yast - datei wohin speichern

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
andromeda
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 16. Mai 2006, 09:39

yast - datei wohin speichern

Beitrag von andromeda » 16. Mai 2006, 12:39

Hallo,

wenn ich mit yast arbeite und einige Änderungen vorgenommen habe frag mich das Progamm am Ende ob ich die Datei speichern mächte.
Klar will ich. Wohin und mit welchem Namen muss ich speichern, damit Suse Linux 10 die Änderungen übernimmt.
Es geht dabei unter Anderm auch um den automatischen Start von KDE.


Gruß Wolfgang

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Mai 2006, 12:58

Das macht YaST schon.
Kann mich gar nicht daran erinnern, dass YaST nach Ort und Namen fragt :roll:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

andromeda
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 16. Mai 2006, 09:39

Beitrag von andromeda » 16. Mai 2006, 13:02

Hi,

das wäre schön. Ich meine nicht Yast2 unter KDE sondern Yast von der Konsole getartet.
Wenn ich Yast beende und ich habe Änderungen vorgenommen fragt es mich, ob die Ändrungen in einer Datei speichern will.


Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Mai 2006, 13:07

andromeda hat geschrieben: das wäre schön. Ich meine nicht Yast2 unter KDE sondern Yast von der Konsole getartet.
Wenn ich Yast beende und ich habe Änderungen vorgenommen fragt es mich, ob die Ändrungen in einer Datei speichern will.
Auch im Konsolen-YaST bin ich AFAIK noch nie danach gefragt worden ...
Und wenn du die Frage bejahst musst du Namen und Ort angeben?
Könnte doch sein, dass dies nur eine zusätzliche Sicherung der Datei sein soll.

Was passiert, wenn du das nicht tust?
Werden die Änderungen dann nicht übernommen?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

andromeda
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 16. Mai 2006, 09:39

Beitrag von andromeda » 16. Mai 2006, 13:14

An Sicherung hatte ich ja auch gedacht.

Aber dem ist nicht so.
Bei mir ist es z.B. so, dass für die Grafische Oberfläche kein Monitor angegeben ist.
Ich stelle den Type ein und wenn ich Yast schliesse und wieder öffne habe ich wieder keinen Monitor.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Mai 2006, 13:18

M o m e n t !

Den Monitor richte mal besser via "sax2" ein ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

andromeda
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 16. Mai 2006, 09:39

Beitrag von andromeda » 16. Mai 2006, 13:33

Hab ich schon probiert.

Schreibt alles wunderbar und ohne Fehlermeldung.

Aber nach dem Einloggen als User kann ich KDE nicht starten.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Mai 2006, 13:38

andromeda hat geschrieben: Schreibt alles wunderbar und ohne Fehlermeldung.
Aber nach dem Einloggen als User kann ich KDE nicht starten.
Gruß Wolfgang
Und damit solltest du dich ins KDE-Forum wenden.
Denn das muss nicht an deinem Monitor liegen!

Poste dazu die Fehlermeldungen, wenn du versuchst mit "startkde"
den KDE aus der Konsole zu starten.

Hier mach ich zu.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast