Benutzer und Gruppen von Debian

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten

Debian auf SuSe umwandeln und Benutzer/Gruppen übernehmen?

Klar geht das!
0
Keine Stimmen
Das wird nicht funktionieren!
1
100%
 
Abstimmungen insgesamt: 1

Kintobi
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mär 2006, 13:04

Benutzer und Gruppen von Debian

Beitrag von Kintobi » 21. Apr 2006, 07:15

Moin,
zunächst habe ich kein passendes Forum gefunden, aber hier passt es noch am ehesten.
Ich möchte ein vorhandenes System (Debian) komplett neu aufsetzen (neue Festplattte, gelegenheit nutzen). Dabei möchte ich gerne auf eine SuSE Distribution zurückgreifen. Alle Einstellungen und der Installationsverlauf stellen keine größeren Probleme für mich dar.

(Jetzt kommt der Haken:) Ich würde gerne alle Benutzer und Gruppen, sowie Homeverzeichnisse und Zugriffsrechte vom alten System übernehmen. Ich schrecke dabei auch nicht vor der Console zurück. Die Homeverzeichnisse würde ich vermutlich mit rsync spiegeln. Aber ich habe überhaupt keine Ahnung, wie die beiden Systeme Benutzer/Gruppen verwalten? Und ob man SuSE da was unterschieben kann (oder ob es da Yast-Steuer-Dateien gibt). Wichtig: Ich möchte verhindern, dass die Benutzerpasswörter normiert werden müssen.

Ich habe auch gegoogelt, aber nur etwas von SuSe nach Debian gefunden. Es fiel mir auch schwer, die eindeutige Stichworte zu benennen. Über Linktipps und Hinweise auf eingehende/vertiefende Literatur zu diesem Thema bin ich sehr dankbar.

Nebenbei: Der Rechner arbeitet als PDC. Aber die Samba Einstellungen und Passwörter sollten eigentlich unproblematisch sein.

Vielen Dank schonmal.

Tobias

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast