Bootdisketten unter SUSE 9.3 [gelöst]

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
johesud
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 14. Mär 2005, 12:53

Bootdisketten unter SUSE 9.3 [gelöst]

Beitrag von johesud » 14. Mai 2006, 20:05

Hallo

Leute haltet mich für blöd... ich muß Bootdisketten für mein Notebook für suse 9.3 erstellen, aber an den im Handbuch angegebenen Stellen sind sie nicht! Bei der Suchfunktion bin ich nicht weitergekommen, alle Links führen ins leere. Wie es geht weiß ich, nur wo sind sie ?

Warscheinlich bin ich nur zu betriebsblind um zu finden. :-(

LG Jörg
Zuletzt geändert von johesud am 17. Mai 2006, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Kommentar meines besten Freundes K.J.S. beim Erstkontakt mit UNIX:
" Früher ham se in der Klapse Körbe geflochten; heute schreiben se Betriebssysteme ! "

( Inzwischen ist er trotzdem ein fanatischer Linux-Fan und hat mich angesteckt ! )

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bootdisketten unter SUSE 9.3

Beitrag von admine » 14. Mai 2006, 20:36

johesud hat geschrieben:ich muß Bootdisketten für mein Notebook für suse 9.3 erstellen, aber an den im Handbuch angegebenen Stellen sind sie nicht!
YaST - System - Erstellen von Boot-, Rettungs- oder Moduldisketten
Da sollte es sein.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 14. Mai 2006, 22:50

Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

johesud
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 14. Mär 2005, 12:53

Beitrag von johesud » 15. Mai 2006, 08:39

@admine

Das hab ich zuerst probiert, aber bei meiner Maschiene werden 64bit Disketten erzeugt, die gehen nicht. Und bei dem zweiten Rechner (32bit) ist die zweite Diskette schadhaft und läuft nicht. Auch nach mehreren Versuchen änderte sich daran nichts.

Dehalb hab ich mein Heil darin gesucht unter Windows Disketten direkt auf dem Notebook zu erstellen, aber da wo die Quellen stehen sollten steht leider nix.

@rolle

Die darin angegebene Links funktionieren nicht oder sind auf meinen Fall nicht anwendbar.


Aber Vielen Dank erstmal für Euere Hilfe.

Die Blöden Dinger müssen doch irgendwo stehen.


LG Jörg
Kommentar meines besten Freundes K.J.S. beim Erstkontakt mit UNIX:
" Früher ham se in der Klapse Körbe geflochten; heute schreiben se Betriebssysteme ! "

( Inzwischen ist er trotzdem ein fanatischer Linux-Fan und hat mich angesteckt ! )

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 15. Mai 2006, 08:46

Gut, daß Du das schreibst. Den toten Link habe ich mal geändert, jetzt verweist er direkt auf die im toten Link erläuterten Uniseiten.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

johesud
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 14. Mär 2005, 12:53

Beitrag von johesud » 17. Mai 2006, 21:40

@rolle

Vielen Dank, dort fand ich die richtige Anleitung !

Ich jetzt perfekte Disketten.

Die unter Suse 9.3 gemachten waren schadhaft !

@all

Vielen Dank nochmal für die Hilfe.

LG Jörg
Kommentar meines besten Freundes K.J.S. beim Erstkontakt mit UNIX:
" Früher ham se in der Klapse Körbe geflochten; heute schreiben se Betriebssysteme ! "

( Inzwischen ist er trotzdem ein fanatischer Linux-Fan und hat mich angesteckt ! )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast