MBR nach abgebrochener Installation reaktivieren

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
sfox
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28. Mai 2006, 09:18

MBR nach abgebrochener Installation reaktivieren

Beitrag von sfox » 28. Mai 2006, 09:33

Hallo,

ich versuchte gestern mein Linux neu zu installieren. Dabei kam ich bis zur Installation der neuen Software. Dann verabschiedete sich das CD-ROM-Laufwerk auf nimmerwiedersehen. Nun habe ich ein kaputtes CDROM und eine kaputte Installation. Der MBR wurde bei der Partitionierung überschrieben. Ich kann nun weder Windows noch Linux starten. Dummerweise habe ich auch keine Backup-Floppy. Kann man sich irgendwie eine erzeugen oder wie kann ich sonst zu einer funktionierenden Inst. kommen?

Danke für Hinweise

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Mai 2006, 10:37

Wenn die Installation nicht abgeschlossen wurde, wirst du auch kein funktionierendes System bekommen.
Da bleibt IMHO nur die Neuinstallation.

Und damit wenigstens dein Windows bootet, bemühe bitte die Forensuche zum Stichwort "FIXMBR".
Damit wird dir der mbr neu geschrieben und dein Windows wieder bootet.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 28. Mai 2006, 11:10

Admine, wenn sein CD-LW nicht mehr läuft, bringt ihm der Tip irgendwie nix, oder? ;-)

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Mai 2006, 11:16

Er wird sich halt ein neues Laufwerk besorgen müssen.

Und für Windows: Es geht auch ein "fdisk /mbr" mit einer Win98-Start-Diskette ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

sfox
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28. Mai 2006, 09:18

Beitrag von sfox » 28. Mai 2006, 12:14

admine hat geschrieben:Und für Windows: Es geht auch ein "fdisk /mbr" mit einer Win98-Start-Diskette ;)
Die muss ich erstmal finden. Ich habe hier nur die CD. Immerhin habe ich den Truetype Fontpack von Win3.11 beim Suchen gefunden. :-)

However, ich habe jetzt eine Disketteninst. von Debian gemacht und werde hoffentlich gleich wieder ein funktionierendes System haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast