Upgrade auf 10.1

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

klaus@sulifo
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 20. Apr 2006, 09:35

Upgrade auf 10.1

Beitrag von klaus@sulifo » 20. Apr 2006, 09:50

Z.Z. habe ich Suse 10.0 installiert und möchte demnächst auf 10.1 upgraden.
Geplant ist eine Neuinstallation, die Homeverzeichnisse sollen aber erhalten bleiben. /home hat eine eigene Partition.
Kann bei der Neuinstallation die jetzige /home-Partition als entsprechender Mountpoint angegeben werden?
Könnte es zu Problemen kommen, da im Moment KDE 3.5.1 installiert ist? KDE legt ja gewisse Konfigurationsdateien in den Heimverzeichnissen ab. Müssten die dann geändert oder vielleicht gelöscht werden, und wenn ja welche?

Gruß
Klaus

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8724
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Upgrade auf 10.1

Beitrag von admine » 20. Apr 2006, 09:58

klaus@sulifo hat geschrieben: Geplant ist eine Neuinstallation, die Homeverzeichnisse sollen aber erhalten bleiben. /home hat eine eigene Partition.
Kann bei der Neuinstallation die jetzige /home-Partition als entsprechender Mountpoint angegeben werden?
Ja
klaus@sulifo hat geschrieben: Könnte es zu Problemen kommen, da im Moment KDE 3.5.1 installiert ist? KDE legt ja gewisse Konfigurationsdateien in den Heimverzeichnissen ab. Müssten die dann geändert oder vielleicht gelöscht werden, und wenn ja welche?
Die Einstellungen für KDE und andere Anwendungen im $HOME werden auf die neueren Versionen migriert.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

klaus@sulifo
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 20. Apr 2006, 09:35

Beitrag von klaus@sulifo » 20. Apr 2006, 10:00

Hi, superschnelle Antwort! Vielen Dank!

Brain-Cracked
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Apr 2006, 22:18

Beitrag von Brain-Cracked » 20. Apr 2006, 22:24

Ich habe mir SuSE Linux 10.0 gegauft. Kann ich dann kostenlos auf die 10.1-Version upgraden/updaten?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Apr 2006, 22:32

Kannst du. Einfach runter laden, wenn es fertig ist...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

klaus@sulifo
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 20. Apr 2006, 09:35

Beitrag von klaus@sulifo » 20. Apr 2006, 22:39

Soweit ich weiß, ist ein Update von 10.0 auf 10.1 aus technischen Gründen nicht so einfach, bzw. unmöglich. D.h. Du musst neu installieren.
Nach dem Beitrag von admine ist es aber möglich, die alten /home-Verzeichnisse zu verwenden. Die müssen dafür aber auf einer eigenen Partition liegen, bzw. auf anderem Weg gesichert und zurückgespielt werden.
Die 10.1 kannst Du Dir natürlich kostenlos aus dem Netz downloaden (schnelle Verbindung ist aber Voraussetzung bzw. empfehlenswert).

Brain-Cracked
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Apr 2006, 22:18

Beitrag von Brain-Cracked » 20. Apr 2006, 22:55

Aber werde ich dann immer noch suse linux besitzen oder opensuse?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Apr 2006, 23:00

Einen Mix.
Proprietäte Software von 10.0 wird nicht angefasst werden. Alles andere wird auf 10.1 gehoben.
Ob das hinhaut? Kann dir keiner sagen...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: Upgrade auf 10.1

Beitrag von panamajo » 20. Apr 2006, 23:22

klaus@sulifo hat geschrieben:Z.Z. habe ich Suse 10.0 installiert und möchte demnächst auf 10.1 upgraden.
Warum?

klaus@sulifo
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 20. Apr 2006, 09:35

Re: Upgrade auf 10.1

Beitrag von klaus@sulifo » 21. Apr 2006, 18:28

panamajo hat geschrieben: Warum?
Pure Neugier und Spaß an der Freude :lol:

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 21. Apr 2006, 18:37

klaus@sulifo hat geschrieben:Soweit ich weiß, ist ein Update von 10.0 auf 10.1 aus technischen Gründen nicht so einfach, bzw. unmöglich. D.h. Du musst neu installieren.
Wieso sollten wir auf einmal die Funktionalität, die es schon länger als SUSE selbst gibt, wieder abgeben? Wenn's per yast nicht funktioniert, kannst du immer noch per apt-get oder rpm-per-Hand updaten.

klaus@sulifo
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 20. Apr 2006, 09:35

Beitrag von klaus@sulifo » 21. Apr 2006, 19:00

Ich hatte das hier gelesen:
http://www.pro-linux.de/news/2006/9319.html

Bezieht sich aber wohl doch nur auf die 10.1 Beta4. Sorry für das Versehen...

Benutzeravatar
sparrow
Member
Member
Beiträge: 248
Registriert: 1. Mär 2005, 01:03
Wohnort: /home/sparrow

Beitrag von sparrow » 22. Apr 2006, 02:20

klaus@sulifo hat geschrieben:Ich hatte das hier gelesen:
http://www.pro-linux.de/news/2006/9319.html

Bezieht sich aber wohl doch nur auf die 10.1 Beta4. Sorry für das Versehen...
Seh ich aber auch so und wurde bisher auch so gehandelt, dass der neue "Unterbau" des Paketmanagers ein Update ausschließt.

Gruß
Sparrow
Zuhause in der Linux-Familie mit openSUSE 10.2 und Kubuntu 06.10

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 22. Apr 2006, 19:48

Ihr meint also, dass ein Update von der 10er auf die 10.1er gar nicht möglich ist, bzw. ihr ratet davon ab?
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 22. Apr 2006, 19:53

Abraten tu ich sowieso davon. Schon immer.
Ich werde jedenfalls mein System mit 10.1 neuinstallieren.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 22. Apr 2006, 19:58

Grothesk hat geschrieben:Ich werde jedenfalls mein System mit 10.1 neuinstallieren.
Dito. So habe ich das schon immer gemacht und es bleibt so :)
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 22. Apr 2006, 20:03

Das ist viel Arbeit. :D Das heißt ihr verwendet einfach die vorliegenden Partitionen und lasst alles überschreiben oder säubert ihr die Platte vorher?
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 23. Apr 2006, 03:13

Mein /home ist auf einer separaten Partition. Die eigentliche Systempartition wird bei einer Installation überschrieben und fertig bin ich. Dauert halt so lange wie eine Basisinstallation dauert. (So 20-30 Minuten bei mir). Die wichtigsten Einstellungen bleiben halt durch die getrennten Partitionen erhalten.

Very easy...
Zuletzt geändert von Grothesk am 23. Apr 2006, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 23. Apr 2006, 09:38

ich installiere immer auf eine neue Partition, lasse mir Zeit mit dem Tunen und schalte dann irgendwann um. Meine olle 9.1-Installation liegt auch noch auf einer Partition rum. Die kann jetzt mal sterben.

Grüße

PS: Ist auch ein Server, kein Arbeitsplatz. Der muß halt laufen. Hab keine Lust, ständig wegen Problemen Anrufe zu bekommen.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 23. Apr 2006, 11:34

So wie Grothesk gehe ich auch vor. Seperate Partition für /home. Neuinstallation
und das "alte" /home wird wieder verwendet.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast