Installationsprobleme

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
dimichri
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2006, 12:48

Installationsprobleme

Beitrag von dimichri » 2. Jul 2006, 18:32

Hallo,

alle, die jetzt denken : der soll erst mal die alten Threads lesen -----> Hab ich schon gemacht und leider nichts passendes gefunden.

Mein Rechenknecht (WinXP, 2.7GHz, 800MB Arbeitsspeicher, AMI-Bios) soll als zweites Betriebssystem Linux verabreicht bekommen.

Im Urzustand gibt es auf der 40GB HDD nur eine Parition. Wie ich gelesen habe, sollte das Installationsprogramm von Linux eine eigene Parition anlegen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wird die NTFS-Parition von XP gestaucht, um für die Linux-Parition Platz zu machen.

Das Installationsprogramm zeigt an, daß die XP-Parition auf 24,9GB verkleinert wird. Wenn ich damit starte, dann wird mit der Fehlermeldung "Systemfehlercode: -1021" abgebrochen.

Woran liegt das?

Das Partionieren mit QTPARTED unter Knoppix klappt auch nicht.

Wer hat Lösungsvorschläge?

MfG

dimichri

Werbung:
dimichri
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2006, 12:48

Beitrag von dimichri » 2. Jul 2006, 18:34

PS: Suse Linux 10.1 von CHIP

Benutzeravatar
Nicmoe
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 8. Mai 2006, 13:14
Wohnort: Block 32/64
Kontaktdaten:

Beitrag von Nicmoe » 2. Jul 2006, 18:50

soweit ich weiss ist das rumspielen an ntfs partitionen sowieso sehr heikel. vielleicht kannst du ja unter Windows deine partition verkleinern. hol dir da mal ein partionierungsprogramm und versuchs nochmal. die bessere lösung wäre natürlich die partitionierung nicht von yast sondern selbst zu machen. da weiss man was vorgeht.
Verwendungszweck von Windows:
"Die Menschen auf qualitativ hochwertige Betriebssysteme wie z.B. Linux aufmerksam zu machen."

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 2. Jul 2006, 18:59

Die Partition auch Defragmentiert (unter Windows)?

Und bei solchen Aktionen unbedingt ein Backup machen!

dimichri
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2006, 12:48

Beitrag von dimichri » 3. Jul 2006, 10:11

Hallo,

nun habe ich erstmal Linux auf der Platte. Dazu habe ich die 40GB HDD mit PartitonMagic gerecht zur Hälfte geteilt. Die Installation verlief problemlos.

Nun noch ein paar Fragen von einem Linux-Beginner:

Wo richte ich die LAN-Verbindung der rechnerinternen NW-Karte mit dem DSL-Router ein. Mit dem KDE war nichts zu finden. Oder muss ich dazu ein "Root"-User sein?

Jetzt sitze ich gerade am XP und meine HDD ist "ruhig". Als ich mit Linux arbeitete, da hat die HDD ständig gearbeitet und "gekratzt". Selbst als ich 5 min mal zu Testzwecken nichts angefasst hatte und meines Wissens im Background nichts lief - die HDD wurde nicht still. Auch die Ladezeiten von Applikationen sind m.E. relativ hoch. Das bin von XP schneller gewohnt. (Bitte nicht solche Kommentare jetzt wie z.B. "Dann bleib doch bei deinem Windoofs!!!!!")
Laufen bei Linux im BG Programme und wie kann ich mir die anzeigen (wie bei XP der TaskManager) lassen.

Das XP möchte ich nur noch offline betreiben. Man kann ja nicht mehr nachvollziehen welche Daten bei Updates etc. an MS gesendet werden. Linux soll die Plattform sein, mit der ich ins Web gehe. Ausschlaggebend war die versprochene/angepriesene Sicherheit und die Hoffnung meinerseits, daß Linux mir einen Teil meiner Anonymität und Unabhängigkeit gegenüber MS wiedergibt

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 3. Jul 2006, 10:18

Zur Netzwerkkarte bitte eigenes Thema im entsprechenden Forum posten. Dann gleich die Ausgabe von 'lspci | grep Ethernet' dazu. Grundsätzlich wird die Netzwerkkarte bei Suse aber auch nicht über kde eingerichtet, sondern in yast.

Zur Festplatte:
Wenn du z. B. beagle laufen hast (was bei einer normalen Installation von Suse 10.1 wohl der Fall ist) wird deine Festplatte indiziert. Das kann beim ersten mal durchaus geraume Zeit in Anspruch nehmen. Es gab schon Fälle, wo das mehrere Stunden gedauert hat. Lass die Kiste mal über Nacht an.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
r4v3r
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 13. Jul 2006, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von r4v3r » 13. Jul 2006, 16:55

ich hab genau dasselbe problem habe ich, habe mir suse 10.1 als dvd-image gezogen, doch beim vorbereiten der festplatte tut sich erst ca. ne dreiviertelstunde nichts und dann kommt auch die fehlermeldung mit dem systemfehlercode 1021...
ich hab schon porbiert, meine festplatte mit partition magic zu partionieren, blß irgendwie scheint das mit der demo nich zu funktionieren, gibt es auch andere freeware partionierungsprogramm?

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 13. Jul 2006, 17:01

r4v3r hat geschrieben:...gibt es auch andere freeware Partionierungsprogramm?
Es gibt z.B. noch die GParted Live CD. Dies ist eine kleine (30 MB) große Live Distribution, die das Partitionierungsprogramm GParted enthält.
http://gparted.sourceforge.net/livecd.php
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast