Installationsproblem mit SATAII

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
biolinux
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 5. Apr 2006, 22:49

Installationsproblem mit SATAII

Beitrag von biolinux » 12. Mai 2006, 16:15

Hallo Leute,
habe mir gerae ein AsRock 939Dual-SATA2 gekauft. Nun wollt eich Suse 10.0 auf der Platte installieren. Diese hängt am SATAII Controller (JMB360 von JMicron).
Die Installations bricht ab mit der Meldung, dass keine Festpaltte gefunden werden kann :( . Laut Homepage von JMicron sollte es aber klappen (Suse steht als supported Distro da :o).
Habe jetzt schon stundenlang im Netz gewühlt und nichts brauchbares gefunden. Hat irgendjemand eine Ahnung oder einen Verdacht, was ich falsch mache.

Ach ja, im Bios habe aich alle Einstellungen ausprobiert (IDE-SATA, Normal-Strong, AUTOEnable).

Vielen Dank schon mal

Biolinux

Werbung:
Benutzeravatar
datten
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: 16. Jan 2005, 05:50
Wohnort: Troisdorf

Beitrag von datten » 12. Mai 2006, 16:37

Hallo Biolinux,
bei dem Board geht es leider nicht auf dem Sata2 Kontroller, jedenfalls ist das meine Erfahrung!
Also, klemm die Platte an den normalen Sata Anschluss, dann installier Suse, geht ganz normal, danach kannst Du die Platte wieder umklemmen, allerdings stimmen dann die Einträge in der /etc/fstab nicht mehr! Aus /dev/sda wird dann /dev/sdc , also entweder vor dem Umhängen der Platte die fstab ändern, oder später mit einer Knoppix DVD booten und von dort aus ändern.

Viel Erfolg! :)
Gruß Datten

a(A)ngaben zum System
gentoo 2.6.18-ck1-smp, KDE3.5.4, P4@3500, ABIT-IC7M3, GF6800GT, 1024MB, 3x200GBSATA, TerraSixpack5.1, LogiMX510, MSInterKBPro

biolinux
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 5. Apr 2006, 22:49

Beitrag von biolinux » 15. Mai 2006, 14:17

Halo datten,

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Ich habe es so probiert, wie Du es vorgeschlagen hast. Am normalen SATAI funktioniert auch alles, aber sobald ich die Platte an SATAII hänge, wird die Platte von Suse nicht gefunden (auch nach dem Ändern der Einträge in der fstab und im grub). Unter Windows läuft alles super am SATAII, denke damit kann man ein Problem mit der Platte ausschliessen.

Irgendwelche Vorschläge?

Grüße

Biolinux

Benutzeravatar
datten
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: 16. Jan 2005, 05:50
Wohnort: Troisdorf

Beitrag von datten » 17. Mai 2006, 01:12

Schade!
Nunja, die Vorteile von SATA2 werden von Windows noch nicht genutzt und so schnell ist eh keine Platte! :)
Lass die Platte doch auf dem Sata1 Controller, langsamer ist sie dadurch auch nicht. 8)

Schbass! :)
Gruß Datten

a(A)ngaben zum System
gentoo 2.6.18-ck1-smp, KDE3.5.4, P4@3500, ABIT-IC7M3, GF6800GT, 1024MB, 3x200GBSATA, TerraSixpack5.1, LogiMX510, MSInterKBPro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast