KDE über apt nicht erreichbar

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

KDE über apt nicht erreichbar

Beitrag von moviemark » 31. Mai 2006, 10:53

Hallo,

auch wenn bereits für smart das Problem gelöst wurde, wie muß ich die sourcelist für apt ändern, damit ich weiterhin KDE auf dem aktuellen Stand halte?

Danke

ach ja, für 10.0 64er Version

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 31. Mai 2006, 11:36

Gar nicht. Es gibt noch kein angepasstes KDE-Repo für apt.

iXman
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 6. Sep 2005, 14:46

Beitrag von iXman » 31. Mai 2006, 11:43

traffic hat geschrieben:Gar nicht. Es gibt noch kein angepasstes KDE-Repo für apt.
das gab es schon, ist aber seit gestern nicht mehr verfügbar. dazu die passende Meldung:

hier lag bis gestern das Apt-repository
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.s ... ntary/KDE/

und hier noch mal die Meldung zu dem warum in deutsch: http://www.pro-linux.de/news/2006/9766.html
Mit freundlichen Grüßen,
Frank.

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 31. Mai 2006, 11:48

Guten Morgen,

mit "noch nicht" meine ich "noch nicht an die seit gestern neue Situation mit dem BuildService angepasst". Nenn es meinetwegen ruhig "nicht mehr", tatsächlich ist es aber eher "noch nicht".

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 31. Mai 2006, 23:10

Auf die Gefahr hin, dass meine Frage blöd sein mag: Mir ist noch nicht klar, ob es denn wieder ein KDE-Repository für apt geben wird und wie man es dann einbinden muss. Kann hierzu jemand etwas sagen?
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 31. Mai 2006, 23:29

taki hat geschrieben:Auf die Gefahr hin, dass meine Frage blöd sein mag: Mir ist noch nicht klar, ob es denn wieder ein KDE-Repository für apt geben wird und wie man es dann einbinden muss. Kann hierzu jemand etwas sagen?
Das aktuelle apt (und smart sowieso) kann mit Yum-Repositories arbeiten (repo-md, erzeugt mit createrepo).
Alles im SUSE-Build-Server kommt schon mit repo-md.
Deshalb wird es keine "neuen" APT-Repositories für das geben, was in den SUSE Build-Server wandert.

Die neuen Yum-Repositories kann man unter http://software.opensuse.org/download/repositories/
begucken.
Als Repository-URL gilt alles, was eine Directory repodata enthält, z.B. http://software.opensuse.org/download/r ... inux_10.1/

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 1. Jun 2006, 11:12

Ok, aber wie trag ich es jetzt richtig in die apt sourcelist ein?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Jun 2006, 10:44

in der sources.list folgendes eintragen:

Code: Alles auswählen

repomd ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/KDE:/KDE3 SUSE_Linux_10.1
repomd ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/KDE:/Backports SUSE_Linux_10.1
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 3. Jun 2006, 11:14

Dann bleibt nur noch eine Frage offen - wo liegt eine apt version herum die 'repomd' versteht ? Die aus base tuts nicht.

EDIT: die liegt im suser-rbos aber wohl auch erst seit heute
Zuletzt geändert von Martin Breidenbach am 3. Jun 2006, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Jun 2006, 11:18

Martin Breidenbach hat geschrieben:Dann bleibt nur noch eine Frage offen - wo liegt eine apt version herum die 'repomd' versteht ? Die aus base tuts nicht.
im repository von suser-rbos :)

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... 0.i586.rpm
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... 0.i586.rpm
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

ando
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 1. Mai 2004, 17:34

Super

Beitrag von ando » 3. Jun 2006, 20:57

Hallo und vielen Dank.

Hat prima geklappt.
Was ist denn jetzt wieder passiert?!

TrialAndError
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 7. Okt 2005, 12:50

Beitrag von TrialAndError » 5. Jun 2006, 18:03

Hallo Leute,

auf welcher Website wird man eigentlich über eine so weitreichende Veränderungen (hier: Entfernung der KDE-apt-repositories) informiert, bevor es soweit ist. :evil:

Danke für eure Antworten.

Webdude
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 17. Nov 2004, 16:42

Beitrag von Webdude » 5. Jun 2006, 18:06

"Arguing on the internet is like competing in the special olympics. Even if you win you're still a retard."

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 5. Jun 2006, 18:16

Webdude hat geschrieben:@emoenke: Danke fürs Weiterleiten an Richard Bos.
Richard sagt, er hat aus Versehen die Directory SL-10.0 genannt. Sie sollte SL-10.1 heißen.

Das Web-Interface des Build-Servers erlaubt kein Löschen, deshalb müssen die SUSE-Jungs ran. Sie sind informiert.

Also, solange es nicht gelöscht ist, enthält home:/rbos/SL-10.0 die RPMs für 10.1.

Update:

Jetzt ist home:/rbos/SL-10.0 erneuert worden, enthält also das repomd-fähige apt für 10.0, i586 und x86_64.

home:/rbos/SL-10.1 hat nur x86_64 (i586 ist im APT-Repository unter suser-rbos).
home:/rbos/SL-9.3 hat im Moment nur i586.

Zweites Update (Jun 6 01:20:04):

home:/rbos/SL-10.1 hat jetzt i586 und x86_64.
home:/rbos/SL-9.3 hat jetzt i586 und x86_64.
Zuletzt geändert von emoenke am 6. Jun 2006, 01:23, insgesamt 2-mal geändert.

TrialAndError
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 7. Okt 2005, 12:50

Beitrag von TrialAndError » 5. Jun 2006, 19:17

@Webdude

Danke für deine Antwort.

Die Nachricht ist jedoch vom 31.05. Das nenne ich bei so einem Schritt nicht wirklich "vorher".

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 5. Jun 2006, 19:36

TrialAndError hat geschrieben:... auf welcher Website wird man eigentlich über eine so weitreichende Veränderungen (hier: Entfernung der KDE-apt-repositories) informiert, bevor es soweit ist. :evil:
na hier im Forum:
emoenke versorgt uns doch bestens mit diesen Informationen ... schneller geht es doch gar nicht. Sozusagen aus erster Hand :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

TrialAndError
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 7. Okt 2005, 12:50

Beitrag von TrialAndError » 5. Jun 2006, 20:30

@oct2pus

:?:

Meine Suche (nach emoenke bzw. KDE) ergab, dass hier im Forum erst über das "Austrocknen" von apt gesprochen wurde, nachdem die Repositories gelöscht wurden ...

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 5. Jun 2006, 20:43

TrialAndError hat geschrieben:Meine Suche (nach emoenke bzw. KDE) ergab, dass hier im Forum erst über das "Austrocknen" von apt gesprochen wurde, nachdem die Repositories gelöscht wurden ...
Hast ja recht.
Niemand hat vorher bedacht, daß das lange geplante Verschieben in den Build-Service diese Konsequenzen hat.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste