Suse Linux 10.1 - Yast in deutsch, sonst alles englisch?!

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Suse Linux 10.1 - Yast in deutsch, sonst alles englisch?!

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 19:31

Hallo Leute!

Ich hab folgendes Problem: Neben meinem WinXP wollte ich mir das nagelneue SuSE Linux 10.1 auf einer freien Partition (ca. 11 GB) installieren. Soweit, sogut. Nachdem die Routine angelaufen ist, wählte ich dann Deutsch als "System-Sprache". Die vorgeschlagene Partitionierung (Sytem - 4.5 GB, Home - über 6 GB) paßte mir nicht, wählte daher meine eigenen: System 6 GB, Home - 3 GB und eine FAT-Partition von 1 GB zum Austausch mit Windows. Gesagt, getan. Dann ging alles fast automatisch; es traten auch keine Probleme auf. Durch die Installation wurde ich in deutscher Sprache geführt - klasse!
Nach dem Reboot und der HW-Erkennung, dann der aufregende Moment: SuSE Linux 10.1 startete... Aber was ist das? Ich hatte alle Menüs, Buttons und Programme in englischer Sprache vor mir liegen... Was sollte das denn, also Yast gestartet, um die Spracheinstellungen zu überprüfen. Yast begrüßt mich, komischerweise, in deutsch. Spracheinstellung in Yast ist auch deutsch... Was ist denn hier passiert?

Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, hat denn jemand einen Rat?
Vielen Dank schonmal im Voraus.

Mit besten Grüßen

real-viking

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 19. Mai 2006, 19:33

Kann es sein, das du dich als root angemeldet hast? Denn root hat eine englische Umgebung, die du bitte auch nicht umstellst!
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 19. Mai 2006, 19:37

fehlt das Paket kde3-i18n-de?
wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 20:01

@Grotesk

Ich habe mich als normaler Benutzer angemeldet; nach der Install kommt man auch automatisch in den Normal-User-Modus... Selbst wenn ich eine neue Sitzung starte, ist alles in englisch...

@sandino

Das weiß ich jetzt gar nicht, da muß ich mal schnell umbooten... Aber wenn es so wäre, wieso ist in Yast alles in deutsch verfasst???

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 19. Mai 2006, 20:03

war mal ein Beta-Bug
wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 20:34

Hallo Leute!

Danke für Eure schnelle Hilfe - das Problem ist gelöst:

Wie sandino vermutet hat, ist das Paket "kde3-i18n-de" (das übrigens noch irgendwas von OpenOffice nachgeladen hat) Schuld an der "englischen Umgebung". Nach dem Nachinstallieren und einem Neustart war alles - wie erhofft - in deutsch!!!

Übrigens ist meine SuSE-Version die aus dem aktuellen PC-Welt-Linux-Sonderheft. Diese Version ist der Release Candidat 3 der aktuellen 10.1-Version und laut PC-Welt auf die Final updatebar...

Also nochmal besten Dank für Eure schnelle Hilfe!!! Der Support hier ist wirklich top!!! Weiter so!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 19. Mai 2006, 20:40

Oh man...
Die haben wohl nicht alle Latten am Zaun bei der PC Welt...
Hauptsache als erster groß mit 'LINUX 10.1' auf dem Cover... :twisted:
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 21:20

Naja, wenn man wirklich auf die Final updaten kann...

Allerdings kann man anscheinend die KDE-Version nicht auf den aktuellen Stand bringen, denn laut PC-Welt ist die neueste die Verion 3.5.2, auf meinem Rechner und nach System-Update mit SMART habe ich immernoch die Version 3.5.1...

Der Kernel trägt bei mir die Nummer 2.6.16.11-4 default. Ist mein System damit aktuell?

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 19. Mai 2006, 21:26

kde: http://www.linux-club.de/ftopic60105.html
kernel aktuell: 2.6.16-13-4
wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 19. Mai 2006, 21:30

real-viking hat geschrieben:Ist mein System damit aktuell?
Ja, ist es. Alle weiteren Bugfixes und Sicherheitsupdates bekommst Du in Form von Backports als Online-Update. Beachte die Versionsnummern nicht weiter.

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 21:31

@sandino

Also gebe ich ftp://ftp-1.gwdg.de/pub/suse/i386/suppl ... e_for_10.1 als zusätzliche Quelle ein, oder verstehe ich Dich jetzt falsch?

Und wie geht ein Kernel-Update ohne dass ein "Frischling" daran verzweifelt? :wink:

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 19. Mai 2006, 21:34

update-Quelle hab ich mit smart gemacht, kernel kommt auch über Update
wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 21:37

Kannst mir noch schnell sagen, wie ich das über smart machen, was ich da eintragen muß? :roll:

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 19. Mai 2006, 21:44

wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

real-viking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 21. Sep 2004, 19:40

Beitrag von real-viking » 19. Mai 2006, 21:56

Danke, Sandino, werd das mal testen... :wink:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast