Wo speichert Yast heruntergeladene Pakete?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Wo speichert Yast heruntergeladene Pakete?

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 19:50

Hallo Junx,

ich nehme mal an, dass Yast neue Pakete nach dem Download irgendwo speichert und sie dann von dort aus installiert. Nun frage ich mich, ob diese Pakete nach der Installation dann eigentlich wieder gelöscht werden oder nicht? Ich habe das Gefühl, dass meine Linux-Installation immer größer wird und ich weiß nicht so ganz, wieso. Also frage ich mich, ob vielleicht ein Haufen alter rpm-Pakete noch irgendwo im Cache liegt. WO IST DER? Ich habe nix gefunden. In YOU kann man ja anklicken, dass die Pakete nach dem Download gelöscht werden sollen, aber in "Software installieren oder löschen" gibt es diese Option nicht. Wo werden die Pakete gespeichert?

Danke!

Werbung:
cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 5. Jun 2006, 19:59

SuSE 10.0? Dann schau mal hier:
/var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/10.0/
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 5. Jun 2006, 20:37

cero hat geschrieben:/var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/10.0/
Fast, eigentlich ist es: /var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/10.0-OSS/patches/ ;)
Aber das meinte der OP gar nicht.
Mr. Spock hat geschrieben:aber in "Software installieren oder löschen" gibt es diese Option nicht. Wo werden die Pakete gespeichert?
Ich nehme mal an wie mit Kpackage auch, in tmp, und dann tschüss.

LG
Thomas
--
Dubium sapientiae initium

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 20:55

Sorry, das hätte ich erwähnen sollen: ich verwende SuSE 9.3! Stimmt der Pfad dann trotzdem?

Wo ist denn der eigentliche Temp-Ordner, von dem ihr da redet? Ist das /var/tmp? Oder gibt es verschiedene?

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 20:59

Hab mal nachgeguckt: in

Code: Alles auswählen

/var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/9.3/patches
habe ich ein Häufchen von 3,1 MB (384 Textdateien!). Allerdings kein rpm-Pakete. Scheinbar wurde dann nichts gespeichert...? Nur sowas wie logs oder so?

Wo ist also der tmp-Ordner?

Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 5. Jun 2006, 21:02

Ob der Pfad in SuSE 9.3 stimmt, also zumindest fast so stimmt, könntest Du eigentlich ganz einfach selbst heraus bekommen. Folge dem Pfad und möge die Macht mit Dir sein Luke ;)

Und mit tmp, das sollte, wenn ich mich jetzt nicht völlig verhaue, /var/tmp/ sein, ja.

LG
Thomas

EDIT: Ok, ich tippe zu langsam *g*
--
Dubium sapientiae initium

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 21:18

Ok, also dann habe ich in dem Yast-Ordner grademal 3MB und im tmp-Ordner 10MB. Anscheinend kann man Linux nicht so entmüllen wie Windows. Scheinbar ist einfach kein Müll da... Dennoch ist mein Linux jetzt fast 6GB groß. Am Anfang dachte ich mal, das würde reichen. Aber jetzt ist es schon ziemlich knapp geworden. Wenn's nix zu entmüllen gibt, muss ich wohl über eine Vergrößerung der Partition nachdenken. Uff, da wird mir ja jetzt schon schlecht...

Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 5. Jun 2006, 21:32

Hast Du die Vorschau für Bilder und Videos im Konqueror an? Dann solltest Du mal unter .thumbnails in Deinem Homeordner schauen. Der kann auch ganz schön groß werden.

LG
Thomas
--
Dubium sapientiae initium

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 21:44

thommyus hat geschrieben:Hast Du die Vorschau für Bilder und Videos im Konqueror an? Dann solltest Du mal unter .thumbnails in Deinem Homeordner schauen. Der kann auch ganz schön groß werden.

LG
Thomas
Tatsächlich, der ist immerhin 88MB groß... Aber die Vorschau will ich auch benutzen, insofern macht es ja wohl keinen Sinn, das zu löschen, oder? Ich denke, das beste ist, wenn ich meine Partition vergrößere. Dann muss ich mich nicht mit dem Löschen von 100MB-Ordnern beschäftigen. Das ist ja albern. Interessant wäre ein Ordner, der 1GB Müll enthält. Aber sowas gibts ja anscheinend nur unter Windows...

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 5. Jun 2006, 22:32

Löscht Du öfter mal als root? Dann schau Dir mal den Mülleimer von root an. Da habe ich
auch mal 4,5 GB drin gehabt.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 22:42

cero hat geschrieben:Löscht Du öfter mal als root? Dann schau Dir mal den Mülleimer von root an. Da habe ich
auch mal 4,5 GB drin gehabt.
Du meinst, wenn ich mich als root anmelde? Oder wie kann ich den sonst sehen?

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 5. Jun 2006, 22:46

Kannst auch mit ALT+F2 und kdesu konqueror machen. Dann in die Adresszeile
trash:/ eingeben.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 5. Jun 2006, 23:16

Mist, da waren bloß 16 KB drin... :lol:

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 5. Jun 2006, 23:56

Mr. Spock hat geschrieben:Mist, da waren bloß 16 KB drin... :lol:
Geh mal als root in eine Konsole und sage

cd /
du -s *

Dann kommt zu jeder Top-Level-Directory eine Größenangabe.
Danach kannst Du dann "tiefer gucken" mit

du -s /usr/src/*

z.B.

Oder Du machst hieraus ein ausführbares Skript (heißt bei mir test-size):

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
export DATE="`date +%y%m%d.%H%M`"
unset LANG
for i in `find / -type d -maxdepth 1 -xdev | sort`
do
  if [ "$i." = "/." ]; then
    continue
  fi
  df $i | grep ^/dev | \
  (
   while read fs bl us av pc mo
   do
     if [ "$fs." = "/dev/hda2." ]; then
       echo $i
       du -k -x $i >>test-size.sizes.${DATE}
     fi
   done
  )
done
sort +1 test-size.sizes.${DATE} >>test-size.sizes.${DATE}.s
Vor dem Laufenlassen mit "df" nachgucken, welche Partition Platzmangel hat, und das in der Zeile

Code: Alles auswählen

     if [ "$fs." = "/dev/hda2." ]; then
anpassen.

Anschließend kann man im File test-size.sizes.${DATE}.s für jede Directory sehen, wieviel Platz sie braucht.

Irus
Member
Member
Beiträge: 173
Registriert: 19. Mär 2006, 18:10
Wohnort: Walluf
Kontaktdaten:

Beitrag von Irus » 6. Jun 2006, 11:09

Die Packete speichert er schon dorthin,wo sie hingehören.Aber rpm-Packete sind schon ein wenig zu groß,findest du nicht?Daher entnimmt Yast einfach die Informationen der Packete und speichert sie als Textdateien.
(Müsste so richtig sein)Installiert sind sie ja dann schon.

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 6. Jun 2006, 21:40

Klostera Braun hat geschrieben:Die Packete speichert er schon dorthin,wo sie hingehören.Aber rpm-Packete sind schon ein wenig zu groß,findest du nicht?Daher entnimmt Yast einfach die Informationen der Packete und speichert sie als Textdateien.
(Müsste so richtig sein)Installiert sind sie ja dann schon.
Also werden sie schon nach der Installation gelöscht (die rpm-Pakete)? Sieht ja ganz danach aus. Nur die Textdateien bleiben anscheinend.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste