe jetzt genau den gleichen Fehler wie Normen ihn beschrieben hat egal welches rpm -Paket ich installieren will. Und wie Sonja es beschrieben hat mein ich das dies erst seit ca. einer Woche ist.

@traffic
Ich will dich ja nicht kritsieren :oops: , aber kannst Du mir eventuell erklären warum ich jeden Server von dem ich ein RPM-Paket installieren will zu den Installationsquellen hinzufügen soll :cry:. Wenn es doch bisher auch einfacher ging indem man das Paket sich runtergeladen hat und durch anklicken mit yast installiert hat. Versteh mich nicht falsch ich will ja was dazu lernen wenn es denn eine Plausible Erklärung dafür gibt warum das jetzt auf einmal so "umständlich" sein soll. :!:

Ich benutze z.b. Opera als Browser und Thunderbird als E-Mail Client. Naja das sind nur 2 zusätzliche quellen. für Programme die regelmäßig ein Update möchten aber mit der Zeit läppert sich das doch oder?
Danke im voraus
Zuletzt geändert von M.appel am 13. Jul 2006, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 13. Jul 2006, 07:56

M.appel hat geschrieben:... aber kannst Du mir eventuell erklären warum ich jeden Server von dem ich ein RPM-Paket installieren will zu den Installationsquellen hinzufügen soll :cry:. Wenn es doch bisher auch einfacher ging indem man das Paket sich runtergeladen hat und durch anklicken mit yast installiert hat. Versteh mich nicht falsch ich will ja was dazu lernen wenn es denn eine Plausible Erklärung dafür gibt warum das jetzt auf einmal so "umständlich" sein soll. :!:
Es soll ja nicht umständlicher werden, sondern letztlich leichter. :D
Wenn du alternative Installationsquellen in YaST einfügst (exemplarisch seien hier Packman, Guru oder oc2pus genannt), dann hat das für dich den Vorteil, dass du neben den Paketen der Suse DVD auch die Pakete aus diesen Quellen über YaST installieren kannst.
=> Ein einheitlicher Weg der Installation.

Weiterhin ist dir sicher schon aufgefallen, dass viele Pakete Abhängigkeiten zu anderen Paketen besitzen. Wenn du nun "von Hand" installierst, musst du diese Abhängigkeiten selber auflösen und die benötigten Pakete (mit deren eventuellen Abhängigkeiten) vorher installieren. Bei einigen Paketen kann das ziemlich nervig und langwierig werden.
Hast du die Quellen jedoch in YaST eingebunden, dann löst YaST diese Abhängigkeiten automatisch auf und installiert die zusätzlich benötigten Pakete automatisch mit.
=> Dies macht dir entschieden weniger Arbeit. :wink:

Klar, man kann nicht jede beliebige Quelle in YaST einbinden. Diejenigen, die man aber einbinden kann, sollte man auch nutzen.
Welche das sind, steht hier:
http://www.linux-club.de/ftopic64326.html
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Fritzi_123
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 25. Dez 2004, 12:43

Beitrag von Fritzi_123 » 13. Jul 2006, 22:22

Hallo Leute, habe das gleiche Problem!
Habe den Speicherort als Install-Quelle hinzu gefügt.
Hat bis vor kurzem wunderbar funktioniert.
Wenn ich es aber jetzt probiere erhalte ich die gleiche Fehlermeldung wie oben schon beschrieben.
Beim Starten von YAST wird lediglich "packmann" aktualisiert, die anderen eingetragenen Quellen nicht, obwohl diese auch auf"Aktualisieren" eingestellt sind! Habe übrigens SUSE 10.0
Wo liegt denn hier das Problem???

Justix
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: 15. Jul 2006, 13:40
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Same Here

Beitrag von Justix » 18. Jul 2006, 23:41

Ich habe auch das Problem das Oben erwähnt wurde. So in etwa
Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden:
libdvdcss2libdvdcss2
Zu Griffin: Klar kann man das Paket auch via packman instalieren. Ein Problem tritt spätestens auf, wenn man ein Paket (Programm) mit KDE installieren will, das nicht auf dem Packmanserver ist (z. Bsp. Thunderbird).

Dann kommen Standartbenutzer (Anfänger sind gemeint) eben gerne zu der oben erwähnten Fehlermeldung.

Jetzt noch einmal seriös die Frage:

Weiss jemand wie man das Problem, resp. den Fehler beheben kann?
Ganz einfach ohne programmieren oder komplexe Methoden.
Bild
IBM R52 , 1,7 Centrino, 1,5GB Ram, 40GB Harddisk,
Suse Linux 11.1 KDE Version 4.0.4

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 19. Jul 2006, 00:21

Downgrade kdebase3-SuSE auf die Version vor dem letzten Online-Update.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Same Here

Beitrag von Griffin » 19. Jul 2006, 09:00

Justix hat geschrieben:Ich habe auch das Problem das Oben erwähnt wurde. So in etwa
Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden:
libdvdcss2libdvdcss2
Das ist ein Bug, den wir uns bei einem Online-Update eingefangen haben.
Wie traffic schon erwähnte, liegt es am Paket "kdebase3-SuSE".

Ihr habt jetzt zwei Möglichkeiten:
1) Wie von traffic angeraten könnt ihr das entsprechende Paket downgraden.
2) Für die Zeit, bis Suse den Bug behoben hat, könnt ihr Pakete aber auch einfach über die Konsole installieren:

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv Paketname.rpm
Als root in dem Verzeichnis, wo das Paket liegt.

Ich nutze übrigens Weg Nummer 2) bis es einen Bugfix für den Bugfix von Suse gibt.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Mumie
Hacker
Hacker
Beiträge: 274
Registriert: 4. Jan 2005, 18:50
Wohnort: bei Hannover

Beitrag von Mumie » 19. Jul 2006, 09:14

Weiss jemand wie man das Problem, resp. den Fehler beheben kann?
Ganz einfach ohne programmieren oder komplexe Methoden.
1. Du richtest dir einen Ordner ein. Etwa Programme. Zum Beispiel dort:
/home/Justix/Programme

2. Du verschiebst alle rpms, die du installieren willst, in diesen Ordner.

3. mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner klicken
=> Aktionen => Verzeichnis als Yastquelle anmelden.

4. Yast öffnen, das Programm aus der Liste auswählen und installieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Das geht. Der Fehler tritt nur auf, wenn du ein einzelnes rpm direkt anklickst und mit dieser Methode installieren willst.

Ein klitzekleines Problemchen gibt es noch! :shock:
Bei solchen eigenen Quellen funktioniert der Knopf aktualisieren nicht! :mrgreen:
Aktualisieren geht so: Quelle entfernen, und gleich wieder hinzufügen.

War das jetzt kompliziert?

Upps, gerade hat Griffin auch was geschrieben. Das geht natürlich noch schneller. Aber wie meint Griffin: "Viele Wege führen nach Rom".

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 19. Jul 2006, 09:33

Mumie hat geschrieben:Aber wie meint Griffin: "Viele Wege führen nach Rom".
Genau! Bild
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Fritzi_123
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 25. Dez 2004, 12:43

Beitrag von Fritzi_123 » 19. Jul 2006, 16:11

Hallo zusammen!

Hab den Downgrade gemacht! Funktioniert wieder!

Danke noch mal! :lol: :lol:

Justix
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: 15. Jul 2006, 13:40
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von Justix » 19. Jul 2006, 18:09

Ich habe es jetzt so gemacht wie urshaenggi es beschrieben hat. Ich habe unter anderem einen Ordner erstellt in dem ich die Pakete hineinpakte und fügte diesen als Installationsquelle hinzu. Jetzt klappt alles so weit.
Die beschriebene Version scheint wirklich zu funktionieren.

Man braucht (Suse10.0) nur unter dem Susemenü -> System -> Konfiguration -> Kontrollzentrum YAsT (Software) -> "Installationsquelle Wechseln" zu gehen und in diesem Fenster unter Hinzufügen -> Lokales Verzeichniss das Verzeichniss mit den RPM's auszuwälen (am besten einen Pfad ohne Lehrschläge). Danach sollte man wieder im Kontrollzentrum YAsT (Software) unter Software installieren oder löschen die Software suchen und installieren können.

Also jetzt sollte der Artikel wirklich idiotensicher sein :)
Bild
IBM R52 , 1,7 Centrino, 1,5GB Ram, 40GB Harddisk,
Suse Linux 11.1 KDE Version 4.0.4

Jeff-Smart
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2006, 11:26

Beitrag von Jeff-Smart » 1. Aug 2006, 13:34

Also jetzt sollte der Artikel wirklich idiotensicher sein :)
War er.
Hat Alles funktioniert

Benutzeravatar
Fneifler
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 24. Jul 2004, 13:55

Beitrag von Fneifler » 1. Aug 2006, 16:24

Hi,

und wenn man Yast zwar aufrufen kann aber nicht starten kann?

Ich z.b. kann Yast zwar Starten aber keine Auswahl aufrufen.

D.h. kein Update möglich, kein wechsel der Inst Quellen usw.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten:-)
AMD 64, Suse 10.3, Kubuntu, Fedora, Solaris

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste