Suse 10.1 bricht nach CD3 ab

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
zenopalm
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2006, 15:42

Suse 10.1 bricht nach CD3 ab

Beitrag von zenopalm » 29. Mai 2006, 15:10

Hallo,
hab ein Problem mit der Installation von Suse 10.1 .
Bis zur dritten CD hat alles gut geklappt. Nach der dritten bzw. kurz nach anlaufen der dritten CD zeigt er ein Error, dass ein Paket nicht enthalten ist, wenn ich ignoriere bzw. abbrechen klicke, lädt es wieder und dann komme ich zum Betriebssystem, dass nach meinem Benutzernamen und meinem Passwort fragt, welche ich zuor nie angelegt habe...somit kann ich nicht linux starten , was nun?Hab schon die CD 3 zweimal gebrannt.... :cry:

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Mai 2006, 15:12

Hast du denn die CDs (ALLE!) mal durch den Mediencheck gejagt? Hast du die md5sum des downloads geprüft?

http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... indows+win
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 29. Mai 2006, 15:17

1) Schööööön laaaaaaangsaaaam brennen!
Zu schnelles Brennen kann Schreibfehler verursachen.

2) Keine zu billigen Rohlinge nehmen => Schreib-/Lesefehler

3) Kratzer/Dreck auf der CD? Laufwerk ausgenudelt/verdreckt?

4) md5sum nach dem Download geprüft? Mediencheck durchgeführt?

Du siehst, es ist wesentlich weniger Arbeit, wenn man vorher alles prüft und sich Zeit nimmt. Wer anfangs Zeit sparen möchte, der muss halt hinterher 5x neu anfangen.
=> Aus Fehlern/Schaden wird man klug. :wink:
Zuletzt geändert von Griffin am 29. Mai 2006, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
zenopalm
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2006, 15:42

Beitrag von zenopalm » 29. Mai 2006, 15:19

Grothesk hat geschrieben:? Hast du die md5sum des downloads geprüft?
was ist md5sum?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Mai 2006, 15:21

Äh, Vorlesestunde ist erst abends.

Das wirst du schon selber lesen müssen...


Weil es so schön war, hier nochmal der Link...
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... indows+win
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 29. Mai 2006, 15:22

die md5sum ist eine Prüfsumme, mit der du ermittelst, ob das Image bei dir auf der Platte mit dem Image auf dem Server identisch ist.

Auf dem Server (im Verzeichnis der ISOs) findest du die Soll-md5sum

Geprüft wird so:

Code: Alles auswählen

md5sum Namedesiso.iso
Das dauert dann etwas. Stimmen die Werte überein, kannst du brennen. Die Images sind dann OK und korrekt runtergeladen.
Stimmen die Werte nicht überein, ist das Image bei dir auf der Platte Schrott. => Neu laden!
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
zenopalm
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2006, 15:42

Beitrag von zenopalm » 29. Mai 2006, 15:24

schnell brennen? Einfach mit nero-->image brennen --> start-->los--->brennen....->brennvorgang erfolgreich..!
Keine Kratzer alles ok, habe ja schon 2 mal an verschiedenen Rechnern gebrannt, und zweimal das selbe Problem, Zufall ist ja da eher unwahrscheinlich.

--->hab jetzt dieses md5 runtergeladen und vergleiche.. dauert noch etwas..
Zuletzt geändert von zenopalm am 29. Mai 2006, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Mai 2006, 15:25

Zufall hin oder her, prüfe bitte mit den dir genannten Möglichkeiten den download und die gebrannten Medien. Alles andere ist Kaffeesatzleserei.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 29. Mai 2006, 15:26

Auch bei Nero kann man die Geschwindigkeit runterregeln.

Wenn bereits zwei CDs Schrott sind, solltest du die md5sum prüfen. Vielleicht ist das Image Schrott.

Wenn das Image OK ist (=md5sum stimmt) dann brenn halt mal langsamer.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
zenopalm
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2006, 15:42

Beitrag von zenopalm » 29. Mai 2006, 15:33

ok, hab jetzt verglichen mit 60edef3630f90858da7a1b9cfbc019f7 SUSE-Linux-10.1-GM-i386-CD3.iso
und ergebnis: MD5 chech, Sums are the same. Also sind die isos in Ordnung, ich versuch jetzt unter nero den Brennvorgang langsamer zu stellen, am besten den niedrigsten..

P.S: die Tevion-Rohlinge müssten eigentlich von der Qualität heraus reichen

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 29. Mai 2006, 15:53

Das ist ein Bug im UserInterface-Code von YaST.

https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=173291

Kurz gesagt: Dass das Paket nicht gelesen werden kann, ist nicht die Schuld von YaST, sondern liegt an:

- Problemen beim Brennen
- Problemen mit dem Laufwerk
- Problemen mit den Rohlingen
- Problemen mit Dreck auf den CDs

Aber dass YaST dann crasht, anstatt das Paket zu überspringen, ist ein bekannter Bug. Gefixt, aber zu spät für 10.1.

Ich hatte genau dasselbe Problem auch während der Installation bei mindestens fünf Versuchen. Meine Lösung war: Minimalinstallation machen, damit die Wahrscheinlichkeit, dass ein Paket nicht gelesen werden kann, geringer ist, und dann aus dem Minimalsystem heraus KDE bzw. GNOME installieren.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Mai 2006, 15:55

P.S: die Tevion-Rohlinge müssten eigentlich von der Qualität heraus reichen
Quatsch ist das. 'Tevion-Rohlinge' können alles mögliche sein. Tevion/Medion kauft das ein, was gerade auf dem Weltmarkt am günstigsten zu bekommen ist. Das kann die 2. Wahl eines Herstellers sein, das kann aber auch eine Überproduktion von sehr hochwertigen Rohlingen sein.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
zenopalm
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2006, 15:42

Beitrag von zenopalm » 29. Mai 2006, 16:37

Hey, super!!!
es hat geklappt!!! Danke für eure Hilf :wink: :P

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste