Suse Linux aus dem Netz installieren

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Suse Linux aus dem Netz installieren

Beitrag von oli19 » 8. Mai 2006, 18:07

hi, ich habe folgendes Problem, ich habe 2 wechselbare!!!
Festplatten, Festplatte 1, neu, nicht formatiert, nicht
partitioniert, auf der 2. Festplatte, habe ich Windows
98, die wird als auch 2. Platte angesprochen, auf der
1. möchte ich nun Suse Linux installieren, momentan ist
es so, dass ich nur die Festplatte 2 drin habe und wenn
ich die Festplatte 1 reinschiebe, eine Fehlermeldung bekomme,
kein Betriebssystem gefunden! Logisch, da kein Betriebssystem
drauf..
Ich habe nun folgende Fragen, ist es möglich Suse Linux aus
dem Netz herunterzuladen auf Festplatte 2 und es dann auf
der Festplatte 1 zu installieren, nur die Festplatte 1 wird leider
zuerst angesprochen, also, wenn die drin ist, no betriebssystem.
wie bekomme ich meine Festplatte 1 formatiert und partinioniert, was ist eine gute Grösse für die Partitionierung..ich glaube ich muss ein Formtierungsprogramm auf einer Diskette haben..was muss ich
machen? Wenn ich Festplatte 1 formatiere, muss ich dann
meine Festplatte 2 rausziehen? Hinterher gehen meine Daten da
noch verloren..also, ich sehe halt das Problem, dass auch wenn ich
die Suse linux software auf Platte 2 habe sie nicht auf der dann
formierten, partitionierten Festplatte 1 überspielen kann, da ich
ja, wenn die Festplatte 1 drin ist, die Fehlermeldung kein Betriebssystem
bekomme..ich glaube also, dass ich eine Cd Version brauche..stimmt
das und alles von Cd installieren muss? Stimmt das, wäre schön,
wenn nicht!!!!!!!!!
Würde mich über eine Antwort freuen, danke im Voraus!

Werbung:
Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 8. Mai 2006, 18:23

Hi

Sehr konfus das ganze.

Was spricht dagegen die leere Festplatte zur Nummer 2 zu machen und die momentane 2. zur 1. zu machen und damit jegliche Probleme zu lösen?

Suse kannst Du in jedem Fall auf die 2. Festplatte installieren. Windows will immer die Nummer 1 sein ;)

LG
Thomas
--
Dubium sapientiae initium

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mai 2006, 18:30

thommyus hat geschrieben:Sehr konfus das ganze.[...]
Richtig. :wink:

Lass deine Platten wo sie sind:
1. = Festplatte mit Windows
2. = Zukünftige Linuxinstalltion

Lade dir das ISO für eine Netzinstallation herunter, auf CD brennen, booten, Installationsquelle angeben und installieren (übers Internet):
http://en.opensuse.org/Released_Version
SuSE macht den Rest (Formatieren, Bootloader, etc)
Vorschläge zur Partitionierung gibts genug hier im Forum.

oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Beitrag von oli19 » 8. Mai 2006, 18:51

oh, das ging aber schnell, danke, stimmt, ist vielleicht ein
wenig konfus das Ganze :oops: , ihr habt Recht, das ist die Lösung :D ,
einfach die Festplatte mit der Windowsinstallation(also die momentan als
2. angesprochene) zur ersten machen und wie mache ich das,
einfach die Festplatten vertauschen? Ja oder???
Nur, jetzt habe ich noch ein Problem, ich habe keinen Brenner
:cry: , also, wenn ich nun Linux heruntergezogen habe,
kann ich das dann auch Linux von der dann 1. Festplatte auf
der 2. installieren.. Danke für die Tipps:-)))

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mai 2006, 19:03

Die Festplatten so einrichten, dass Windows bootet!

Es gibt auch ein Howto für eine Network-Only-Installation:
http://en.opensuse.org/Network_Install
- Hab ich aber noch nicht getestet.

Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 8. Mai 2006, 21:07

Die Festplatten so einrichten, dass Windows bootet!
Damit ist gemeint:

Zieh die momentan 2. Festplatte vom Controller auf dem Mainboard und stecke sie an den anderen (1. Controller). Den Erfolgsfall erkennst Du daran, das Windows bootet wenn beide Platten eingebaut sind.
Es gäbe natürlich noch ein paar andere Möglichkeiten wenn Du mal einen Brenner eingebaut haben solltest.
1. Controller: Festplatte als Master; Brenner als Slave
2. Controller: Festplatte als Master

Das nur als Beispiel ;)

LG
Thomas
--
Dubium sapientiae initium

oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Beitrag von oli19 » 8. Mai 2006, 21:49

ja, das habe ich gemacht, Windows bootet und nun stehe
ich vor dem Problem, ich habe eine Festplatte, wo Windows
läuft, eingeteilt in c:, d:,...f:, mit allen Daten, die andere
Festplatte unformatiert, nicht partitioniert, wie formatiere ich
die jetzt ohne Daten auf der anderen Festplatte zu löschen, wie
gebe ich das überhaupt ein, dass ich die andere Festplatte formatieren
will und welches Formatierungsprogramm nehme ich da am besten?
Fdisk? Was muss ich denn da eingeben, damit es weiss, dass ich die
2. Festplatte formatieren will, denn ich starte das ja von dieser
Festplatte aus oder wie geht man da vor??
Danke im Voraus
Lg Oli

Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 8. Mai 2006, 22:06

Hi

Du musst jetzt gar nicht formatieren, partitionieren oder sonst etwas. Das nimmt dir die Suse ab, bei der Installation.

Du würdest Dich während der Installation für die Festplatte "/dev/hdc" entscheiden. Sofern die 2. Platte (die leere) als Master am 2. Festplatten-Controller hängt.

Jetzt hast du noch das Problem des fehlenden Brenners am Hals. Hast Du jemanden der dir ein Image brennen kann? Du benötigst zumindest das Net-Boot-Iso (so müsste es benannt sein) mit ca. 50-70 MB größe. Vorausgesetzt Du hast DSL, ansonsten würde die Installation ewig dauern (mit ISDN oder Modem).

LG
Thomas
--
Dubium sapientiae initium

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mai 2006, 22:13

Hehe, da hast du dir auch die einfachste Art und Weise Linux zu installieren ausgesucht .... :lol:

Wie gesagt, ich hab so etwas noch nie gemacht, aber es sollte so in etwa funktionieren:
http://en.opensuse.org/Installing_from_Windows
http://marc.herbert.free.fr/linux/win2linstall.html

Offensichtlich scheint es auch einen Installer für diese "Aktion" zu geben:
http://sourceforge.net/projects/instlux

Viel Erfolg!

Eine Alternative wäre evtl. noch, sich Bootdisketten zu erstellen und dann eine Netzinstallation zu starten:
http://en.opensuse.org/SDB:Creating_Boo ... oppy_Disks

oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Beitrag von oli19 » 10. Mai 2006, 20:17

ja, so muss es vom Prinzip her gehen, ich habe mir dieses
Programm zur Installation aus dem Netz heruntergeladen,
installiert, Suse auch von irgendeinem ftp server in erlangen,
nur das komische ist, ich habe das ja noch nie vorher gemacht, das ganze linux suse ist in einem File SUSE-10.0-EvalDVD-i386-GM.iso, naja, dann lade ich dieses Programm und nix tut sich, vielleicht sollte
ich doch Installationsdisketten erstellen, nochmals Danke für
die Tipps, nur richtig weiter bin ich nicht gekommen, ach
erstmal das Wetter genießen:-)
Sonnige Grüsse Oli

oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Beitrag von oli19 » 12. Mai 2006, 09:19

Hi,
ich habe mir also die Bootdisketten erstellt, es gibt
da auch viele Anleitungen im Netz für, einfach
mal googeln, falls einer so ein ähnliches Problem hat..
"suse linux ftp installation," alles läuft ganz normal, nur Linux
erkennt meine Netzwerkkarte nicht, ich habe 2 sogar, fragt mich nicht
wie die heißen..
Woran kann das liegen???????????????
Was kann man da machen??? Vielleicht sollte ich eine
ausbauen??????
Sonnige Grüsse Olli

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 12. Mai 2006, 09:24

Ui, hast du viele Fragezeichen auf der Tastatur. Alle deine? Das ist ja eine schöne Rasselbande... :?

Tja, und zu den Netzwerkkarten kann dir wohl keiner was sagen, wenn du nicht sagen kannst, welche es sind. So ist das einfach.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

oli19
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mai 2006, 16:55

Beitrag von oli19 » 12. Mai 2006, 13:20

Lacht, und erstmal meine ganzen Fragezeichen im Kopf???????
Also ich habe als Netzwerkkarten:
1.Allied Telesyn AT-2500 TX(with Magic Packet) PCI Ethernet
und
2.F5D5000, PCI Card/Desktop Net Work PCI Card
und sie werden nicht automatisch erkannt und wenn ich dann in Kernel
Module(Netzwerkkomponenten) gehe sind sie da beide
leider auch nicht zu finden*oooooooooh*, alle schreiben
nur immer nachladen, nur wie?????
Also, wie lädt man die von Hand nach?????, ich boote
also von den 7 Startdisketten aus....
Mal gucken, ob die ???? in meinem Kopf weniger werden..
Wenn sich jemand hier auch ein wenig mit Windows auskennt,
wie lösche ich ein ganzes Laufwerk(D:), denn das erscheint,
seitdem ich meine 2. Platte drin habe...
Sonnige Grüsse Oli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast