NFS Probleme unter YaST Installationsumgebung

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
zagibu
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16. Mär 2006, 11:28

NFS Probleme unter YaST Installationsumgebung

Beitrag von zagibu » 11. Mai 2006, 16:29

Ich habe einen SuSE 9.3 Server, auf welchem Quellen für verschiedene SuSE Betriebssysteme per NFS freigegeben sind. Wenn ich dann einen client installieren will, benutze ich die "install=nfs://server/share" Angabe, um die Quellen eben übers Netzwerk zu holen.
Jedes zweite mal (oder häufiger) erhalte ich dann im Installationsmenü ein "Error: No proposal" bei der Software-Auswahl. Er behauptet, die angegebene NFS Quelle nicht zu finden. Dies obwohl er in einem vorherigen Prozess das Share schon mal gemounted hat, wie im Installationslog des Clients zu sehen ist.

Ich frage mich nun, woran das liegen kann. Auch vage Vermutungen und wilde Spekulationen sind willkommen. Könnte es z.B. etwas mit Multicasting zu tun haben?

Werbung:
geeko
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 8. Feb 2004, 14:04
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von geeko » 14. Mai 2006, 01:36

Hallo!

Bei mir das gleiche mit SuSE 10.1...
Ich habe erst ein manuelles inst-source kreeiert, dann das paket yast2-install~irgendwas das übernehmen lassen, habe es mit NFS versucht, mit HTTP, FTP und Samba (beide letzteren klappten aber irgendwie generell nich so).
Es klappt, verbindung läuft, bis zu diesem einen punkt. Und das ist bei mir IMMER so. Scheint ja ein echt schöner bug zu sein...

zu meinem restlichen, mittlerweile schon gestrigen, tagesablauf: SuSE 10.1 install bleibt hängen, zunächste denke ich es liegt am rohling. neue gekauft, neu gebrannt, md5sum check gemacht. md5sum check scheint beim installations-sys nicht richtig zu funktionieren, denn medium is 100% ok, obwohl er fehlschlägt.
Dann geht das mit der CD, jedoch bleibt die Installation jedes mal an irgendeiner stelle beim kopieren der pakete hängen (irgendwer berichtete hier im forum selbes problem mit 10.1).. minimal-install ohne KDE klappte bisher auch nicht.
Und dann noch den ganzen abend, gut 5-6 stunden, mit dem Network install verbracht *argh*

Jetzt werde ich es nochmal mit den installations-dateien auf lokaler festplatte versuchen...

wünscht mir glück!
geeko

zagibu
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16. Mär 2006, 11:28

Beitrag von zagibu » 14. Mai 2006, 11:20

Also HTTP funktioniert bei mir zuverlässig. Ist halt blöd, noch einen extra Dienst laufen zu haben, aber naja, geht wohl nicht anders.

Hänger während der Installation hatte ich auch schon. Probier mal mit dem Parameter "noacpi". Das hat bei mir oft gewirkt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste