[Gelöst] KDE über Smart nicht erreichbar

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
NoReason
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: 18. Mai 2006, 12:04
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

[Gelöst] KDE über Smart nicht erreichbar

Beitrag von NoReason » 30. Mai 2006, 19:57

Hallo,

seit kurzem hab ich folgendes Problem: Wenn ich in Smart die Channels update, dann zeigt er mir folgenden Fehler:

Code: Alles auswählen

WARNUNG!: Komponente 'kde' befindet sich nicht in der Versionsdatei für Channel 'SUSE Linux 10
Was ich nicht versteh ist, dass das Problem erst seit heut auftritt. Der zugehörige Channel sieht so aus:

Code: Alles auswählen

[suse-101-apt-kde]
type = apt-rpm
name = SUSE Linux 10.1 APT KDE Repository
baseurl = http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/10.1-i386
components = kde
Weiß jemand, ob es zur Zeit Probleme mit dem KDE-Repository gibt?
Zuletzt geändert von NoReason am 30. Mai 2006, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Früher brauchte man nur das Wissen. Heute braucht man schon das Wissen über das, was man wissen will.

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 30. Mai 2006, 20:35

Die Fehlermeldung bedeutet vereinfacht gesagt, dass es einfach kein apt-Repository für kde mehr gibt.

Warum? Keine Ahnung. Aber als Ersatz kannst Du diese Daten hier nehmen:

Code: Alles auswählen

[suse-101-yum-kde]
type = rpm-md
name = SUSE Linux 10.1 YUM KDE Repository
baseurl = http://software.opensuse.org/download/KDE:/KDE3/SUSE_Linux_10.1
PS: Ich weiß jetzt doch, warum es das apt-Repository nicht mehr gibt - das supplementary-Repository, wo die Pakete ursprünglich herkamen, wurde in den openSUSE-Buildservice verschoben:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.s ... KDE/README

Benutzeravatar
NoReason
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: 18. Mai 2006, 12:04
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von NoReason » 30. Mai 2006, 22:12

Danke für die Info :D Ich setz den Thread auf gelöst.
Früher brauchte man nur das Wissen. Heute braucht man schon das Wissen über das, was man wissen will.

Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

Beitrag von konqui » 30. Mai 2006, 22:18

Vielleicht sollte auch noch dies hinzugefügt werden:

Code: Alles auswählen

[kde-backports]
name = kde-backports
baseurl = http://software.opensuse.org/download/KDE:/Backports/SUSE_Linux_10.1
type = rpm-md

Benutzeravatar
eviltrooper
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 10. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eviltrooper » 31. Mai 2006, 17:53

wie kann ich smart eigentlich sagen das er das Kaffeine nicht aus den Backports nehmen soll??

mit der version kann man sicher wieder keine DVDs gucken..

wie sag ich ihm wie bei apt das er z.b. Kaffeine immer zurück halten soll
:shock: <-- Der Smilie is nur geil....

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 31. Mai 2006, 18:20

eviltrooper hat geschrieben:wie kann ich smart eigentlich sagen das er das Kaffeine nicht aus den Backports nehmen soll??
Indem Du die Version, die er nicht installieren soll, mit der rechten Maustaste anklickst und aus dem Kontextmenü die Option "Sperre diese Version" auswählst. (Vorausgesetzt, Du benutzt die GUI)
eviltrooper hat geschrieben:mit der version kann man sicher wieder keine DVDs gucken..
Ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht.

Benutzeravatar
eviltrooper
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 10. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eviltrooper » 31. Mai 2006, 23:05

also ich konnte DVD's mit der neueren Kaffeine version gucken :D
:shock: <-- Der Smilie is nur geil....

emoenke
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 14. Jul 2005, 23:58

Beitrag von emoenke » 31. Mai 2006, 23:15

NoReason hat geschrieben:Danke für die Info :D Ich setz den Thread auf gelöst.
Smart und auch das aktuelle apt können mit Yum-Sources (repo-md, mit "createrepo" erzeugt) umgehen, und alles im Build-Server bei SUSE hat repo-md.

Deshalb wird es keine neuen APT-Repositories bei der GWDG geben für alles, was in den SUSE Build-Server wandert.
Der Rest wird weiter bestehen.

Bisher sind kde und misc gewandert, gnome folgt gerade.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast