Repository-Browser o.ä. Tool

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
DemoFreak
Member
Member
Beiträge: 92
Registriert: 29. Feb 2004, 16:03
Kontaktdaten:

Repository-Browser o.ä. Tool

Beitrag von DemoFreak » 7. Jul 2006, 22:48

Moin,

vor langer langer Zeit hat hier einer ein recht cooles Script vorgestellt, mittels welchem man ab und an überprüfen konnte, ob sich im APT-Repository-Verzeichnis ein neues Repo eingefunden hat. Das funktioniert aber leider nur mit den APT-Repos.
Nunmehr gibt es unter http://download.opensuse.org/repositories/ jede Menge weiterer (oder paralleler) Repos und ich finde es recht müssig, da alle Verzeichnisse durchzuklicken und in die *.repo-Dateien reinzuschauen, um zu sehen, was das Repository zu bieten hat. Gibt es da eine Art Browser, der das schön aufbereitet und neu hinzugekommene Repos kennzeichnet?
"Das Licht am Ende des Tunnels ist ein entgegenkommender Zug."

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 7. Jul 2006, 22:56

Everybody, Somebody, Anybody, And Nobody
This is a little story about four people named Everybody, Somebody, Anybody, and Nobody.

There was an important job to be done and Everybody was sure that Somebody would do it.

Anybody could have done it, but Nobody did it.

Somebody got angry about that because it was Everybody's job.

Everybody thought that Anybody could do it, but Nobody realized that Everybody wouldn't do it.

It ended up that Everybody blamed Somebody when Nobody did what Anybody could have done
:mrgreen:
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
DemoFreak
Member
Member
Beiträge: 92
Registriert: 29. Feb 2004, 16:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DemoFreak » 7. Jul 2006, 23:05

Hehe :-D

Du wirst lachen, ich bin normalerweise durchaus der Typ, der sowas aus lauter Frust (üblicherweise in einer absolut nur für mich benutzbaren Form) zusammenschreiben würde, weil der Leidensdruck irgendwann ausreichend groß ist, aber aktuell fehlt mir echt vollkommen die Zeit dazu. Ich würde mich sonst auch viel mehr hier herumtreiben, schon allein aus dem Timestamp meines letzten Posts vor dem obigen kann man gut ableiten, was es bedeutet, zwei kleine Kinder zu haben... :-)

Aber wenigstens wollte ich mal gefragt haben... *g
"Das Licht am Ende des Tunnels ist ein entgegenkommender Zug."

Bild

Benutzeravatar
TheTuxKeeper
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 31. Jan 2005, 17:18
Kontaktdaten:

Beitrag von TheTuxKeeper » 8. Jul 2006, 01:59

Ich habe mir vor kurzem eine Liste zusammengeschrieben und gerade eben noch vervollständigt. Sind allerdings nur Suse 10.0 Repos. :)

Aber es besteht keine Garantie auf Vollständigkeit oder sonst irgendwas. Die Repos ändern sich teilweise sehr (werden verschoben/gelöscht/umbenannt). Manche Repos sind auch nicht wirklich für jeden gedacht, z.B. das xorg7 repo indem xorg7.1 Pakete sind. Also wirklich vorsichtig sein, wenn man nicht sicher ist, lieber Finger weg. :wink:

Ich habe alle in einem Rutsch so hinzugefügt ("suse-buildservice-repo-links" ist die Datei mit den Links, ein Link pro Zeile):

Code: Alles auswählen

for repolink in `cat suse-buildservice-repo-links`; do echo "$repolink" && smart channel --add "$repolink" && echo; done
Aber keine Angst, smart fragt bei jedem Repo nochmal nach, ob man es hinzufügen will. Außerdem sind bei fast jedem Repo aussagekräftige Beschreibungen dabei, die eins/zwei Zeilen über der Frage, ob man es hinzufügen will, angezeigt werden.

Die Liste der Repos findet ihr hier

btw. habe jetzt eine Möglichkeit gefunden den ftp server zu durchsuchen ("ncftpls -x R1 "), mal schauen, ob ich daraus eine vollständige Repoliste machen kann. atm siehts ganz gut aus, habe schon alle *.repo files rausgefiltert, grep sei dank 8) Jetzt nur noch nach den distris filtern :D
IBM X30 -- PIII M 1200MHz -- 512MB Ram
OpenSUSE 10.2 -- KDE
Gentoo 2006.1 ~x86

Benutzeravatar
TheTuxKeeper
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 31. Jan 2005, 17:18
Kontaktdaten:

Beitrag von TheTuxKeeper » 8. Jul 2006, 03:23

So bin fertig :D Ist zwar kein Script, das alles selber macht, aber vllt kommt das auch noch (habe nur wenig Erfahrung im bash scripten)

Einfach die Liste in eine Datei kopieren und dann zu den smart channels hinzufügen (nur eben "/home/daniel/suse-buildservice-repo-SL10.0" durch den Namen der eigenen Datei ersetzen, am besten gleich mit dem kompletten Pfad)

Code: Alles auswählen

for repolink in `cat /home/daniel/suse-buildservice-repo-SL10.0`; do echo "$repolink" && smart channel --add "$repolink" && echo; done
Suse 9.3
Suse 10.0
Suse 10.1
openSUSE Factory
SLES 9
Fedora Core 4
Fedora Core 5
Mandriva 2006
sonstige (konnte ich nicht zuordnen)
Alle in einem

Nochmals: Bitte nicht wahllos repos in smart oder zur sources.list hinzufügen, es sind viele dabei, die nicht für den Normalgebrauch sind!!!
IBM X30 -- PIII M 1200MHz -- 512MB Ram
OpenSUSE 10.2 -- KDE
Gentoo 2006.1 ~x86

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste