[gelöst] Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

[gelöst] Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von LinuxFanatic » 15. Jun 2006, 11:39

Hallo und guten Tag an alle :)

Da die "neue Version" von Yast in Suse 10.1 RC3 auch Abhängigkeiten von selbst löst (was früher nicht der Fall war), habe ich mir vorgenommen alles über Yast zu installieren. Nur weiß ich nicht wo es diese Yast-Quellen im Internet gibt. Zwar habe ich in diesem Forum etwas gefunden (darunter auch Packman) aber die sind für nur den 10.0er...

Dem Artikel von "PC Magazin LINUX 3/2006" auf Seite 49, soll es sogar möglichsein, mit Hilfe vom sog. "rug" auch apt- und yum-Quellen bei Yast zu verwenden...

Dankeschön im Voraus, Gruß - LinuxFanatic :D
Zuletzt geändert von LinuxFanatic am 15. Jun 2006, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von traffic » 15. Jun 2006, 11:49

LinuxFanatic hat geschrieben:Da die "neue Version" von Yast in Suse 10.1 RC3 auch Abhängigkeiten von selbst löst (was früher nicht der Fall war), ...
Das ist völliger Nonsense. Ich kenne keine einzige Version von YaST, die keine Abhängigkeiten auflöst.
LinuxFanatic hat geschrieben:Nur weiß ich nicht wo es diese Yast-Quellen im Internet gibt.
Wie wäre es mit Suchen? Im Forum gibt es jede Menge Hinweise dazu, und mit Google findet man auch Schönes, z.B. das hier:

http://www.google.de/search?q=yast+quellen

Der allererste Treffer sieht doch schon mal sehr gut aus.
LinuxFanatic hat geschrieben:Zwar habe ich in diesem Forum etwas gefunden (darunter auch Packman) aber die sind für nur den 10.0er...
Das ist wieder Nonsense. PackMan ist für jede SUSE-Version verfügbar. Einfach in der URL, die Du da gefunden hast, die Zeichenfolge "10.0" durch "10.1" ersetzen, fertig.
LinuxFanatic hat geschrieben:Dem Artikel von "PC Magazin LINUX 3/2006" auf Seite 49, soll es sogar möglichsein, mit Hilfe vom sog. "rug" auch apt- und yum-Quellen bei Yast zu verwenden...
Das kann YaST ganz von alleine ohne "rug" seit SUSE 10.0, und außerdem rate ich von der Benutzung von "rug" ausdrücklich ab.

PS: Was willst Du jetzt mit dem RC3? Die Final ist seit mehreren Wochen raus! Finger weg vom RC3, besorg Dir die Final.

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von LinuxFanatic » 15. Jun 2006, 12:51

traffic hat geschrieben:PS: Was willst Du jetzt mit dem RC3? Die Final ist seit mehreren Wochen raus! Finger weg vom RC3, besorg Dir die Final.
Und welche Version wäre dies - 10.2 Alpha? Habe eben keine andere Wahl als die jetzige >RC3< zu benutzen - Da funktioniert zum ersten mal auch meine nVidia Grafikkarte wieder...

Vielleicht sollte ich auch den Rat von Grothesk befolgen und zu PLOS wechseln...
(http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... erpr%FCfen)

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Yast hängt...

Beitrag von LinuxFanatic » 15. Jun 2006, 12:52

Übrigens, wenn wir schon über Yast reden... Wie kann ich das Programm zum beenden erzwigen (unter GNOME) - ist nämlich hängengeblieben als ich eine Quelle hizufügen wollte.... :?

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von Griffin » 15. Jun 2006, 13:01

LinuxFanatic hat geschrieben:
traffic hat geschrieben:PS: Was willst Du jetzt mit dem RC3? Die Final ist seit mehreren Wochen raus! Finger weg vom RC3, besorg Dir die Final.
Und welche Version wäre dies - 10.2 Alpha? Habe eben keine andere Wahl als die jetzige >RC3< zu benutzen
Aktuell ist derzeit Suse 10.1. Die fertige Version. Du benutzt noch eine unfertige und fehlerbehaftete "beta"-Version.

Um ein Prog abzuschießen versuch mal folgendes:
Strg+Alt+Esc => Dann das Fenster mit dem Totenkopf anklicken.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von traffic » 15. Jun 2006, 13:06

LinuxFanatic hat geschrieben:Und welche Version wäre dies - 10.2 Alpha? Habe eben keine andere Wahl als die jetzige >RC3< zu benutzen - Da funktioniert zum ersten mal auch meine nVidia Grafikkarte wieder...
Wie wäre es mit 10.1 Final + Thread mit Frage zur Installation des NVidia-Treibers?
LinuxFanatic hat geschrieben:Vielleicht sollte ich auch den Rat von Grothesk befolgen und zu PLOS wechseln...
Ja, tu das, so schnell wie möglich! Ich bin's nämlich langsam auch leid, die immer wieder gleichen Fragen mit Distriwechselandrohung lesen zu müssen.

Kleiner Tipp: Durch eine Distriwechselandrohung kriegst Du Deine Frage nicht schneller beantwortet, und Fragen nach Installationsquellen sind hier in diesem Forum diejenigen, die mit Abstand am häufigsten gestellt und sogar beantwortet werden. Ich will gar nicht wissen, wie oft ich die Daten zur PackMan-Quelle schon runtergebetet habe - mindestens 300mal, und trotzdem kommt die Frage immer und immer wieder.
LinuxFanatic hat geschrieben:Übrigens, wenn wir schon über Yast reden... Wie kann ich das Programm zum beenden erzwigen (unter GNOME) - ist nämlich hängengeblieben als ich eine Quelle hizufügen wollte.... :?
Nein, es ist nicht hängengeblieben. Geh mal einen Kaffee trinken oder Nachbarn besuchen oder setz Dich irgendwo in die Sonne, in einer Viertelstunde ist YaST dann auch mit dem Hinzufügen der Installationsquelle fertig.

Falls Du Dich wunderst, warum das so lange dauert: Das dauert deshalb so lange, weil YaST eine 260 MB große XML-Datei runterladen und parsen muss. Und falls Du, wie bereits x-mal im Forum gefragt, wissen möchtest, warum da kein Fortschrittsbalken ist: Ist halt so, ich kann's nicht ändern.

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von LinuxFanatic » 15. Jun 2006, 13:26

traffic hat geschrieben:Ja, tu das, so schnell wie möglich! Ich bin's nämlich langsam auch leid, die immer wieder gleichen Fragen mit Distriwechselandrohung lesen zu müssen.
O tut mir leid traffic, es war garnicht meine Absicht dich zu bedrohen. Ich wollte nur sagen, dass ich nich der Typ bin, der immer irgend ewtas am System konfigurieren will - ist ja auch nicht bös gemeint.
Ich habe eben wenig Zeit dafür und da wäre ein System PLOS für eine gute Wahl, wo ich meine wöchentlichen 7-20 Seiten Protokolle schreiben kann oder die Fotos und Videos von der Digicam bearbeitet und in Web stellt....
Und da wäre es doch nicht viel wenn, das System einen guten Look hätte - oder?

Aber dem Anschein nach werden hier die Fragen mancher User nicht mehr erwünscht - Entschuldigung wollte wirklich niemanden belästigen!

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von traffic » 15. Jun 2006, 13:40

LinuxFanatic hat geschrieben:Aber dem Anschein nach werden hier die Fragen mancher User nicht mehr erwünscht - Entschuldigung wollte wirklich niemanden belästigen!
Ja, jetzt schön die beleidigte Leberwurst spielen... :roll:

Sorry, ich hab einfach keine Lust, hier irgendwelche Fragen zu beantworten, an deren Antwort der Fragesteller überhaupt nicht interessiert ist.

Warum willst Du denn überhaupt YaST benutzen? Das hast Du ja vorher offensichtlich auch nicht gemacht - warum jetzt?

Um YaST nicht zu benutzen, musst Du nicht das Betriebssystem wechseln.

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Suche Yast-Quellen für Suse 10.1 (RC3)

Beitrag von LinuxFanatic » 15. Jun 2006, 14:35

traffic hat geschrieben:
LinuxFanatic hat geschrieben:Aber dem Anschein nach werden hier die Fragen mancher User nicht mehr erwünscht - Entschuldigung wollte wirklich niemanden belästigen!
Ja, jetzt schön die beleidigte Leberwurst spielen... :roll:

Sorry, ich hab einfach keine Lust, hier irgendwelche Fragen zu beantworten, an deren Antwort der Fragesteller überhaupt nicht interessiert ist.

Warum willst Du denn überhaupt YaST benutzen? Das hast Du ja vorher offensichtlich auch nicht gemacht - warum jetzt?

Um YaST nicht zu benutzen, musst Du nicht das Betriebssystem wechseln.
Ich finde deine Art einfach kindisch!!!
Bitte schreibe nichts mehr auf meine Fragen!
:arrow: http://www.chemie.fu-berlin.de/outerspa ... uette.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast