MySQL channel

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

MySQL channel

Beitrag von Blackscreen » 27. Jun 2006, 13:23

Moin,

ich probiere gerade mir die aktuelle MySQL Version irgendwie in meine Smart Channels "reinzubasteln".

Nachdem ich keine vorhandenen Repositories gefunden habe versuchte ich mir das Verzeichnis, in dem die MySQL RPMs liegen (z.B. ftp://ftp.gwdg.de/pub/misc/mysql/Downloads/MySQL-5.0/) als Channel vom Typ "rpm-dir" zuzulegen, aber das endet immer mit der Meldung:
Der Channel 'MySQL 5.0' hat ein ungültiges Verzeichnis: ftp://ftp.gwdg.de/pub/misc/mysql/Downloads/MySQL-5.0/
Also: weiß jemand ein funktionierendes MySQL Repository für Smart oder wie obiges zum laufen gebracht werden kann (oder lassen sich rpm-dir Channels nur lokal verwenden) ???

PS: Output from "smart channel --show" (nur der MySQL Teil):
[mysql]
type = rpm-dir
name = MySQL 5.0
path = ftp://ftp.gwdg.de/pub/misc/mysql/Downloads/MySQL-5.0/
PPS: Ich weiß, das in den normalen SUSE Channels auch MySQL dabei ist, ich will aber "automatisch" eine neuere / aktuelle Version.

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jun 2006, 13:44

> How can I add a remote directory of rpms? I am testing FC5, and I
> want to add extras
> http://fedoraproject.org/extras/development/x86_64/. AFAICT, there is
> no index of these RPMS, just the RPMS.

Unfortunately, you can't. If packages are in a remote site, there
must be some kind of channel information that tells Smart what is
in the remote site, otherwise Smart would have to download all
files (or ranges of them) to get the data (and even that is not
guaranteed without something like WEBDAV support in the HTTP
server).

> I tried rpm-dir, but that didn't seem to work - I'm guessing that is
> just for a local dir.

Precisely. If you have files locally Smart can verify the needed
information in those files.
rpm-dir leider nur lokale Dateien ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 27. Jun 2006, 13:49

Danke für die schnelle Antwort.

Weißt du zufällig ob das noch geändert wird, da es ja eigentlich kein wirkliches Problem sein sollte ? (bzw. ein funktionierendes / aktuelles MySQL Repository)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jun 2006, 13:52

Blackscreen hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort.

Weißt du zufällig ob das noch geändert wird, da es ja eigentlich kein wirkliches Problem sein sollte ? (bzw. ein funktionierendes / aktuelles MySQL Repository)
Hast du die Antwort aus der Mailingliste genau gelesen ?

Das geht nicht, weil smart sonst alle diese Pakete herunterladen müsste um an die Metainformationen zu kommen ...

Du könntest aber den Admin vom ftp.gwdg.de anschreiben, ob er diese Metainformationen für dieses Verzeichnis generiert mit createrepo *fg*
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 27. Jun 2006, 13:59

Ist klar, ich dachte eher daran vom Namen eines installierten Paktes auf ein verfügbares Update zu schließen.

Z.B. ist bei mir gerade "MySQL-server-5.0.22-0.glibc23.i386.rpm" installiert. Wenn nun "MySQL-server-5.0.23-4.glibc23.i386.rpm" oder so in dem Verzeichnis verfügbar ist sollte es ein passendes Update sein ?!

Mir ist klar dass das evtl. Probleme macht bzw. großes Vertrauen in eine konsequente Paketbenennung seitens des Anbieters setzt, aber eigentlich solltes funktionieren, oder ?

EDIT: Admin hier per PM kontaktieren, oder gibts dafür eine "offizielle" Email Adresse?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jun 2006, 14:02

das ist so eine Sache mit den Namen ...

ist 1.1alpha "neuer" als 1.1 ?
ist 1.1-0.oc2pus.svn20060627 "neuer" als 1.1-0.pm.svn20060101 ?

rpm vergleicht die Version-Release-Strings rein als Text!
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 27. Jun 2006, 14:39

oc2pus hat geschrieben:Du könntest aber den Admin vom ftp.gwdg.de anschreiben, ob er diese Metainformationen für dieses Verzeichnis generiert mit createrepo *fg*
Das wäre der falsche Ansatz, und eine ordentliche "Betreuung" könnte niemand gewährleisten.

createrepo muß da laufen, wo die Änderungen geschehen. Und man braucht auch eine gewisse Strukturierung nach Architekturen und Distributionen.

Wenn ihr Lenz Grimmer von MySQL ins Boot bekommt, sehe ich eine Chance.
http://lenz.homelinux.org/about.html

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 27. Jun 2006, 15:08

Danke für deine Antwort emoenke, ich habe Hr. Grimmer folgende Mail geschickt:
Sehr geehrter Herr Grimmer,

ich habe heute versucht mir einen Channel in Smart für MySQL
einzurichten aber leider keine vorhandenen Repositories gefunden und
konnte die rpm Verzeichnisse (z.B.
ftp://ftp.gwdg.de/pub/misc/mysql/Downloads/MySQL-5.0/) nicht nutzen, da
Smart Channels vom Typ "rpm-dir" nur lokal verwenden kann.

Daraus entstand die Bitte an den ftp.gwdg.de Admin Metainformationen für
einen MySQL Channel für Smart zu erstellen. Dieser meinte daß dies
alleine nicht funktioniert, aber daß eine Chance bestehen würde wenn wir
Sie "ins Boot" bekommen würden (Linux-club.de Thread:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=365970#365970).

Meiner bescheidenen Meinung nach würde es den Anwendern wesentlich das
Leben erleichtern, wenn MySQL Server, Client, Tools, etc... schnell &
einfach per Smart eingespielt und aktualisiert werden könnten. Darüber
hinaus wäre, dank der OS übergreifenden Verbreitung / Anwendbarkeit von
Smart, ein großer Teil ihrer Nutzer betroffen und könnte davon profitieren.

Ich möchte Sie daher bitten sich Gedanken über die Realisierbarkeit zu
machen und diese unter http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=365970
mit uns zu teilen.


Mit besten Grüßen
Vieleicht wird ja was draus - wäre klasse :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste